Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Ausbildung contra Hartz 4
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> IHK Forum -> Ausbildung contra Hartz 4
 
Autor Nachricht
frank12
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 01.06.2005
Beiträge: 833
Wohnort: Frankenthal

BeitragVerfasst am: 16 Aug 2006 - 07:41:04    Titel:

Hallo Miss Velvet,
also erstens wenn man arbeitslos ist braucht man dann Telefon und Internet? Ich finde nein!
Und für die Schulden bist du selber verantwortlich, sowie ich auch.
Sonst hättest du mehr Geld.
Und das man kein Auto fahren darf, glaube ich nicht. Ich kenne genug Leute die arbeitslos sind und Auto fahren.
Und zu den Kürzungen muss ich sagen, es gibt genug Tricks um das zu umgehen.
Und wenn man keine Kinder hat, braucht man auch weniger Geld.
Und schon geht es einem wieder besser.
Vorher überlegen.
frank12
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 01.06.2005
Beiträge: 833
Wohnort: Frankenthal

BeitragVerfasst am: 16 Aug 2006 - 07:47:39    Titel:

Hallo dönis,
ich sage nicht das es mir schlecht geht. Aber ich finde es halt ungerecht.
Und zu deiner Frage ob ich einen H4 kenne, doch das tue ich meine Schwester bekommt H4.
Somit ist diese Frage geklärt.
MissVelvet
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 07.05.2006
Beiträge: 49

BeitragVerfasst am: 16 Aug 2006 - 11:32:42    Titel:

@ Frank12:

Du hast ja wohl gelitten! Was du für einen müll verzapfst ist schon nicht mehr schön! Nein, ich habe keine Kinder und bei dieser wirtschaftlichen Lage denke ich auch gar nich erst darüber nach! Internetcafes sind schweineteuer, und man braucht nun mal Telefon und internet um erreichbar zu sein. Aber einer der anscheinend dauergast in Hotel Mama ist und noch dazu Geld für eine schulische Ausbildung bekommt kann das ja nicht verstehen. Du hast wirklich wesentlich mehr Geld als ein Harz4 emüfänger. ich weiß echt nich wie du dir das vorstellst? Die kriegen sogesehen die Wohnung auch nicht bezahlt, sondern bekommen das geld um ihre wohnung zu bezahlen. Und das ist wesentlich weniger als du hast. mit deinem einkommen ist das absolut drin, wenn du dich einschränken würdest, wie du hier groß rumposaunst. Es geht doch so einfach, also wenn alg2 empfänger mit dem weniger geld auskommen sollen, dann wirst du es doch mit dem vielen das du hast auch können!
maro459
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 06.05.2005
Beiträge: 274

BeitragVerfasst am: 16 Aug 2006 - 11:50:33    Titel:

coffeinjunky hat folgendes geschrieben:
maro459 hat folgendes geschrieben:
Das mit dem Transferleistungsentzug und den zu geringen Dazuverdienstmöglichkeiten ist richtig aber nur eine zwangsläufige Folge der zu hohen Transferleistungen.


Das verstehe ich nicht. Wieso ist denn eine Grenzentzugsrate von der absoluten Basis abhängig?



Es hängt nicht direkt davon ab, jedoch desto höher die Basis, desto höher "muss" die Grenzentzugsrate sein, sonst steigt die staatliche Subventionierung noch weiter an. Wenn man die Basis kürzen würde und einen Zuverdienst durch Senkung der Grenzentzugsrate "erleichtern" würde, spart man Kosten und erhöht durch die zusätzliche Beschäftigung, die durch die zusätzliche Nachfrage nach Arbeitskräften entsteht, das BIP und somit den Wohlstand (Ich weiß, BIP ist nicht absoluter Maßstab für Wohlstand, kann jedoch als Indikator verwendet werden).

Ferner ist die Grenzentzugsrate zwar aus den Anreizaspekt zu kritisieren, jedoch warum sollte der Staat ein Einkommen bieten, wenn man es selbst erwirtschaften kann ?

Senkt man die Grenzentzugsrate, und ermöglicht beispielsweise eine Zuverdient ohne Abzüge von sagen wir mal 400 Euro, kommt man in den Nettobereich eines Facharbeiters und schafft wiederrum einen Anreiz für normal arbeitende sich vom Vollzeitjob zu verabschieden und das Einkommen aus Hartz 4, Wohngeld und 400 Euro Job zu bilden.

Weg vom neoliberalen Standpunkt. Hartz 4 und Wohngeld ist sehr wenig zum Leben, jedoch können die dir bekannten volkswirtschaftlichen Grundzusammenhänge nicht außer Acht gelassen werden.
frank12
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 01.06.2005
Beiträge: 833
Wohnort: Frankenthal

BeitragVerfasst am: 16 Aug 2006 - 11:54:58    Titel:

Hallo Missvelvet,
zügle mal deine Wortwahl.
Internetcafes sind sauteuer? 1 € die Stunde würde ich nicht als sauteuer bezeichnen!
Und ich verzapfe keinen Müll.
Und wenn du schreibst Schulsachen sind teuer, dann geht man doch davon aus das du Kinder hast oder?

Es gibt auch keine zuschüsse mehr für Schulsachen für Kinder. Kein Bekleidungsgeld (und Kinder wachsen ja bekanntlicherweise schnell).
coffeinjunky
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 27.07.2005
Beiträge: 3784
Wohnort: Europa

BeitragVerfasst am: 16 Aug 2006 - 12:07:03    Titel:

maro459 hat folgendes geschrieben:
Wenn man die Basis kürzen würde und einen Zuverdienst durch Senkung der Grenzentzugsrate "erleichtern" würde, spart man Kosten und erhöht durch die zusätzliche Beschäftigung, die durch die zusätzliche Nachfrage nach Arbeitskräften entsteht, das BIP und somit den Wohlstand.


Man darf aber nicht vergessen, dass die zusätzliche Nachfrage nach Arbeitskräften auch entstehen muss. Durch die bloße Herabsenkung der Sozialleistungen unter das Existenzminimum (was ja das ALGII offiziell darstellt) entstehen noch lange keine Jobs für Arbeitslose. Was passiert denn mit denen, die plötzlich kein Geld mehr für die benötigte Babynahrung haben und trotzdem keinen Job finden?

Selbst der ausgearbeitete Entwurf des SVR sieht vor kommunale Beschäftigungsgarantien einzuführen, wobei die Kostenfrage und die Wirkung auf die Privatwirtschaft ungeklärt ist.
MissVelvet
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 07.05.2006
Beiträge: 49

BeitragVerfasst am: 16 Aug 2006 - 12:33:39    Titel:

Ich selber habe zwar keine kinder, kenne aber viele die welche haben und daran verzweifeln, das sie nicht wissen wie sie ihren kindern die schulbücher bezahlen sollen.
frank12
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 01.06.2005
Beiträge: 833
Wohnort: Frankenthal

BeitragVerfasst am: 16 Aug 2006 - 14:01:50    Titel:

Hallo so jetzt nochmal ein Beitrag zum Thema arbeitsunwille:

Ich habe mich mit jemand unterhalten diese Person hat mir folgendes gesagt:
mir macht es garnix aus arbeitslos zu sein denn ich liebe es einfach so viel freizeit zu haben auserdem kann ich dann machen was ich will und habe genügend zeit für mein kind!
wenn es nach mir ginge würde ich immer zuhause bleiben aber leider soll ich ab nöächsten monat laut arbeitsamt wieder arbeiten gehen was mir garnicht passt

Und das ist nicht die Minderheit, sondern die Mehrheit!!!
Das ist meine Meinung und das ist der Hammer!!!
Außerdem habe ich heute in einer Zeitung gelesen:
41% der deutschen leben von Sozialgeldern, das ist schon der Hammer!!
Und dann sage mir noch einer das stimmt nicht , wer arbeiten geht ist der dumme. Weil andere gehen spazieren. Und da geht es gar nicht um das Geld.
Und die Weiber machen doch alle nur noch mehr Kinder damit sie nicht arbeiten gehen müssen und noch mehr Geld bekommen.
Außerdem das Argument mit Kindern ist es schwer, zieht eh nicht weil diese Personen ja noch mehr Geld vom Staat bekommen.
Und jetzt könnt ihr alle wieder sagen das ich Müll rede ich lache mich tot.
Und es ist keine Minderheit.
Sonst wären die Städte nicht voll bei gutem Wetter und das es jemand was ausmacht glaube ich langsám auch nicht mehr, wenn ich diese Zeilen oben lese!
Und wahrscheinlich wird so jemand das nächste Kind machen um nicht arbeiten gehen zu müssen!
Ich habe von meinem Berufsschullehrer gehört er kennt eine Frau die keine Lust hat zu arbeiten!
Jetzt sagt mir noch einer es wäre die Minderheit, ich höre solche Geschichten dauernd!
Es ist nicht die Minderheit und ihnen macht es auch nichts aus!
MissVelvet
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 07.05.2006
Beiträge: 49

BeitragVerfasst am: 16 Aug 2006 - 14:34:17    Titel:

Na, wenn es dir doch nich passt, dann lass es bleiben mit der ausbildung und überlass den platz jemanden, der ihn wirklich zu schätzen weiß. Klar, ich hab auch keine lust zu arbeiten, wer hat die schon, aber es muss halt sein,wenn man ein normales leben führen will. Das ist mit alg2 nun mal nicht der fall.
und das 41% der bevölkerung vom staat leben, das glaubst du ja wohl selber nicht. Was ich mir schon eher vorstellen kann ist, das 41% zuschüsse vom staat bekommen, in welcher form auch immer, sei es ergänzendes alg2, wohngeld oder renten oder was es noch so gibt.

Ich weiß jetzt auch nich, was für komische leute du kennst, und in wechen kreisen du so verkehrst, aber ich kenn persönlich keinen einzigen alg2 empfänger, der nicht arbeiten gehen und ein normales leben mit einem gewissen stolz führen will.
dönis
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 4740

BeitragVerfasst am: 16 Aug 2006 - 14:36:40    Titel:

Wenn das deine Meinung ist dann zieh verdammt nochmal deine Konsequenzen und werde ALGII-Empfänger.
Scheinbar glaubst du das diese Menschen leben wie im Paradies, dann lass dich nicht aufhalten und mach deine Stelle für jemanden frei der die 715€ und die Chancen einer Ausbildung zu schätzen weiss...

Du liegst sogar über dem Bafög-Höchstsatz und verlangst noch mehr? Mit welcher verdammten Begründung?

Du wohnst noch zuhause und dein Arbeitsplatz liegt offenbar in zumutbarer Nähe, sonst hättest du Anrecht auf BAB.

Du hast dich neulich EINER Person unterhalten und behauptest hier die MEHRHEIT würde so denken? Hast du einen nen totalen Schatten?

Ja wer heutzutage arbeiten geht mag der Dumme sein, zumindest wenn man eine verdammt kurzsichtige Denkweise hat... Denn dann dürfte auch niemand studieren gehen, weil man in dieser Zeit nämlich noch weniger Geld zur Verfügung hat als du im Moment dein Eigen nennst.

Und zu deinen Kommentaren über Ausländer muss ich wohl nix mehr sagen oder? Es gibt genug Ausländer die härter arbeiten als du dir es in deinen kühnsten Träumen vorstellen kannst, aber du willst nur die kleine Minderheit sehen, die sich in den Medien und Erzählungen hervortut, das spricht für deinen Intellekt und dein (BILD-Zeitungs)-Niveau...

Sorry aber das musste einfach mal gesagt werden...
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> IHK Forum -> Ausbildung contra Hartz 4
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17  Weiter
Seite 12 von 17

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum