Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Ist Geschichte brotlos?
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Geschichte-Forum -> Ist Geschichte brotlos?
 
Autor Nachricht
PlanloserMatheHasser
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 29.05.2006
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 18 Jun 2006 - 18:41:36    Titel: Ist Geschichte brotlos?

Hallo, da ich mich für Geschichte interessiere, ziehe ich ein Studium in Erwägung.
In dem ganzen Infomaterial liest man immer von den ,,vielseitigen Möglichkeiten“ , die ein abgeschlossenes Geschichts-Studium bietet….
Da ist die Rede von Bibliotheken, Archiven, Museen, Medien, Unis und natürlich Schulen.
Aber ich habe nicht vor Lehrer zu werden.


Deshalb richte mich hier speziell an Absolventen eines Geschichts-Studiums (kein Lehramt):

Hattet ihr Schwierigkeiten, nach dem Studium einen Job zu finden?

Ist es überhaupt empfehlenswert, Geschichte als Hauptfach zu studieren?


Bin dankbar für alle Antworten
Adonis84
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 25.09.2005
Beiträge: 600
Wohnort: tiefste provinz

BeitragVerfasst am: 18 Jun 2006 - 19:23:07    Titel:

Ich kenne einen, der das NICHT auf Lehramt studiert. Der meinte, ohne Vitamin B wünscht er jedem schon jetzt viel Spaß beim Taxifahren.
borabora
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 05.06.2005
Beiträge: 6273

BeitragVerfasst am: 18 Jun 2006 - 21:01:08    Titel:

Was hast du für berufliche Vorstellungen?
PlanloserMatheHasser
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 29.05.2006
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 19 Jun 2006 - 09:52:31    Titel:

Berufliche Vorstellungen?

Genau darüber wollte ich mich ja informieren. Wie sehen die Berufsfelder aus, die ich mit einem Geschichtestudium ausführen kann, und wie sind die Aussichten auf einen Job?

Der einzige Beruf der mir wirklich etwas Sagt ist Geschichtslehrer, und das lieg schon mal nicht innerhalb meiner Vorstellungen.
borabora
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 05.06.2005
Beiträge: 6273

BeitragVerfasst am: 19 Jun 2006 - 10:19:02    Titel:

Die meisten Geschichtsstudenten landen beim Lehramt (fangen zwar im MAgister an, doch wechseln dann nach ein paar Semestern ins Lehramt...) ein Berufsfeld in den viele Geschichtler auch landen ist Entwicklungshilfe... und je nach Kombination auch die Berufe, die Politikwissenschaftler und Soziologen ergreifen. Berateraufgaben (Glückssache, bzw. Vitamin B), NGOs , Vereine, Verbände, Landtag, Bundestag, Forschungsinstitute (auch wiederum Glückssache-Vit. B)...) und dann die, die du auch schon aufgeschrieben hast (Museen, Archive, STadthistoriker...) und wie so viele Geistes- Sozialwissenschaflter auch Journalismus.

Du solltest Geschichte jedenfalls nicht mit Philosophie kombinieren, sondern dich jetzt entscheiden, ob du in Deutschland bleiben willst oder dir auch internationale Einsätze, z.B. im Bereich Entwicklung vorstellen kannst und dann darauf hinarbeiten.

Hast du dir schon ein Zweitfach überlegt? Oder interessierst du dich ausschließlich für Geschichte?
schlafschaf
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 07.06.2006
Beiträge: 21
Wohnort: berlin

BeitragVerfasst am: 20 Jun 2006 - 17:41:38    Titel:

so muss mich jetzt mal outen, aber was ist Vitamin B??
borabora
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 05.06.2005
Beiträge: 6273

BeitragVerfasst am: 20 Jun 2006 - 17:56:45    Titel:

Beziehungen... oder "Netzwerk" optimalerweise kennst du jemanden, der in einer Uni optimalerweise als Prof arbeitet (oder wo auch immer du hin willst) oder alternativ jemand der jemanden kennt, der jemanden kennt...
greenfairy
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 15.07.2006
Beiträge: 215
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 20 Jul 2006 - 13:52:55    Titel:

Naja, brotlos ist es, denn selbst wenn du in Archiven oder in einem Museum landest, ist das schon eine echte Leistung. auf Lehramt geht es, aber ist ein sehr großer Zeitaufwand. Wenn du nicht unterrichten möchten, würde ich es eher weniger in Betracht ziehen.
FgHRler
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 22.07.2006
Beiträge: 83

BeitragVerfasst am: 22 Jul 2006 - 17:59:22    Titel:

Kann mit dir mitfühlen Crying or Very sad

Stand vor kurzem vor dem gleichen Problem;
Das Studium soll zwar sehr interessant sein, die Berufschancen danach sind allerdings sehr gering.
Von denen die auf Lehramt studieren (und nicht jeder ist als Lehrer geeignet)
finden die meisten noch ne Anstellung
Wenn du es nicht auf Lehramt studierst gehen deine Chancen für ne Anstellung gegen 0 (wurde mir von der Studienberatung auch so deutlich gesagt)
sensei
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 21.05.2006
Beiträge: 59

BeitragVerfasst am: 29 Jul 2006 - 05:09:49    Titel:

ich werde nihc rumstudieren, liebr ne ausbildung... wenn man überhaupt eine bekommt -.-
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Geschichte-Forum -> Ist Geschichte brotlos?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum