Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Warum sind Norwegen und Schweiz nicht in der EU ?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Warum sind Norwegen und Schweiz nicht in der EU ?
 
Autor Nachricht
Zement
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 10.07.2004
Beiträge: 92

BeitragVerfasst am: 23 Jun 2006 - 22:52:43    Titel:

Bei Norwegen ist es so, dass sie mit einem Beitrit deren Gewässer für EU Kutter zum Fischen öffen müssten. Außerdem müssten sie Fangquoten akzeptieren und Walfangen aufgeben. Es gibt dann vielleicht andere Gründe.
Abraham Floyd Jr.
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 22.11.2005
Beiträge: 34
Wohnort: Köln-Nippes

BeitragVerfasst am: 30 Jun 2006 - 11:38:42    Titel:

Zitat:
Was für einen Status haben eigentlich Gibralta, Andorra, Monaco, Lichtenstein, San Marino und Vatikan Stadt??? Der Vatikan hat ja auch den €,, ein paar der anderen auch




Gibraltar gehört zu Großbritannien. Oder mitlerweile zu Spanien? Ganz sicher bin ich mir da nicht. Als ich vor zwei Jahren da war, gehörte es auf jeden Fall noch zu Großbritannien. War ganz lustig, mitten in Spanien dann eine "britische" Grenze zu passieren.

Auf jeden fall ist Gibraltar im Gegensatz zu Andorra, Monaco, Liechtenstein und San Marino nicht unabhängig
Optimist71
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 30.06.2006
Beiträge: 188
Wohnort: Oslo

BeitragVerfasst am: 02 Jul 2006 - 00:07:33    Titel:

Bei uns wird die Frage EU ja oder nein wenigstens per Volksabstimmung entschieden. Das Ergebnis war immer ueber 50%, wenn auch ziemlich knapp ...

Natuerlich haben wir auch hier in Norwegen eine EU-Debatte. Z.Z. liegt der Trend eher bei "Nei til EU".

Und nachdem ich als Ex-Deutscher damals in der "alten" Welt noch mitbekommen habe, welche Stellung in der EU der Verbraucher hat (==> BSE-Skandal, erinnert sich noch jemand?), bin auch ich zum EU-Gegner geworden (unter anderem deswegen). Sollte es mal wieder einen Volksentcheid geben (sieht nicht danach aus in naher Zukunft), werde auch ich "Nei" stimmen.

-- Optimist
Carlo2006
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 05.05.2006
Beiträge: 121

BeitragVerfasst am: 03 Jul 2006 - 00:00:05    Titel:

Hallo,

die Schweiz hatte eine Volksabstimmung zum Beitritt in die EU durchgeführt, die Mehrheit der Schweizer stimmten dagegen.

Die Schweiz besitzt mit der EU eine Privilegierte Partnerschaft die in Verträgen, Handel, Transit usw. festgehalten wird.

Aus der Politik kamen ja auch vorschläge der Türkei die gleiche Partnerschaft anzubieten.

carlo
türk1453
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 07.02.2006
Beiträge: 1
Wohnort: ANKARA

BeitragVerfasst am: 18 Jul 2006 - 15:21:50    Titel:

Sie weissen EU
Twisted Evil Twisted Evil Twisted Evil
Pseudonym
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 29.07.2006
Beiträge: 61
Wohnort: Schweiz

BeitragVerfasst am: 10 Aug 2006 - 13:57:20    Titel:

Naja das muss wohl mal ein richtiger Schweizer posten.

Also die Mehrheit der Schweizer Bevölkerung etwa 60-70 prozent sieht viel mehr nachteile als vorteile in der eu zu sein.
siri22
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 09.08.2006
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 12 Aug 2006 - 17:10:22    Titel:

Norwegen ist nicht in der EU, weil die Norweger in einer Volksabstimmung dagegen gestimmt haben - um es genau zu sagen, es war bereits die zweite Volksabstimmung zum EU-Beitritt Norwegens, die mit einer knappen Ablehnung endete.

Norwegen gehört genau wie Island und Liechtenstein zu den EØS-Ländern, die mit der EU eine Zusammenarbeitsvertrag unterzeichnet haben. Das bedeutet, ohne der EU regulär anzugehören:

- freier Warenhandel ( Ausnahmen Fischerei und landwirtschaftl. Produkte )
- freier Kapitalfluß
- kaum Beschränkungen für Dienstleistungen
- freier Personenverkehr
- Umweltschutz
- Ausbildung und Forschung
- Verbraucherfragen
- Soziales
- Hamonisierung des Wettbewerbsrechts

Im Rahmen dieses EØS-Vertrags bezahlt Norwegen sehr viel in die EU-Kasse ein, ohne auch nur das geringste Mitspracherecht oder Stimmrecht zu haben.
Olle01
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 27.05.2006
Beiträge: 151

BeitragVerfasst am: 12 Aug 2006 - 19:25:32    Titel:

Thukydides hat folgendes geschrieben:
Unter den genannten Staaten sind es Andorra, Monaco, San Marino und Vatikanstadt, die den Euro als offizielles Zahlungsmittel eingeführt haben, ohne jedoch Mitgliedsstaaten der Europäischen Union zu sein.


Wird Monaco nicht außenpolitisch von Frankreich vertreten? Ich denke mir mal, wenn Frankreich der EU angehört, tut es automatisch auch Monaco.
Pseudonym
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 29.07.2006
Beiträge: 61
Wohnort: Schweiz

BeitragVerfasst am: 12 Aug 2006 - 22:44:11    Titel:

naja die schweiz hat ja schon seit mehreren jahren ein beitrittsgesuch in brüssel liegen, aber das ist kalt gefroren, es ist einfach noch ein fluchtweg falls der bilaterale weg scheitert.

Norwegen und die Schweiz wissen genau warum sie nicht in der EU sind.

Norwegen hat doch reiche Bodenschätze nebem dem Fischfang. Besitzt Norwegen nicht auch noch Erdgas? Hinzu kommt das Norwegen ein sehr teures Land ist. Ihre Produkte würden kaum Käufer finden im Europäischen Markt, das gleiche bei der Schweiz. Was nützt die Öffnung wen die Produkte sehr viel teurer sind?

Für die Bauern wäre es katastrophal, weil dann auch europäische Ware den schweizerischen Markt überfüllen würden. Ohne Zoll etc.
Hinzu kommen die billigen Arbeitskräfte aus dem Ausland. Die Schweizer haben höhere Löhne als (fast) die ganze europäische Gemeinschaft.

Norwegen und die Schweiz würden ja sowieso zu den Nettozahlern gehören. Sind ja beide sehr reiche Länder.

Und daneben hat die Schweiz noch eine super Währung. Wer hat heutzutage noch nicht vom starken und stabilen Schweizer Franken gehört?

mfg
siri22
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 09.08.2006
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 13 Aug 2006 - 17:04:53    Titel:

Pseudonym hat folgendes geschrieben:

Norwegen hat doch reiche Bodenschätze nebem dem Fischfang. Besitzt Norwegen nicht auch noch Erdgas? Hinzu kommt das Norwegen ein sehr teures Land ist. Ihre Produkte würden kaum Käufer finden im Europäischen Markt, das gleiche bei der Schweiz. Was nützt die Öffnung wen die Produkte sehr viel teurer sind?


Deutschland importierte 2005 von Norwegen Waren im Wert von € 13.1 Milliarden Euro, während Deutschland Waren im Wert von 5,2 Milliarden Euro nach Norwegen exportierte. Der Haushaltsüberschuss lag bei 11,3 des BIP. Bei diesen Zahlen kann man nicht mehr davon sprechen, dass Norwegens Exporte nach Deutschland zu vernachlässigende geringe Größen sind.

Norwegen ist das einzige europäische Land, das keine Staatsschulden hat. Im Gegenteil: Jahr für Jahr werden unermeßliche Geldmengen, die aus der Erdölförderung fließen, in einem Zukunftsfond für nachfolgende Generationen angelegt. Die Arbeitslosigkeit ist so vernachlässigbar klein, dass man von Vollbeschäftigung sprechen kann.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Warum sind Norwegen und Schweiz nicht in der EU ?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum