Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

heimtücke bei a.l.i.c.?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> heimtücke bei a.l.i.c.?
 
Autor Nachricht
Sekretärin
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 04.01.2006
Beiträge: 36
Wohnort: Marburg

BeitragVerfasst am: 12 Jun 2006 - 15:44:59    Titel: heimtücke bei a.l.i.c.?

hallochen allerseits...

ein fraund von mir, der die gleiche hausarbeit schreibt, wie ich, meinte, dass man wenn man §§211, 212 I i.V.m. a.l.i.c. prüft, die heimtücke auf keinen Fall bejahen dürfte, da diese ja erst zum tatzeitpunkt vorläge.
Jetzt ist es aber so, dass der Täter das schon vorher plant, dass er heimtückisch handeln will.

Jetzt meine Frage:
Hat er recht? Oder ist das völliger Schwachsinn? Oder muss ich darüber nen Streit führen?

Kann mir da jemand helfen?! Wäre echt toll Smile
hani125
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.01.2006
Beiträge: 1205
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 12 Jun 2006 - 19:02:57    Titel:

hmm ... bin jetzt nicht genau in die Materie drin, aber soweit ich mich
erinnern kann müßte selbst ein nüchterner Mensch die Arg- und Wehrlosigkeit in der konkreten Situation erkannt haben und diese bewußt für die Tat ausgenutzt haben.

Da der Handelnde bei seiner Handlung einer Zurechnungsproblem hat, würde ich auch eher dazu tendieren, daß derjenige, der sich bewußt in einem Rauschzustand versetzen will, nicht damit rechnen kann, daß zum einen die Arg und Wehrlosigkeit des Opfers eintreffen wird und, daß er in seinem Defektzustand gerade dieses günstigen Augenblick bewußt für die Tötung gebraucht.

Eher unwahrscheinlich, daß er sich selbt vor der Berauschung darüber im klaren ist, daß er später im Defektzustand die Arg- und Wehrlosigkeit des Opfers, so wie er sich sie vorgestellt hatte, erkennen und aufgrund dessen töten wird.

Ich glaube da muß man sich aber genauer einlesen.
Könnte mir gut vorstellen, daß der BGH einen ähnlich gelagerten Fall schon entschieden hat.
hani125
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.01.2006
Beiträge: 1205
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 12 Jun 2006 - 19:21:51    Titel:

Hab mal ein paar Urteile im Zusammenhang mit alic aufgelistet...

BGH freie Stichworte

4 Str 217/96 - 22.08.96 "Straßenverkehrsgefährdung"
4 Str 441/94 - 17.11.94 "Verantwortlichkeit eines erkrankten Verkehrsteilnehmers"
2 Str 329/76 - 20.10.76 "Betäubungsmittel"
2 Str 313/70 - 21.10.70 "versuchter Mord"
2 Str 376/69 - 09.10.69 "Mord"
4 str 500/67 - 24.11.67 "sich Vorstellen einer bestimmten Straftat"
4 Str 88/62 - 01.06.62 "Trunkenheitsfahrt - Tötungsfall"
4 Str 79/62 - 04.05.62 "Körperverletzung"
2 Str 681/53 - 13.05.54 "§330a"
2 Str 491/51 - 23.11.51 "Schöffe"
Sekretärin
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 04.01.2006
Beiträge: 36
Wohnort: Marburg

BeitragVerfasst am: 12 Jun 2006 - 22:07:56    Titel:

Hey, cool, vielen Dank Smile

Also ich würde allerdings schon sagen, dass er vorher borsatz bzgl. der heimtücke hatte, da er in diesem fall von vornherein geplant hat dem Opfer aufzulauern und ihn aus einer Hecke heraus in der Dämmerung zu erschießen....

aber ich les einfach nochmal n bischn mehr dazu Smile
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> heimtücke bei a.l.i.c.?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum