Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

"Energieverbrauch" - hatten wir schon mit GhostBe
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> "Energieverbrauch" - hatten wir schon mit GhostBe
 
Autor Nachricht
GhostBe
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 11.06.2006
Beiträge: 261
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 13 Jul 2006 - 10:20:23    Titel:

LucyDiamond hat folgendes geschrieben:
GhostBe hat folgendes geschrieben:

Na dann zeig doch einfach mal, WIE so ein TB berechnet wird, WIE genau man dabei die RT verwendet und WIE er dann die RT bestätigt.

Nicht immer nur behaupten DASS er das tut, OK?

Um Teilchen (also Massen) in einem ringförmigen Beschleuniger zu halten, braucht man ein gewisses Magnetfeld, welches a) die Teilchen beschleunigt und b) die Zentrifugalkraft F = m*v²/r kompensiert. Gäbe es dieses Magnetfeld nicht, würden die Teilchen einfach geradeaus weiter und gegen die Wand fliegen. Du siehst, dass die in der Zentrifugalkraft die Masse der Teilchen steht.
Wenn die Ingenieure nun hergehen und das benötigte Magnetfeld mit klassischen Methoden berechnen, donnern ihnen die Teilchen gegen die Wand, weil die Stärke das Magnetfelds nicht ausreicht. Erst, wenn sie den Faktor 1/sqrt[1 - v²/c²] berücksichtigen, erhalten sie die korrekte Magnetfeldstärke.

Und ich sags nochmal - unterstellst nun, dass alle Ingenieure der Teilchenbeschleuniger der Bevölkerung weismachen, sie hätten mit der Relativitätstheorie gerechnet, während sie insgeheim einfach bloß klassisch gerechnet haben.

Das ist pure Verschwörungstheorie.

Und ich sag nochmal, dass du nicht immer nur die RT-Propaganda abspielen sollst, sondern konkrete Antworten liefern sollst, wenn man dir glauben soll.

Also nochmal:

WIE genau wird so ein TB berechnet, WIE genau verwendet man dabei die RT, und WIE genau bestätigt er dann die RT?

Nicht immer nur behaupten DASS er das tut ...

Zitat:

GhostBe hat folgendes geschrieben:
Es gibt Fachausdrücke für Menschen, die ihren Verstand verloren haben, oder ihn sogar selbst verworfen haben.

Mehr sage ich dazu nicht mehr.

Aha. Das Argument "Das widerspricht dem gesunden Menschenverstand" ist zulässig, um eine physikalische Theorie zu kippen ? Warum berechnen wir dann die Laser für unsere DVD-Player überhaupt noch mit Quantenmechanik ? Die ist nun wirklich nicht mit normalen Vorstellungen nachvollziehbar.

Weil das falsch ist. Womöglich sogar absichtlich gelogen. Und offensichtlich von solchen Blindgläubigen ohne Verstand immer weiter kolportiert.

Aber manche glauben ja auch ganz fest daran, dass es zweidimensionale Materie gibt. Denn das hat auch mal jemand in Umlauf gebracht.

Da kann ich nur noch den Grossen Guru zitieren:

"Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit.
Aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."
LucyDiamond
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 10.01.2006
Beiträge: 2022

BeitragVerfasst am: 13 Jul 2006 - 10:42:15    Titel:

GhostBe hat folgendes geschrieben:

Und ich sag nochmal, dass du nicht immer nur die RT-Propaganda abspielen sollst, sondern konkrete Antworten liefern sollst, wenn man dir glauben soll.

Also nochmal:

WIE genau wird so ein TB berechnet, WIE genau verwendet man dabei die RT, und WIE genau bestätigt er dann die RT?

Nicht immer nur behaupten DASS er das tut ...


Du hast meinen Post entweder nicht gelesen oder nicht verstanden. Ich habe dir dort mit einfachen Worten erklärt, inwieweit die RT wichtig für einen Teilchenbeschleuniger ist und inwieweit die RT bei der Berechnung berücksichtigt werden muss.

Du unterstellst eine kollektive Verschwörung.


GhostBe hat folgendes geschrieben:

LucyDiamond hat folgendes geschrieben:

Aha. Das Argument "Das widerspricht dem gesunden Menschenverstand" ist zulässig, um eine physikalische Theorie zu kippen ? Warum berechnen wir dann die Laser für unsere DVD-Player überhaupt noch mit Quantenmechanik ? Die ist nun wirklich nicht mit normalen Vorstellungen nachvollziehbar.

Weil das falsch ist. Womöglich sogar absichtlich gelogen. Und offensichtlich von solchen Blindgläubigen ohne Verstand immer weiter kolportiert.


Jetzt wirds aber langsam lächerlich.
1. Ein Laser kann ohne Quantenmechnik nicht berechnet werden.
2. Laser existieren und funktionieren.
3. Die Quantenmechanik kann daher nicht falsch sein.

Analog :
1. Ein Teilchenbeschleuniger kann ohne RT nicht berechnet werden.
2. Teilchenbeschleuniger existieren und funktionieren.
3. Die RT kann daher nicht falsch sein.
GhostBe
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 11.06.2006
Beiträge: 261
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 13 Jul 2006 - 11:02:21    Titel:

Jetzt wird es wirklich lächerlich.

Kann eine Kloschüssel ohne RT berechnet werden?

Oder vielleicht sogar auch ein Toaster?

Würde es ohne RT Monatsbinden geben?

Und auch Gartenzwerge?
KyleKatarn
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 15.04.2006
Beiträge: 616

BeitragVerfasst am: 13 Jul 2006 - 11:15:04    Titel:

also jetzt wirds mal wirklich lächerlich. aber lasst den troll mal ruhig machen...lustig isses... Laughing Laughing

PS: an guadn: <°)))o><
GhostBe
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 11.06.2006
Beiträge: 261
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 13 Jul 2006 - 11:42:29    Titel:

KyleKatarn hat folgendes geschrieben:
also jetzt wirds mal wirklich lächerlich. aber lasst den troll mal ruhig machen...lustig isses... Laughing Laughing

PS: an guadn: <°)))o><

Dieses offensichtlich geistesgestörte Stalking wurde an die Moderation gemeldet, mit der Bitte, es zu unterbinden.
KyleKatarn
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 15.04.2006
Beiträge: 616

BeitragVerfasst am: 13 Jul 2006 - 12:05:52    Titel:

tu was du nicht lassen kannst...

Please: Don't feed the trolls!
armchairastronaut
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 31.10.2005
Beiträge: 6744
Wohnort: Colonia Claudia Ara Agrippinensis

BeitragVerfasst am: 13 Jul 2006 - 12:50:14    Titel:

GhostBe hat folgendes geschrieben:
armchairastronaut hat folgendes geschrieben:
@GhostBe:
...
Kurz: die bloße Tatsache, dass Ziolkowskis Gleichung auch bei Überlichtgeschwindigkeit nicht einknickt bedeutet noch lange nicht, dass damit Überlichtgeschwindigkeit möglich wäre.

Was soll es dann bitte sonst bedeuten !?


Wie gesagt: es gibt viele Formeln, in die Du für v beliebige Werte einsetzen kannst, ohne dass diese Formeln per se kein Ergebnis mehr liefern.
Die Raketengrundgleichung ist eine einfache Ableitung aus dem Newton'schen Impulserhaltungssatz. Sie ist ein Bestandteil der Newton'schen, nicht-relativistischen Mechanik. Sie kann nicht zum Beweis der Ungültigkeit der Relativitätstheorie herangezogen werden.

@GhostBe: stimmst Du mir darin zu? Und falls nein: dann erkläre mir bitte, wie Du mit klassischer Mechanik die relativistische widerlegst. Und bitte nicht einfach nur einen Verweis auf Deine Website, vielen Dank!
GhostBe
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 11.06.2006
Beiträge: 261
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 13 Jul 2006 - 16:34:59    Titel:

armchairastronaut hat folgendes geschrieben:
GhostBe hat folgendes geschrieben:
armchairastronaut hat folgendes geschrieben:
@GhostBe:
...
Kurz: die bloße Tatsache, dass Ziolkowskis Gleichung auch bei Überlichtgeschwindigkeit nicht einknickt bedeutet noch lange nicht, dass damit Überlichtgeschwindigkeit möglich wäre.

Was soll es dann bitte sonst bedeuten !?


Wie gesagt: es gibt viele Formeln, in die Du für v beliebige Werte einsetzen kannst, ohne dass diese Formeln per se kein Ergebnis mehr liefern.
Die Raketengrundgleichung ist eine einfache Ableitung aus dem Newton'schen Impulserhaltungssatz. Sie ist ein Bestandteil der Newton'schen, nicht-relativistischen Mechanik. Sie kann nicht zum Beweis der Ungültigkeit der Relativitätstheorie herangezogen werden.

@GhostBe: stimmst Du mir darin zu? Und falls nein: dann erkläre mir bitte, wie Du mit klassischer Mechanik die relativistische widerlegst. Und bitte nicht einfach nur einen Verweis auf Deine Website, vielen Dank!

Nein, da kann ich dir leider nicht zustimmen. Weil man mir zu oft eben eine Formel als Beweis der Gültigkeit der RT vorgesetzt hatte.

Meine Kritik der Relativitätstheorie basiert überwiegend auf Logik und Wellenlehre, und konzentriert sich hauptsächlich auf die Eigenschaften der Lichtgeschwindigkeit. Die klassische Mechanik kommt dabei nicht so oft zum Züge.
LucyDiamond
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 10.01.2006
Beiträge: 2022

BeitragVerfasst am: 13 Jul 2006 - 18:00:17    Titel:

GhostBe hat folgendes geschrieben:

Meine Kritik der Relativitätstheorie basiert überwiegend und Logik und Wellenlehre.....


Spielst du damit auf folgende Aussagen an ?

GhostBe`s Website hat folgendes geschrieben:

Womit es klar wird, dass alle relativistischen Effekte eben nur Effekte sind, und keine realen physikalischen Vorgänge.


Effekte und reale physikalische Vorgänge sind identische Begriffe.
Wäre ein Effekt nicht real, würde man ihn nicht wahrnehmen können.
Wenn ein Effekt real ist, nimmt man ihn auch wahr.


GhostBe`s Website hat folgendes geschrieben:

Die Lichtgeschwindigkeit ist NICHT das Produkt aus der Wellenlänge und der Frequenz, und auch nicht der Kehrwert der Würzel des Produkts aus Permeabilität und Permitivität. Die Lichtgeschwindigkeit kann nur eine einzige Sache sein, und zwar:

DIE LICHTGESCHWINDIGKEIT IST DIE STRECKE, DIE EINE SPITZE DER LICHTWELLE (ODER EIN PHOTON, JE NACH AUSLEGUNG) PRO SEKUNDE ZURÜCKLEGT.

Also, die Wellenlänge ist der räumliche Abstand zwischen 2 Spitzen (Peaks). Und die Frequenz ist der Kehrwert vom zeitlichen Abstand zwischen diesen Peaks. Das Produkt dieser 2 Grössen wird selbstverständlich immer gleich sein, aber das ist physikalisch völlig irrelevant. Denn die Geschwindigkeit jeder EM-Welle ist die Geschwindigkeit ihrer Peaks.


Kein Kommentar.

GhostBe`s Website hat folgendes geschrieben:

Eine Frequenzänderung OHNE Geschwindigkeitsänderung gibt es nur auf dem Papier.
Genau so wie zum Beispiel der elektrische Widerstand niemals proportional zu der Spannung sein wird, obwohl das mathematisch durchaus möglich wäre.


Wiederum - ein Kommentar erübrigt sich.

GhostBe`s Website hat folgendes geschrieben:

Die Beobachtungen, dass eine Uhr in einem Flugzeug oder auf einem Berg langsamer geht als eine Uhr auf dem Boden, wären somit eine Uhrendilatation, für die es eindeutig andere Ursache(n) geben muss als die von der RT behaupteten.


Die RT sagt die Beobachtung voraus, und die Beobachtung lässt sich mit Hilfe der RT erklären und beschreiben.
Aber (nach dem 1. GhostBe`schen Postulat) ist die RT falsch, weil sie dem gesunden Menschenverstand widerspricht. Deshalb wird eine mysteriöse Uhrendilatation eingeführt. Und die widerspricht nicht dem gesunden Menschenverstand ? Du kannst dich mit einer "Uhrendilatation" anfreunden, aber Zeitdilatation lehnst du ab ?


GhostBe`s Website hat folgendes geschrieben:

Ein Beispiel für eine überlichtschnelle Reise durch den Weltraum kommt noch ...


Ich geb dir eins :

Mittels einer gigantischen Schleuder wird einem Stein der Masse m = 1kg die kinetische Energie E = 1,3 * 10^17 J verliehen.
Daraus folgt für die Geschwindigkeit des Steins v = sqrt (E/m) = 360000 km/s > c.
Ergo : Die RT muss falsch sein, weil die Gleichung der Geschwindigkeit keine Beschränkung auferlegt.



Wow. Geballte Logik trifft auf konsequent angewendetes Fachwissen. So argumentieren Nobelpreisträger.
GhostBe
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 11.06.2006
Beiträge: 261
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 13 Jul 2006 - 21:47:29    Titel:

LucyDiamond hat folgendes geschrieben:
GhostBe`s Website hat folgendes geschrieben:

Womit es klar wird, dass alle relativistischen Effekte eben nur Effekte sind, und keine realen physikalischen Vorgänge.

Effekte und reale physikalische Vorgänge sind identische Begriffe.
Wäre ein Effekt nicht real, würde man ihn nicht wahrnehmen können.
Wenn ein Effekt real ist, nimmt man ihn auch wahr.

Wenn du ein Objekt durch eine Lupe betrachtest, wird dieses Objekt dadurch REAL grösser !?

Zitat:
GhostBe`s Website hat folgendes geschrieben:

Die Beobachtungen, dass eine Uhr in einem Flugzeug oder auf einem Berg langsamer geht als eine Uhr auf dem Boden, wären somit eine Uhrendilatation, für die es eindeutig andere Ursache(n) geben muss als die von der RT behaupteten.

Die RT sagt die Beobachtung voraus, und die Beobachtung lässt sich mit Hilfe der RT erklären und beschreiben.
Aber (nach dem 1. GhostBe`schen Postulat) ist die RT falsch, weil sie dem gesunden Menschenverstand widerspricht. Deshalb wird eine mysteriöse Uhrendilatation eingeführt. Und die widerspricht nicht dem gesunden Menschenverstand ? Du kannst dich mit einer "Uhrendilatation" anfreunden, aber Zeitdilatation lehnst du ab ?

Wenn die relativistische Erklärung lautet "Bewegte Uhren gehen langsamer" (O-Ton MPI-Pössel und DESY und Co.) dann lehne ich diese Erklärung sehr wohl ab, weil es im ganzen Universum keine einzige Uhr gibt, die NICHT bewegt ist.

Wenn die ganzen Herren Doktoren das nicht kapieren können (oder wollen), ist das nicht meine Schuld.

Zitat:
GhostBe`s Website hat folgendes geschrieben:

Ein Beispiel für eine überlichtschnelle Reise durch den Weltraum kommt noch ...

Ich geb dir eins :

Mittels einer gigantischen Schleuder wird einem Stein der Masse m = 1kg die kinetische Energie E = 1,3 * 10^17 J verliehen.
Daraus folgt für die Geschwindigkeit des Steins v = sqrt (E/m) = 360000 km/s > c.
Ergo : Die RT muss falsch sein, weil die Gleichung der Geschwindigkeit keine Beschränkung auferlegt.

Du hast vergessen, das Gamma zwischen der Schleuder und dem Stein zu schieben ...

Zitat:
Wow. Geballte Logik trifft auf konsequent angewendetes Fachwissen. So argumentieren Nobelpreisträger.

Warum bist du so besessen vom Nobelpreis !?

Wegen dem Ruhm und Reichtum ???

Als Popsänger wärest du reicher und auch berühmter ...
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> "Energieverbrauch" - hatten wir schon mit GhostBe
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13  Weiter
Seite 9 von 13

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum