Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Wie funktioniert eine Umtaufung?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Wie funktioniert eine Umtaufung?
 
Autor Nachricht
Sandra88
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 10.10.2005
Beiträge: 68

BeitragVerfasst am: 16 Jun 2006 - 13:08:38    Titel: Wie funktioniert eine Umtaufung?

Hallo,

Mir war schon immer bewusst, dass ich später mal meinen Namen ändern lassen will und zwar hab ich einen Doppelnamen, dabei möchte ich den einen Namen streichen lassen......Mich interessiert, wie viel das kosten würde und wie das von statten geht und vor allem an wen ich mich wenden kann..........

Viele Grüße,
Sandra
Angie
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 25.05.2004
Beiträge: 525

BeitragVerfasst am: 16 Jun 2006 - 13:15:31    Titel:

Kam der Doppelname denn durch eine Eheschließung zustande? Und: Liegt ein "wichtiger Grund" (z. B. beleidigender Name) vor?
Syl
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 09.11.2005
Beiträge: 396
Wohnort: Bremen

BeitragVerfasst am: 16 Jun 2006 - 13:34:44    Titel:

Angie hat folgendes geschrieben:
Kam der Doppelname denn durch eine Eheschließung zustande? Und: Liegt ein "wichtiger Grund" (z. B. beleidigender Name) vor?


Wenn Sandra88 schon immer bewusst war das sie später mal ihren namen ändern will dann wird es sich um den vornamen handeln denn ein kind nimmt keinen doppelnachnamen an sondern trägt nur den eines elternteils.
Angie
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 25.05.2004
Beiträge: 525

BeitragVerfasst am: 17 Jun 2006 - 14:03:36    Titel:

Klingt logisch Smile Aber eine Namensänderung ist m. E. nur später nach einer Eheschließung bzw. Scheidung (Nachname) oder eben aus "wichtigem Grund" möglich. Kostet auch zwischen 200 und 1200 Euro.

Wenn es keinen wirklichen "Grund" gibt und ihr eben nur ein Name nicht gefällt, kann sie doch einfach den anderen zum Rufnamen machen? Smile
Man muss es sich ja nicht unnötig kompliziert machen Smile
Sandra88
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 10.10.2005
Beiträge: 68

BeitragVerfasst am: 18 Jun 2006 - 22:56:29    Titel: re

Wenn das mit dem Rufnamen nur so leicht wäre!!! Da es der erste Name, vor Sandra ist, werd ich meist als erstes mit diesem Namen gerufen (vorrausgesetz ich bin irgendwo neu und die Leute wissen net wie ich genannt werden will), dann ist das ein echtes Problem für mich!!
Ich hasse diesen Namen und das schlimme ist, ich bin gesetzlich dazu verpflichtet auf Bankkarten, beim Perso oder beim Führerschein mit diesem Namen zu unterschreiben...Wie geil!!! Natürlich nicht...Mit meinen Eltern gab's heftige Diskussionen diesbezüglich und sie wollen mir nicht die Einverständnis dafür geben...Also muss ich wohl Geld sparen und warten bis ich 18 bin....An wen muss ich mich dann wenden? Wo lässt man ne Umtaufung beanttragen? Beim Notar oder?!
ConAirchen
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 05.06.2006
Beiträge: 523
Wohnort: Niedersachsen

BeitragVerfasst am: 18 Jun 2006 - 23:09:13    Titel:

beim zuständigen Standesamt
VFA17
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.12.2005
Beiträge: 708
Wohnort: Kassel

BeitragVerfasst am: 19 Jun 2006 - 11:51:54    Titel:

Sowas gestaltet sich aber sehr schwierig..... Aber mit dem Standesamt stimmt
Puppa
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 19.09.2005
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 19 Jun 2006 - 13:19:15    Titel:

Hallo!

Ich wurde mit 11 Jahren umgetauft.
Soweit ich mich erinnern kann muss man einen Antrag stellen und begründen, warum man die Namensänderung möchte.
Bei mir was es dann so, dass jedes Familienmitglied dargestellt hat, dass ich schon seit dem Kindergarten den anderen Namen geführt habe.
Damals hat es 500,- DM gekostet.
Wenn Du magst kann ich meine Eltern nochmal genau fragen, wie es ablief.

Liebe Grüße ...
Angie
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 25.05.2004
Beiträge: 525

BeitragVerfasst am: 19 Jun 2006 - 14:14:02    Titel:

Meines Erachtens dürfte eine Namensänderung garnicht zwingend notwendig sein, mein Einwohnermeldeamt kann man doch einfach erklären, dass der zweite Vorname der Rufname ist?

Die einzigen Dokumente, wo beide Vornamen draufstehn, sind Pass, Führerschein etc, da muss man ggf beim Vorzeigen ne kurze Erklärung hinzufügen Smile Aber bei Zeugnissen und anderen amtlichen Dokumenten steht in der Regel eh nur ein Name (Rufname) drauf. Die Bankkarte wird übrigens geändert, wenn Du den Personalausweis mit Rufname "Sandra" dort vorlegst.

Wenn Du wo neu bist, kommt es doch drauf an, wie Du Dich vorstellst? Smile Wenn Du Anmeldeformulare mit "Rufname Sandra" ausfüllst und Dich als "Sandra" vorstellst, wird Dich sicher auch jeder Sandra nennen Smile)
Fabian
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 03.06.2005
Beiträge: 94
Wohnort: Mainz

BeitragVerfasst am: 19 Jun 2006 - 14:25:57    Titel:

Du kannst den zweiten Namen zum Rufnamen machen lassen.

Deinen ersten Vornamen kannst du beim Standesamt ablegen, dazu muss es sich aber um einen anstoeßigen Namen handeln. Die Rechtsprechung ist hier aber sehr zurueckhaltend und gewaehrt den eltern ein weites Namensbestimmungs- und Selbstverwirklichungsrecht zu.

So ist z.B. der Name "Pumuckl" akzeptiert worden. Andererseits wurde "Schanett" (in dieser Schreibweise, als eingedeutschte Version von Jeanette!) abgelehnt.

Eine Uebersicht zu den Namen, die die Rechtsprechung beschaeftigt haben, findet sich im Kommentar von Hepting/Gaaz (gibt es in gut ausgestatteter Unibibliothek), außerdem auch in der StAZ (Zeitschrift fuer Standesamtswesen).

Wie heißt du denn mit Erstnamen?

Fabian
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Wie funktioniert eine Umtaufung?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum