Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Ausbildung contra Hartz 4
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> IHK Forum -> Ausbildung contra Hartz 4
 
Autor Nachricht
MissVelvet
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 07.05.2006
Beiträge: 49

BeitragVerfasst am: 13 Jun 2006 - 20:09:21    Titel:

klar, bestimmt gibts die auch... da kenn ich auch so eine... aber ich denke doch, das ist eher die ausnahme... die die nich arbeiten wollen denk ich, das sind wohl welche, die genug hilfen von woanders kriegen, also verwandte und freunde... aber wenn man wirklich nur auf sich gestellt ist, dann kann ich mir nich vorstellen, das man die situation nich ändern will...
Ifrit
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.08.2005
Beiträge: 1256

BeitragVerfasst am: 14 Jun 2006 - 00:26:36    Titel:

Meiner Meinung nach sollte man unbedingt differenzieren zwischen den Arbeitslosengeldempfängern die arbeiten wollen, jedoch nicht können und denjenigen die zumutbare Arbeit strikt ablehnen. Nach diesen Prinzipien sollte dann die Höhe der Zahlungen bestimmt werden. Es ist schlimm genug, wenn man in den Zeitungen lesen muss wie ausbildungsfähige, und -willige Schüler jedes Jahr wieder eine Enttäuschung bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz hinnehmen müssen, weil manche Unternehmen ihre sozialen Verpflichtungen nicht wahrnehmen und somit keine oder nur unzureichend Lehrlinge ausbilden. (Ausbildungsplatzabgabe halte ich für sinnvoll !) Außerdem ist es sehr bendenklich, wenn einige zukünftige Azubis ihre Lehrstelle nur wegen ihrer privaten Beziehungen bekommen, während fähigere und willigere Schüler den Kürzeren ziehen. Diese Leute dann als Sozialschmarrotzer zu bezeichnen, halte ich für fahrlässig und realitätsfern.
suicidal621
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 14.06.2006
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 14 Jun 2006 - 02:03:27    Titel:

Hi Leute! Bin neu hier...

So, das ist ja mal ein interessantes Thema, zu dem ich auch gleich mal ein
paar Dinge loswerden möchte. Ich bin 22 Jahre alt und komme aus
Heidelberg. Ich musste mein Abitur auf Grund privater Probleme und daraus
resultierenden, schlechten Noten abbrechen (sprich: Keine Zulassung zu den
Abiprüfungen).
Ich litt an starken Depressionen, mit denen ich noch heute zu kämpfen habe.
War also seit 2003 arbeitslos, kein Selbstvertrauen, keine
Lebensperspektiven und keine Motivation zu garnichts. Ich lebte noch bei
meinen Eltern, also brauchte ich kein Arbeitslosengeld. Klar habe ich mir mit
Büroarbeiten etwas dazuverdient. Bin dann Ende 2005 mit meiner Freundin in
eine eigene Wohnung gezogen, und habe Hartz 4 beantragt.
Meine Freundin bekommt BAFöG + Halbwaisenrente, da sie einer schulischen Ausbildung nachgeht. Ich bekomme ALG-2 + die halbe Miete, da wir in einer eheähnlichen Bedarfsgemeinschaft leben.

Da meine Freundin aber in den Augen der AA zuviel ""verdient"", wird mir
die Differenz abgerechnet. (Schulgeld [über 200 €] werden seitens der AA
natürlich NICHT mit in den Bedarf mit eingerechnet). Das heißt,
abgezogen mit Telefonrechnung und
Miete leben wir von knappen 200-300 € im Monat. Und das ist ganz schön
beschissen. Alleine die Hygienemittel kosten einen haufen Geld... und
dann soll ich mich auch noch schön fleißig bewerben, an Projekten
teilnehmen, wo mir nichteinmal 50% der Fahrtkosten abgerechnet werden
und ich darf mir blöde Sprüche von meinem Fallmanager anhören - und
dann wird noch gesagt, dass ALG-2 Empfänger es ja so gut haben.

Ich bin mir durchaus bewusst darüber, dass es auch ALG-2 Abzocker gibt,
die einfach nicht arbeiten wollen. Aber das ist ja sch***egal. Man wird
von der Gesellschaft eh über einen Kamm gescheert (danke an die
Medien).

@frank12:
Du solltest dich darüber freuen, dass du eine Lehrstelle gefunden hast.
Sicher ist es unfair, dass du weniger Geld bekommst als jemand der
"nichts tut". Aber ist es nicht auch unfair, dass manche Leute trotz ihrer
Bemühungen einfach nicht weiterkommen, auf den Strich gehen müssen
um überhaupt ein bisschen Geld für sich zu haben?
Ifrit
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.08.2005
Beiträge: 1256

BeitragVerfasst am: 15 Jun 2006 - 00:59:08    Titel:

Hallo suicidal621 !
Jo, ich kann deine Situation ganz gut verstehen !
Es ist echt tragisch wie man einfach mit den Hartz-4-Abzockern gleichgestellt wird. Darin liegt genau die Problematik, wenn die BA mit ihren Mitteln, wie bereits angesprochen, nicht unterscheiden kann. Wenn du psychische Probleme hast einen Job anzunehmen, dann sollten sich die Fachkräfte der Bundesagentur für Arbeit speziell auf dich konzentrieren, anstatt Arbeitslosen einen 1-€-Job zu vermitteln, an dem sie sowieso nicht intersessiert sind. Viele Leute sind sich sowieso nicht im Klaren, was es heißt Hartz 4 Empfänger zu sein - die Zahlungen, welche man erhält, liegen absolut am Existenzminimum und sind keineswegs erstrebenswert.


Dieser Artikel existiert nicht oder nicht mehr auf dem Amazon- Server.
SweetMisery
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 14.03.2006
Beiträge: 134

BeitragVerfasst am: 15 Jun 2006 - 08:15:09    Titel:

suicidal621 hat folgendes geschrieben:
Miete leben wir von knappen 200-300 € im Monat. Und das ist ganz schön
beschissen. Alleine die Hygienemittel kosten einen haufen Geld



Ich musste zwei Jahre von 75 Euro im Monat leben und bekam keine Hilfeleistungen. Es geht alles, auch mit 200-300 Euro im Monat kann man leben, man muss sich eben einschränken!
breakaholic
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 08.05.2006
Beiträge: 339

BeitragVerfasst am: 15 Jun 2006 - 21:30:42    Titel:

frank12 hat folgendes geschrieben:
@breakaholic,
schonmal überlegt das es andere auch nicht juckt. schonmal überlegt das es 1 - 2 Mio. gibt die nicht wollen. Von den Arbeitslosen gibt es einen gewissen Anteil die nicht wollen, die einfach keinen Bock haben. Und warum soll ich der dumme sein und arbeiten gehen und andere haben keine Lust und gehen wenn es draußen warm ist lieber in die Stadt.
Und außerdem kannst du mir mal sagen warum die Städte zu arbeitszeiten immer so voll sind und wenn ich später BS habe auch die Stadt voll sind und die Leute spazieren gehen alle. Und warum soll ich der Depp sein und arbeiten und andere haben ein besseres Leben sind nicht kaputt und denen ihr Tag ist besser.


schonmal überlegt was passiert, wenn alle so denken und einen auf faulen lenz machen??

NAAAA? Rolling Eyes
frank12
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 01.06.2005
Beiträge: 833
Wohnort: Frankenthal

BeitragVerfasst am: 16 Jun 2006 - 06:56:31    Titel:

Aber die anderen interessiert es auch nicht oder?
suicidal621
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 14.06.2006
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 16 Jun 2006 - 11:12:24    Titel:

@SweetMisery:
Klar, es gibt auch Penner die mit garnichts auskommen. Aber wir
reden hier von normalen Verhältnissen. Ich trage seit 9 Monaten die gleichen
Klamotten. Und so wie es aussieht, werde ich mir auch nichts Schickes für ein
eventuelles Bewerbungsgespräch leisten können.

@frank12:
Dann brich deine Lehre ab, wenn es dich so quält! Meine Güte, andere Leute
würden Ihre Seele für einen Ausbildungsplatz verkaufen. Ich fürchte
allerdings, dass es mit "nichts tun" nicht so einfach geht wie du dir vorstellst.
Irgendwann bekommst du nen 1€-Job aufgedrückt (vielleicht Müll
aufsammeln oder Sperrmüll außeinander bauen).
Vielleicht fragst du dich dann ja hinterher, ob es das wert war.
tzvenja
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 16.02.2005
Beiträge: 9
Wohnort: Kiel

BeitragVerfasst am: 16 Jun 2006 - 13:09:00    Titel:

hmmm...ich bekomme auch Hartz 4 und suche eine Lehrstelle.

Letztes Jahr hatte ich noch eine, allerdings hat sich mein Arbeitgeber (Karstadt) entschlossen 11 von 16 Azubis wieder rauszuwerfen...danke auch...

Seitdem sitze ich in einer Maßnahme des Arbeitesamtes und mache Praktika, dass heißt, ich arbeite Vollzeit. Ich hätte mir damals gerne nen Job gesucht anstatt H4 zu beziehen, aber das wurde mir vom AA abgeraten. Ich sollte in diese Massnahme, um meine Chancen auf eine Lehrstelle zu erhöhen. Aber das hätte ich mir auch sparen können. Im Moment gehen Zwangsarbeitsverträge rum n denen man sich verpflichten soll 3 Monate in der Kantine des Arbeitsamtes in der Spülküche zu stehen...super...das wars dann mit Ausbildung...aber die ARGE hat dann zumindest für drei Monate ein paar Arbeitslose weniger in ihrer Statistik und das ist leider das einziger was heute zählt...mit wirkliche des Amtes kann man leider nicht rechnen....

also hört bitte auf alle Arbeitslosen über einen Kamm zu scheren, den es gibt darünter echt ne Menge Leute die gerne arbeiten wollen, allein um sich diese sch***** vom AA nicht mehr anzuhören....
mars27
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 16.06.2006
Beiträge: 2
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 16 Jun 2006 - 13:31:17    Titel:

Nette Diskussion. Einige tun mir echt Leid. Besonders der erste der hier was gepostet hat. Bekommt nur magere 645 €. Ick mach ne überbetriebliche Ausbildung und bekomme im dritten Jahr ganze 275,63 €. Habe kein Hartz 4 beantragt weil ick dit nich wollte. Und bekomme ne ganze weile auch kein Kindergeld mehr da ick schon 27 bin. War vorher Altenpfleghelfer. Werde demnächst aber Hartz 4 beantragen da ick nich übernommen werde und das Arbeitslosengeld um die 120 €. Und ick muss sagen ick freu mich schon drauf. 345 € Regelsatz + Zuschuss zur Miete und die Monatskarte gibt es auch billiger. Und warum soll man kein 1 € job machen? Das Geld bekommt man noch dazu. Dit is insgesamt mehr als so einige haben. Kenne viele die auf 400 € Basis scheisse hart und viel arbeiten gehen und keine Leistungen beantragen und versuchen so über die Runden zu kommen. Und wer von der Allgemeinheit schon unterstützt wird kann ihr wenigstens was zurückgeben. Jeder der so einen Job ablehnt sollte spätestens nach dem dritten mal kein Geld mehr bekommen.

Und diejenige die hier andauernd schreiben das man sich dann von dem wenigen Geld auch noch bewerben soll. Das Geld gibt es vom Arbeitsamt wieder wenn man das beantragt. Ach und zu den armen der nur 200-300 € mit seiner Freundin hat und wo die Hygieneartikel so teuer sind, das gibt es beim Discounter alles für unter einen Euro. Hosen bekommst bei C&A schon für 17 € und Hemden für 12 € jenauso wie bei KIK und da bekommst auch billig Socken und nen T-Shirt für höchstens 2,99 € und Schuhe bei Deichmann für 20 €. Wenn man sich jeden Monat was holt dann geht das schon.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> IHK Forum -> Ausbildung contra Hartz 4
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17  Weiter
Seite 3 von 17

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum