Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Schutz des Menschen vor sich selbst
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Schutz des Menschen vor sich selbst
 
Autor Nachricht
Jo4ever
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 27.06.2005
Beiträge: 23

BeitragVerfasst am: 10 Jun 2006 - 15:52:19    Titel: Schutz des Menschen vor sich selbst

In welchen Bereichen, außer der Drogenpolitik, schützt der Staat durch Gesetze den erwachsenen Menschen vor sich selbst?
Sekretärin
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 04.01.2006
Beiträge: 36
Wohnort: Marburg

BeitragVerfasst am: 10 Jun 2006 - 21:26:21    Titel:

Is nur so'n Gedanke, aber eventuell beim Fahren ohne Fahrerlaubnis bzw. alkoholisiertes Fahren von Fahrzeugen?!
Peter Pan
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 04.03.2006
Beiträge: 127
Wohnort: Kolonia

BeitragVerfasst am: 10 Jun 2006 - 21:56:16    Titel:

Soweit ich weiß schützt der Staat nie den Bürger vor sich selbst. Das Fahren unter Alkoholeinfluss und Vollrausch sind eigentlich als Schutz der Allgemeinheit gedacht.
Pandur
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 16.03.2006
Beiträge: 849

BeitragVerfasst am: 10 Jun 2006 - 23:09:22    Titel:

Im Zivirlecht fallen mir jetzt die Formvorschriften ein. Die notarielle Form dient in erster Linie dem Schutz vor übereilten Entscheidungen.
Peter Pan
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 04.03.2006
Beiträge: 127
Wohnort: Kolonia

BeitragVerfasst am: 10 Jun 2006 - 23:27:46    Titel:

Hmm ... stimmt Smile
Ali G
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 23.05.2005
Beiträge: 117
Wohnort: Münster

BeitragVerfasst am: 11 Jun 2006 - 12:46:30    Titel:

Geschäftsunfähigkeit wäre auch ein Beispiel.
Allround-Experte
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 05.06.2006
Beiträge: 132

BeitragVerfasst am: 12 Jun 2006 - 00:10:49    Titel:

Der Bürger wird teilweise auch vor sich selbst geschützt, man kennt doch den Spruch..."zum Schutze vor sich selbst und anderen"...-
Mir wäre auf anhieb die Zwangseinweisung in eine psychiatrische Klinik eingefallen...aber das beste Beispiel ist es wohl nicht.
Die Ausnüchterungszelle dient auch dem Schutz der betrunkenen Person vor sich selbst und dem Schutze anderer.

mfg Experte
Joe22
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 01.09.2005
Beiträge: 53
Wohnort: Heidelberg

BeitragVerfasst am: 16 Jun 2006 - 00:21:10    Titel:

Ich studier psychologie und hab auch schon in der psychiatrie gearbeitet...
ich weiß es gibt auch fälle, da wo zum beispiel ein mensch sich selbst (im fall eines selbstmordversuchs) gefährdet oder andere gefährdet, der fall eintreten kann. Es kann auch medikamentöse Behandlung angeordnet werden, gegen den willen der person
Thali1
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 24.02.2006
Beiträge: 314
Wohnort: Stuttgart

BeitragVerfasst am: 16 Jun 2006 - 17:02:26    Titel:

Joe22 hat folgendes geschrieben:
Ich studier psychologie und hab auch schon in der psychiatrie gearbeitet...
ich weiß es gibt auch fälle, da wo zum beispiel ein mensch sich selbst (im fall eines selbstmordversuchs) gefährdet oder andere gefährdet, der fall eintreten kann. Es kann auch medikamentöse Behandlung angeordnet werden, gegen den willen der person


Art. 1 und 2 GG verpflichten den Staat bei Selbstgefährdungen einzuschreiten...

Weitere Beispiele: Jugendgerichtsgesetz schützt Jugendliche vor dem vorzeitigen Versauen ihres Lebens....

Anfechtungsrecht schützt den Erklärenden vor eigenen Irrtümern....(§§ 119 ff., 142 BGB

Formnichtigkeit §§ 125 ff. BGB vor übereilten Entscheidungen (und vor Rechtsunsicherheit....

Vormundschaftsrecht.....

Vertretung durch Eltern §§ 1629 BGB......
café
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 24.10.2005
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 17 Jun 2006 - 13:35:57    Titel:

§ 28 I Nr 2 c PolG Baden-Württemberg ermächtigt die Polizei zur Ingewahrsamnahme eines Suizidenten.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Schutz des Menschen vor sich selbst
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum