Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

UNI - Rep
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> UNI - Rep
 
Autor Nachricht
LMU1981
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 10.11.2005
Beiträge: 127
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 15 Jun 2006 - 18:41:42    Titel: UNI - Rep

Hi,

ich habe vor ab nächstem Semester meine Examensvorbereitung zu beginnen und denke ich werde eine Kombination aus UNI - Rep und kommerziellen Klausurenkurs machen. Was haltet ihr davon bzw. wer hat mit solch einer Kombination schon Erfahrungen gemacht und wenn welche? Welche UNI - Reps sind empfehlenswert bzw. hat einer Erfahrungen aus München gesammelt? Höre eigentlich nur gute Sachen davon... aber je mehr Infos desto besser die Entscheidung. Ob mir die Profs liegen werde ich dann selber entscheiden...
Thali1
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 24.02.2006
Beiträge: 314
Wohnort: Stuttgart

BeitragVerfasst am: 15 Jun 2006 - 19:22:52    Titel: Hallo,

Hallo,

das halte ich für die richtige Entscheidung. Die kommerziellen Repetitorien kosten nur Geld und bringen nichts, vorausgesetzt man kommt selbstständig mit dem Lernen voran. In den Reps wird nur wiederholt, was man ohnehin schon wissen sollte. Dann kann man es gleich selbst lernen, das muß man ja sowieso irgendwann. Außerdem sind die Reps eher auf Studierende mit durchschnittlichen theoretischen Fähigkeiten zugeschnitten, da sich viele der überdurchschnittlichen das Examen auch ohne Rep zutrauen. Ob ein Uni-Rep. was bringt, hängt von den Profs ab. Wenn einer nichts Zusätzliches bringt, kann man die Zeit schon für`s individuelle Lernen nutzen.
Was die Klausurpraxis anbelangt, vertrete ich die Mindermeinung, daß man die Zeit, die man zum Üben von 100 Klausuren benötigt, lieber in das theoretische Lernen investieren sollte. Die klausurtaktischen Anforderungen sind im Examen nicht so hoch. Wer gute theoretische Kenntnise hat, sieht es einer Klausur an, wo sie langgeht. Der Aufgabensteller überlegt sich ja auch erst, welchen Stoff er abfragen möchte und fingiert dann einen SV.
Außerdem sind Klausuren inhaltlich oft im Speziellen komplex, im Examen braucht man aber erstmal gute Grundlagenkenntnisse in der Breite. Das Üben vieler kleiner Fälle bringt daher auf Dauer m.E. mehr.
Ein paar Klausuren sollten also genügen.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> UNI - Rep
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum