Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

einklagen in studiengang - wie findet ihr das?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> einklagen in studiengang - wie findet ihr das?
 
Autor Nachricht
KamiKami
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 17.08.2007
Beiträge: 1859
Wohnort: Hier nicht mehr aktiv!

BeitragVerfasst am: 22 Aug 2010 - 16:08:37    Titel:

xmisterDx hat folgendes geschrieben:
FH-Spacken hat folgendes geschrieben:

Fachliche Qualifikationen sollten eigentlich schon die Zeugnisse zeigen.


Welches Schulfach zeigt beispielsweise die fachliche Qualifikation für ein Jurastudium oder für Psychologie?


Gut, fuer einen Studien- oder Arbeitsplatz ist das durchaus nur von geringer Aussagekraft.

Aber selbst nach dem Studium, bedeutet ein gutes Diplom o. ae. nicht zwingend, das es sich bei dem Bewerber nicht um eine Luftpumpe, im wahrsten Sinne des Wortes, handeln koennte.

Gruß
FH-Spacken
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 20.04.2009
Beiträge: 1766

BeitragVerfasst am: 22 Aug 2010 - 16:09:49    Titel:

xmisterDx hat folgendes geschrieben:


Welches Schulfach zeigt beispielsweise die fachliche Qualifikation für ein Jurastudium oder für Psychologie?


Deutsch und Mathematik.
KamiKami
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 17.08.2007
Beiträge: 1859
Wohnort: Hier nicht mehr aktiv!

BeitragVerfasst am: 22 Aug 2010 - 16:18:29    Titel:

Das laesst sich doch nicht einfach so sagen. Wenn es danach ginge, haette die Haelfte meiner ehem. Kommillitonen nicht studieren duerfen.

Gruß
Jonsy
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 11.02.2007
Beiträge: 3098

BeitragVerfasst am: 22 Aug 2010 - 16:59:28    Titel:

Alle Faecher, die man studieren kann, unterscheiden sich wesentlich von den gleichnamigen Schulfaechern. Insofern liefert keine einzige Fachnote eine Aussage ueber die fachliche Qualifikation fuer ein bestimmtest Studium.
Warum die Gesamtnote dennoch eine Aussage ueber den Studienerfolg macht: Menschen mit einem guten Abitur sind zumindest relativ intelligent und zeigen Leistungsbereitschaft.
Und darum geht es auch im Studium. Und auch im Studium muss man in Dingen gut sein, die einem nicht so gefallen. Ich mag vieles an Mathematik, aber Stochastik und Numerik ekeln mich geradezu an - trotzdem muss ich mich da durchbeissen! Und das ist doch noch etwas aufwaendiger als ein bisschen Franzoesisch oder sonst etwas in der Schule...

Jonsy
FH-Spacken
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 20.04.2009
Beiträge: 1766

BeitragVerfasst am: 22 Aug 2010 - 17:06:27    Titel:

Wobei man schon auf bestimmte Fähigkeiten schließen kann. Eine sehr gute Deutschnote lässt darauf schließen, dass die Person über ein gutes Textverständnis verfügt und in der Lage ist, komplexere Texte korrekt zu analysieren und zu interpretieren.

Und auch gute Leistungen in der Schulmathematik deuten darauf hin, dass jemand logisch und abstrakt denken kann und dazu noch über Transferfähigkeit verfügt, was eine Eigenschaft ist, die man gerade in den naturwissenschaftlichen Fächern brauchen kann.
-stopfkind-
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 27.02.2010
Beiträge: 2002

BeitragVerfasst am: 22 Aug 2010 - 17:32:01    Titel:

FH-Spacken hat folgendes geschrieben:
Wobei man schon auf bestimmte Fähigkeiten schließen kann. Eine sehr gute Deutschnote lässt darauf schließen, dass die Person über ein gutes Textverständnis verfügt und in der Lage ist, komplexere Texte korrekt zu analysieren und zu interpretieren.

Und auch gute Leistungen in der Schulmathematik deuten darauf hin, dass jemand logisch und abstrakt denken kann und dazu noch über Transferfähigkeit verfügt, was eine Eigenschaft ist, die man gerade in den naturwissenschaftlichen Fächern brauchen kann.


eine gute deutschnote heißt meist, dass man die meinung des lehrers besonders gut reproduzieren kann.

und wo muss man in der schulmathematik bitte abstrakt denken? in der schule lernt man ohne hintergrund eine verfahren und wendet es an. das hat nix mit logik oder sonst was zutun.
xmisterDx
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 11.11.2008
Beiträge: 7571

BeitragVerfasst am: 22 Aug 2010 - 17:35:57    Titel:

Goethes Faust nie gelesen... einen Tag vor der Klausur ne Zusammenfassung im Internet überflogen... 14 Punkte inner Klausur...

Textverständnis? Laughing
-stopfkind-
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 27.02.2010
Beiträge: 2002

BeitragVerfasst am: 22 Aug 2010 - 17:41:48    Titel:

davon hab ich auch einige beispiele, die schulenoten zu ner farce verkümmern lassen.

aber ich wüsste auch kein anderes, umkompliziertes zulassungsverfahren.
FH-Spacken
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 20.04.2009
Beiträge: 1766

BeitragVerfasst am: 22 Aug 2010 - 18:25:31    Titel:

xmisterDx hat folgendes geschrieben:

Textverständnis? Laughing


Dass du mit mangelndem Textverständnis kokettierst, finde ich irgendwie bedenklich.
xmisterDx
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 11.11.2008
Beiträge: 7571

BeitragVerfasst am: 22 Aug 2010 - 18:57:43    Titel:

FH-Spacken hat folgendes geschrieben:

Dass du mit mangelndem Textverständnis kokettierst, finde ich irgendwie bedenklich.


Ich wollte damit "belegen", dass man für eine gute Note im Deutschunterricht keineswegs ein gutes Textverständnis haben muss. Es reicht vollkommen, sich die Begleithefte zur üblichen Standardliteratur zu kaufen und die entsprechende Interpretation einmal aufmerksam zu überfliegen...

Wobei ich unter "Textverständnis" auch noch etwas Anderes verstehe, als eine Passage in "Faust" oder "Emilia Galotti" zu interpretieren. Und dann auch noch "richtig" zu interpretieren. (Richtig im Sinne von "wie es der Autor bzw. der Lehrer meint")...

Insofern... Nein... die Deutschnote halte ich bei keinem einzigen Studienfach für wirklich relevant...

Dann noch eher Politik oder Geschichte, wo man Reden/Artikel lesen und anschließend seine eigene Meinung dazu äußern muss. Da gehts um Textverständnis und da gibts auch keine "Reclamheftchen" für...
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> einklagen in studiengang - wie findet ihr das?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13  Weiter
Seite 11 von 13

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum