Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Schulrechtliches Problem in Hessen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Schulrechtliches Problem in Hessen
 
Autor Nachricht
Tanuva
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 13.06.2006
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 13 Jun 2006 - 02:40:25    Titel: Schulrechtliches Problem in Hessen

Hallo liebe Forengemeinde,

ich suche momentan nach ein wenig fachkundigem Beistand wegen einer schulrechtlichen Angelegenheit in Hessen.
Mein Sohn, bisher nie durch Fehlstunden aufgefallen, musste krankheitsbedingt (die Umstände sind ja hier egal) den Unterricht für 2 Stunden verlassen, was ich ihm durch eine termingerechte Entschuldigung auch bescheinigt habe. Leider weigert sich die betroffene Lehrkraft diese schriftliche Entschuldigung anzunehmen und beharrt darauf, 2 unentschuldigte Fehlstunden eintragen zu wollen, da mein Sohn sich seiner Meinung nach offensichtlich dem Unterricht entzog (will sagen, er habe geschwänzt). Nun zu meiner Frage:

In wie weit haben Lehrkräfte (in Hessen) einen Ermessensspielraum bezüglich schriftlicher Entschuldigungen; darf ein Lehrer eine von einem Elternteil ausgestellte Entschuldigung einfach so nicht akzeptieren und trotz der Entschuldigung eine unentschuldigte Fehlstunde eintragen?
Ich suche dafür momentan nach irgendeinem Hinweis im hessischen Schulgesetz, um meinen Standpunkt zu untermauern, wäre nett wenn mir da jemand einen Tipp geben könnte, worauf ich verweisen kann.

Liebe Grüße,
Tanuva,
eine Mutter, die sich von einer Lehrkraft als Lügnerin hingestellt fühlt.

*EDIT*

Habe eben im Schulgesetz von Hessen folgendes gefunden:

Zitat:
§ 67
Überwachung der Schulpflicht
(1) Die Eltern sind dafür verantwortlich, dass die Schulpflichtigen am Unterricht und an den
Unterrichtsveranstaltungen der Schule regelmäßig teilnehmen
.[...]


Für mich als Nicht-Juristin klingt das danach, als obliege die Überwachung der Schulpflicht den Eltern, oder nicht?
Jonny23
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 02.06.2005
Beiträge: 1905
Wohnort: Essen, NRW

BeitragVerfasst am: 13 Jun 2006 - 08:28:06    Titel:

vielleicht bestehen die lehrer auf ein ärztliches attest??
Tanuva
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 13.06.2006
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 13 Jun 2006 - 19:58:33    Titel:

Nein, ein Attest will er nicht sehen, zumal mein Sohn ja Medikamente gegen die Symptome hat und ein Arztbesuch dadurch nicht mehr notwendig ist. Normalerweise reicht das Medikament und eine Stunde Ruhe und es geht im wieder gut. In dem Fall muss dem Lehrer doch eine Entschuldigung eines Elternteils reichen, oder?
Uffzynda
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 12.06.2006
Beiträge: 9
Wohnort: Greifswald

BeitragVerfasst am: 13 Jun 2006 - 22:49:40    Titel:

Was sagt denn der Direktor dazu?
Allround-Experte
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 05.06.2006
Beiträge: 132

BeitragVerfasst am: 14 Jun 2006 - 00:58:53    Titel:

Selbstverständlich braucht man grds. kein ärztliches Attest, es sei denn bei einer Klausur. Die Sache hört sich sehr dubios an, das Beste wäre erstmal mit dem Lehrer persönlich zu reden, wenn du das noch nicht getan hast.
Ansonsten bietet sich, wie oben schon gesagt wurde ein Gespräch mit dem Direktor an. Abzuwägen wäre natürlich auch der "Kosten-/Nutzen", hat dein Sohn ohnehin keine vielen Fehlstunden, ob nun entschuldigt oder nicht, dann lohnt es vermutlich nicht den Lehrer zu verärgern. Er entscheidet ja immerhin nach seinem Ermessen über die Leistungen deines Sohnes.
Nicht ratsam ist es auch, deinem Sohn eine Art von Blankoattesten zu geben, was auf den Lehrer natürl. auch nicht rechtmäßig wirken kann.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Schulrechtliches Problem in Hessen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum