Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Warum friert ein Teich von "oben" zu?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> Warum friert ein Teich von "oben" zu?
 
Autor Nachricht
Physikus
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 15.09.2004
Beiträge: 1754
Wohnort: Bielefeld

BeitragVerfasst am: 17 Jun 2006 - 19:16:21    Titel:

LucyDiamond hat folgendes geschrieben:
Eis wird durch Druckerhöhung wieder flüssig !

Praktische Anwendung: Schlittschuhlaufen! Smile Tjaja, Wasser/Eis sind schon was ungewöhnliches und interessantes... Cool
Ingenieurio
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 20.05.2005
Beiträge: 342

BeitragVerfasst am: 17 Jun 2006 - 19:16:45    Titel:

Octavian hat folgendes geschrieben:
subgiant hat folgendes geschrieben:
ausserdem friert ein see nie ganz bis zum grund zu (weils unten ja 4°C hat) - dadurch können und fische und andere lebewesen überleben.
Das halte ich aber für ein Gerücht. Hat man uns in der Schule auch geasgt, aber wenn irgendwo in Sibirien -40 Grad sind, dann wird irgendwann auch ganz unten genug "Kälte" sein, dass der See bis zum Grund zufriert.
Die Wärme kann sich doch da nicht ewig halten, oder hab ich was verpasst? Is der Seee durch die Eisschicht Wärmeisoliert? Sicher nicht, oder? Confused
Sonst is das natürlich völlig richtig.


Ein See ohne einen Zufluss bzw. mit zu geringer Tiefe, kann natürlich auch vollkommen zu frieren, siehe Gartenteiche die nur 1 bis 2 Meter tief sind, aber ein natürlicher See mit einer durchnittlichen Tiefe von 10 m friert nicht voll in die Tiefe zu. In den meisten Seen herscht eine gewisse Strömung die verhindert, dass das Wasser vollkommen gefriert.
GhostBe
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 11.06.2006
Beiträge: 261
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 17 Jun 2006 - 19:20:23    Titel:

LucyDiamond hat folgendes geschrieben:
GhostBe hat folgendes geschrieben:

Wenn die Oberfläche einfriert, erhöht das Eis den Druck auf das Waser darunter, was den Gefrierpunkt senkt


Es stimmt zwar, dass der Gefrierpunkt vom Druck abhängt, allerdings ist das hier nicht von Belang. Eine Schicht Wasser (oben auf dem See) wird nicht schwerer, wenn sie gefriert, daher ändert sich auch der Druck nicht.

Schon wieder falsch, natürlich ändert sich der Druck.

Mit solchen Fehlinformationen schadest du den Leuten nur, kannst du es bitte unterlassen?

Das Eis schwimmt nicht frei auf der Oberfläche, sondern ist an den Ufern festgefroren. Beim Einfrieren dehnt sich das Eis aus, und erhöht so den Druck auf das Wasser darunter.
LucyDiamond
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 10.01.2006
Beiträge: 2022

BeitragVerfasst am: 17 Jun 2006 - 19:21:09    Titel:

Physikus hat folgendes geschrieben:
LucyDiamond hat folgendes geschrieben:
Eis wird durch Druckerhöhung wieder flüssig !

Praktische Anwendung: Schlittschuhlaufen! Smile Tjaja, Wasser/Eis sind schon was ungewöhnliches und interessantes... Cool


In der Tat Wink

Allerdings gibt es weitere Modifikationen von Eis, welche durch Druckerhöhung erzeugt werden können - wobei man sich da schnell im Bereich von 200 MPa und höher befindet. Also nichts, was in einem gewöhnlichen See auftreten würde ^^
LucyDiamond
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 10.01.2006
Beiträge: 2022

BeitragVerfasst am: 17 Jun 2006 - 19:39:35    Titel:

GhostBe hat folgendes geschrieben:

Schon wieder falsch, natürlich ändert sich der Druck.

Mit solchen Fehlinformationen schadest du den Leuten nur, kannst du es bitte unterlassen?

Das Eis schwimmt nicht frei auf der Oberfläche, sondern ist an den Ufern festgefroren. Beim Einfrieren dehnt sich das Eis aus, und erhöht so den Druck auf das Wasser darunter.


Für eine merkliche Änderung der Gefriertemperatur (merklich = einige Grad) muss sich der Druck mindestens verdoppeln. Dies ist jedoch in einem See unmöglich.
GhostBe
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 11.06.2006
Beiträge: 261
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 17 Jun 2006 - 19:45:00    Titel:

LucyDiamond hat folgendes geschrieben:
GhostBe hat folgendes geschrieben:

Schon wieder falsch, natürlich ändert sich der Druck.

Mit solchen Fehlinformationen schadest du den Leuten nur, kannst du es bitte unterlassen?

Das Eis schwimmt nicht frei auf der Oberfläche, sondern ist an den Ufern festgefroren. Beim Einfrieren dehnt sich das Eis aus, und erhöht so den Druck auf das Wasser darunter.


Für eine merkliche Änderung der Gefriertemperatur (merklich = einige Grad) muss sich der Druck mindestens verdoppeln. Dies ist jedoch in einem See unmöglich.

Das könnte schon stimmen, weil der Druck sich bereits VOR vor einer Verdoppelung "entlädt", indem er das Eis irgendwo duchhbricht, oder eine Seite der Eisplatte "anhebt".

Aber es bleibt eine Änderung, also HATTEST du eine Fehlinformation gegeben.

Und jetzt habe ich genug von solcher rechthaberischen Haarspalterei.
Xenios
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 04.04.2006
Beiträge: 110

BeitragVerfasst am: 17 Jun 2006 - 20:11:24    Titel:

@Bedemann
Mal zu deiner Anfangsfrage:
Die Antwort war natürlich richtig! Surprised
Aber ich habe noch eine gute Erklärung gefunden:
http://www.wdr5.de/service/service_kleine_anfrage/677038.phtml
Ich finde es ist sehr anschaulich erklärt.
breeze
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 20.01.2006
Beiträge: 510

BeitragVerfasst am: 18 Jun 2006 - 03:08:33    Titel:

@Lucy,

das Phasendiagramm zeigt aber leider nicht alles. Wenn der Druck noch sehr viel höher wird (höher, als in Deinem Diagramm dargestellt) , dann kann man Wasser auch bei hohen Temperaturen verfestigen.
Das widerspricht zwar komplett unseren Vorstellungen, aber Wasser hat es in sich und wir wissen noch lange nicht alles darüber ...

Grüße,
Armin
LucyDiamond
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 10.01.2006
Beiträge: 2022

BeitragVerfasst am: 18 Jun 2006 - 11:17:37    Titel:

Ja, das hatte ich aber schon geschrieben Cool

LucyDiamond hat folgendes geschrieben:

Allerdings gibt es weitere Modifikationen von Eis, welche durch Druckerhöhung erzeugt werden können - wobei man sich da schnell im Bereich von 200 MPa und höher befindet. Also nichts, was in einem gewöhnlichen See auftreten würde ^^


Hier ist ein besseres (weil vollständigeres) Phasendiagramm :

http://ap.physik.uni-konstanz.de/Anleitungen/Dampfdruck-Luftdichte-Luftfeuchtigkeit.pdf
breeze
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 20.01.2006
Beiträge: 510

BeitragVerfasst am: 18 Jun 2006 - 13:26:41    Titel:

ok, wollte halt mal wieder klugscheissern ... Smile

Grüße,
breeze
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> Warum friert ein Teich von "oben" zu?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 3 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum