Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Fernstudium Jura
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Fernstudium Jura
 
Autor Nachricht
polde
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 03.07.2006
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 03 Jul 2006 - 07:47:45    Titel:

Jura ist das Fremdwort für Rechtswissenschaften.
Junker
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 06.07.2006
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 06 Jul 2006 - 15:24:22    Titel:

Wie ist der aktuelle Stand?
Ist nun ein "echtes" Jurastudium an einer Fernuni möglich?

Wenn nein, was für Möglichkeiten gibt es als Bachelor of Laws später Volljurist zu werden?

Ich arbeite Vollzeit und kann mir deshalb nur schwer vorstellen nebenbei an der UNI Hamburg Jura zu studieren.
Hat da jemand Erfahrung?

Kann zwar meine Arbeitszeiten selbst bestimmen, wohne jedoch im Hamburger Randgebiet und hätte einige Kilometer zu fahren.
Würde dann nur zu den Pflichtveranstaltungen erscheinen und den Rest aus Büchern lernen.
Hat hierbei jemand Erfahrung?


Was meint ihr?

Danke!
Labus
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 28.09.2004
Beiträge: 2598
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

BeitragVerfasst am: 06 Jul 2006 - 15:39:50    Titel:

Nein, meines Wissens kann man Jura nicht an einer Fernhochschule studieren.

Derzeit und in absehbarer Zukunft hast Du keine Möglichkeit mit einem LL.B. oder auch mit einem LL.M. eine deutsche Zulassung als Volljurist zu bekommen. Da müsste erst die größte Reform im Jurabereich seit mehreren hundert Jahren kommen. Sie wird zwar immer wieder diskutiert aber mit nahezu null Aussicht auf Umsetzung und darauf wetten, dass sie in den nächsten Jahrzehnten kommt würde ich auch nicht.

Einzige Möglichkeit wäre sich "normal" einzuschreiben und es nebenberuflich irgendwie gedeichselt zu bekommen. Das machen manche.
Lady Sun
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 23.08.2005
Beiträge: 82

BeitragVerfasst am: 06 Jul 2006 - 15:39:50    Titel:

Junker hat folgendes geschrieben:
Würde dann nur zu den Pflichtveranstaltungen erscheinen und den Rest aus Büchern lernen.


Das reicht völlig was die Präsenz an der Uni angeht. Man muss dann eben alles selber lernen und das ist sehr zeitintensiv. Ich arbeite Teilzeit (max. 20 Stunden in der Woche) und mir fällt es schon schwer, Vollzeit ist bestimmt noch härter... mit Disziplin müsste es schon gehen, vielleicht nicht in 8 Semestern, aber wer weiß
pilot
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 03.03.2007
Beiträge: 4
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 03 März 2007 - 14:20:55    Titel:

Also, sollte hier nach so langer Zeit nochmal jemand reinschauen.

Jura Studium über die Fern Uni Hagen nur als Bachelor oder Master. Ich mache neben dem Beruf folgendes: Eingeschrieben für den Bachelor in Hagen und offiziell and der Uni für den ganz normalen Studiengang. Der Bachelor bietet viele Lehrbriefe die auch für den normalen Studiengang nutzbar sind und weiterhin bietet die Fern Uni einiges an Lehrgängen an, die gut sind, auch als Hintergrundlektüre. Beim Bachelor kommt noch etwas BWL hinzu, aber das hat sicher noch keinem geschadet. Anschließend hätte man dann 2 Abschlüsse, dass Staatsexamen und den Bachelor, auch nicht schlecht.

Sicher ist das Studium neben dem Beruf nicht einfach, aber es ist zu schaffen und verschafft Befriedigung. Nicht lange nachdenken, einfach anfangen, aufhören kann man ja auch immer wieder.

Und natürlich gibt es keinen Hinderungsgrund, warum man sich nicht neben dem Beruf an der Uni einschreiben kann. Selbst normale Studenten müssen etwas arbeiten nebenher.

Weiterhin habe ich gehört, dass in NRW darüber nachgedacht wird, nach dem Bachelor und Master noch einen weiteren Studiengang zu entwickeln um damit die Möglichkeit zum Staatsexamen zu schaffen.
ConAirchen
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 05.06.2006
Beiträge: 523
Wohnort: Niedersachsen

BeitragVerfasst am: 04 März 2007 - 19:10:53    Titel:

ein abgeschlossenes FH-Studium (gehobener Dienst) eröffnet einem aber immer noch nicht den direkten Weg zum Master an der Fernuni Hagen, oder? Als ich mich mal darüber informiert habe, hätte ich mit dem Bachelor anfangen müssen, der so ziemlich die gleichen Inhalte vermittelt, die ich schon kenne (nur halt anderes Landesrecht)...
pilot
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 03.03.2007
Beiträge: 4
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 04 März 2007 - 22:08:08    Titel:

Also, dazu kann ich jetzt auch nichts sagen.

Ich würde jetzt mal meine Sachen zusammenpacken und an eine Uni oder die Fern Uni gehen und ganz einfach fragen, was dir von dem FH Studium an Scheinen anerkannt wird.

Ich persönlich habe mit dem Bachelor auch nur begonnen, da Jura nur zum Wintersemster beginnt und ich die Zeit nicht nutzlos verstreichen lassen wollte. Da ich eh in die Richtung Unternehmensrecht, Internationales Vertragsrecht und Steuerrecht wollte, sehe ich für mich nur Vorteile. Da ich BWL nebenbei belege und sich der Bachelor und BWL in den ersten Semster von den Gebieten gut überschneiden, kann man mit einer Prüfung den Schein für BWL und den Bachelor erwerben.

Es ist immer die Frage, was will man anschließend damit anfangen. Zum Volljuristen kommst du um das Studium an einer "nicht Fern Uni" nicht herum, aber es werden dir vielleicht einige Scheine anerkannt. Vielleicht mal mit dem Arbeitgeber abklären, ob er ein offenes Ohr für ein Studium hat und gegebenenfalls über Arbeitszeitenkonto oder ähnliches die Abstellung zu Pfilchtseminaren gewährt und dir so das Studium ermöglicht. In Verbindung mit der Anerkennung von Scheinen, kannst du dann ja einiges überspringen.

Beste Grüße
ConAirchen
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 05.06.2006
Beiträge: 523
Wohnort: Niedersachsen

BeitragVerfasst am: 04 März 2007 - 22:15:19    Titel:

an einer normalen Uni habe ich ja schon gefragt, da wird nichts anerkannt und ich müsste ganz normal im 1. Semester anfangen (gilt natürlich als Zweitstudium, d.h. Langzeitstudium ist unumgänglich, Förderung quasi ausgeschlossen)...
und in Hagen müsste ich alles wiederholen, was ich schon mal gemacht habe und dafür auch noch bezahlen...
pilot
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 03.03.2007
Beiträge: 4
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 04 März 2007 - 22:23:04    Titel:

Ich weiss nicht wie alt du bist und was du noch vorhast in deinem Leben.

Wenn dem so ist, dass du schon vieles kennst, dann mach doch das ganz normale Studium im Schnelldurchgang, dann kannst du ja die Scheine auch schneller schreiben und bist vielleicht in 3 Jahren beim Staatsexamen.

Nur zu deiner Info, ich habe mit 51 das Abi gemacht und hänge jetzt das Studium dran, da ich als Pilot mit 55 in den Ruhestand kann. Dann ist das 1ste Staatsexamen in der Tasche und ich kann locker noch etwas machen. Ich denke, es lohnt sich auf jeden Fall. Und Abrechen kannst du ja immer wieder, besser als niemals begonnen zu haben.
pilot
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 03.03.2007
Beiträge: 4
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 05 März 2007 - 08:54:15    Titel:

Ich würde mir das mit der Teilzeit nochmals durch den Kopf gehen lassen, ob sich das finanzieren lässt. Dann sehen ob du in einen Studium hineinkommst und in der Zwischenzeit an der Fern Uni Hagen einige Kurse belegen. Du kannst dann aus dem BWL Studium ja z.B. das bürgerliche Recht herausnehmen oder dir andere Kurse heraussuchen. Mit der Vorbildung sollte es dir dann möglich sein pro Semester dann ein oder zwei Scheine mehr zu machen und so vielleicht bis zum Staatsexamen die Zeit auf 6 Semester verkürzen. Mit dem Freischuss hast du dann ja auch was gewonnen. Da Jura ja in der Regel aus 90% Eigenstudium besteht, sollte die Arbeit nicht das Problem sein.

Open University in England hatte ich auch schon mal geschaut. Aber als Nichtengländer ist es sehr teuer. Da bist du mit dem Bachelor und Master in Hagen günstiger. Staatsexamen auch damit nicht möglich.

Aber bitte nicht aufgeben!!!!!!!!!!!!!!!!!! Und siehst du keinen Ausweg mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her.

Seh zu, dass du irgendwie deine Immatrikulation bekommst, anfangen und sehen, wie du es geregelt bekommst ist mein Vorschlag
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Fernstudium Jura
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum