Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

private krankenversicherung
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Sonstige Berufe -> private krankenversicherung
 
Autor Nachricht
Dittsche04
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 28.05.2006
Beiträge: 88
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 17 Jul 2006 - 07:36:43    Titel:

@tim-niklas2001:

Ich bin dort seit knapp zwei Jahren versichert und habe bisher noch gar keine Rechnung eingereicht und dafür die Beitragsrückerstattung (BRE) bekommen: Bei meinem Beamtenanwärtertarif bekommt man, wenn man ein Kalenderjahr nix einreicht, die Hälfte des Grundtarifs zurück (für 2005 habe ich gerade 250 Euro zurück bekommen). Die BRE ist also ein Aspekt, den man auch immer mitberücksichtigen sollte bei der Wahl der richtigen Versicherung - da man ja von der Beihilfe meistens sowieso die Hälfte der Aufwendungen erstattet bekommt, kann sich ein bisschen rechnen oftmals auszahlen Smile

Von Bekannten und Kollegen habe ich jedenfalls bisher auch nix Negatives über die Signal Iduna gehört.
Man sollte wohl nur dann zum Ende der Ausbildung nochmal genau vergleichen, ob es für die Zeit danach nicht eine andere günstigere Versicherung gibt, bzw. eine mit hoher Beitragsstabilität.
tim-niklas2001
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 16.07.2006
Beiträge: 34

BeitragVerfasst am: 17 Jul 2006 - 09:03:42    Titel:

Danke schon mal.
Da bist du ja erfreulich gesund Very Happy

Mein Kind ist aber ne Tochter, da macht sich der Gang zum Gynäkologen erforderlich, verständlicherweise Very Happy

Hat sie dann damit, falls sie sonst keinen Arzt aufsucht, die Rückerstattung versaut?

Und hab ich das richtig verstanden, wenn man doch zum Arzt geht, sammelt man die Rechnungen und rechnet sie sozusagen gegen die eigenen Beiträge gegen und wenn dann in der Summe weniger als der Jahresaufwand an Beiträgen rauskommt bezahlt man das lieber aus eigener Tasche um die Rückerstattung zu bekommen?

Letzte Frage:
Muss man da bei JEDEM eventuellen Arztbesuch VORHER die Beihilfestelle der Dienstbehörde kontaktieren, wegen Formular/Bestätigung oder so was?

Danke dir
ConAirchen
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 05.06.2006
Beiträge: 523
Wohnort: Niedersachsen

BeitragVerfasst am: 17 Jul 2006 - 10:20:43    Titel:

aaalso, jetzt mal die Antwort einer Frau Wink

bei meiner KV (debeka) ist das so, dass man die Rechnungen ruhig einreichen kann und diese auch erstattet bekommt, aber am Ende des Jahres dann geguckt wird, ob die unter der BRE liegen, wenn ja, dann bekommt man den Differenzbetrag! kann also gar nichts passieren!
außerdem, wenn es keine große Behandlung ist, sondern nur um das Verschreiben von Medikamten geht, dann kostet so ein Arztbesuch auch nicht viel, so dass man ruhig ein paar mal im Jahr zum Arzt gehen kann, ohne die BRE zu verlieren! (mein letzter Zahnarztbesuch hat knapp 25 € gekostet und davon zahlt die KV ja eh nur die Hälfte)

Den Teil der Beihilfe bekommt man ja unabhängig davon sowieso erstattet. Bei "normalen" Behandlungen, die man erstmal auslegen kann, muss man denen nichts mitteilen, nur wenn es um größere Operationen geht oder eine Geburt oder so, da sollte man das vorher beantragen, weil die Rechnung dann direkt von der KV bezahlt wird und du (oder deine Tochter) somit nichts auslegen musst!
tim-niklas2001
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 16.07.2006
Beiträge: 34

BeitragVerfasst am: 17 Jul 2006 - 12:35:17    Titel:

Vielen Dank noch mal, das war sehr aufschlussreich.

Nö und bezahlen muss sie dann schon selber (bei den Anwärterbezügen Very Happy )

und ne Geburt wirds ja hoffentlich nicht so bald geben, deshalb ja der Gyn-termin Wink

Tschüss
maschenka
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 01.02.2006
Beiträge: 50

BeitragVerfasst am: 19 Jul 2006 - 16:30:31    Titel:

habe ich das richtig verstanden, nach dem arztbesuch, wird die rechnung bei der beihilfestelle eingereicht, aber nicht gleich bei der PKV??

kenne mich da auch nicht aus, wie das ganze so abläuft...
ConAirchen
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 05.06.2006
Beiträge: 523
Wohnort: Niedersachsen

BeitragVerfasst am: 19 Jul 2006 - 20:22:06    Titel:

es gibt immer einen Mindestbetrag, den man erreicht haben muss, bevor man etwas abgrechnen kann (oder auch, wenn ein bestimmter Zeitraum überschritten ist), aber grundsätzlich kann man beides sofort abrechnen - allerdings gibt es dann noch die Ausschlussfrist, d.h. was nach einem Jahr nicht abgerechnet wurde, verfällt!
Abertax 1
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 21.07.2006
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 21 Jul 2006 - 16:04:25    Titel:

Liebe Leser dieses Forums. Razz

ich bin seit vielen Jahren im Bereich der privaten Krankenversicherungen tätig und habe mich in dieser Sparte spezialisiert.
Eure Beiträge ( und das ist nicht böse gemeint )haben mich teils amüsiert, teils sind in einigen Beiträgen durchaus richtige Ansätze zu erkennen.

Zur Wahl der richtigen privaten Krankenversicherung sind viele Faktoren zu berücksichtigen weit mehr als hier im Forum stehen. Dazu muss man aber erst wissen wie eine private Krankenversicherung richtig funktioniert.

Wo liegen den die Unterschiede zwischen PKV und GKV Shocked

Was kann einem Helfen bei der richtigen Wahl der privaten Krankenversicherung.

Welche Probleme hat die GKV und warum gibt es die Diskusionen der Politik über Gesundheitsprämie, Bürgerversicherung und Kopfpauschale?

In den ganzen Jahren in denen ich mich beruflich mit der PKV beschäftige kommen immer wieder die gleichen Fragen und bei vielen sind immer wieder die gleichen Vorurteile zu hören.

Ich habe gehört das..... Exclamation Question Exclamation

Man kann viele Fehler bei der privaten Krankenversicherung machen und hätten viele von denen die jetzt ünglücklich sind Ihre Hausaufgaben gemacht und währen vieleicht mal etwas kritischer gewesen, ja dann würden heute nicht mehr so viele jammern. Confused

Also vorher die Frage, was ist die PKV, wie arbeitet sie und wie erkenne ich das der Laden vernümpftig arbeitet Question

Na neugierig geworden, ich werde versuchen Euch die Fagen ausführlich zu beantworten Razz
Dittsche04
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 28.05.2006
Beiträge: 88
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 21 Jul 2006 - 17:31:27    Titel:

...am liebsten natürlich in einem persönlichen - rein objektiven und völlig unverbindlichen - Beratungsgespräch bei Euch zu Hause Laughing
SoULsTyLezZ
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 24.11.2005
Beiträge: 96

BeitragVerfasst am: 21 Jul 2006 - 19:32:03    Titel:

kennst du dich mit orthografie genauso gut aus wie mit privaten Krankenversicherungen? Laughing
ConAirchen
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 05.06.2006
Beiträge: 523
Wohnort: Niedersachsen

BeitragVerfasst am: 21 Jul 2006 - 22:40:13    Titel:

Als Versicherungsvertreter muss man ja überwiegend nur Verträge ausfüllen, so dass Schwächen in Rechtschreibung und Satzbau nicht so zum Tragen kommen Wink
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Sonstige Berufe -> private krankenversicherung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
Seite 4 von 8

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum