Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Adoption
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Adoption
 
Autor Nachricht
cue96
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 23.06.2005
Beiträge: 65

BeitragVerfasst am: 21 Jun 2006 - 21:13:05    Titel: Adoption

Habe mal ne rechtliche Frage zum Thema Adoption und hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann...

Ein Mann möchte eine Frau heiraten. Diese Frau hat aus früherer Beziehung ein Kind, das sie mit in die Ehe bringt. Der Mann möchte nun, dass dieses Kind (natürlich wie schon gesagt NICHT sein leibliches) genau so heißt wie er und seine zukünftige Frau. Ist dies ohne eine Adoption möglich?
Ich gehe nochmal kurz auf die Situation ein:
Der Mann behauptet bereits 2 Tage vor der standesamtlichen Hochzeit, sprich sogar bevor die Frau seinen Namen hat, dass er bei irgendeinem Amt war und den Namen für das Kind eintragen hat lassen. (Ich wiederhole bewusst: 2 Tage vor der Hochzeit)
Er geht sogar noch weiter; er meint, dass Kind würde nun, nehmen wir an der Mann heisst Schulz, eine "geborene Schulz" sein, also in der Geburtsurkunde geänder?!?! So habe man es ihm bestätigt. Und er ist der Meinung, dass er im Falle einer Scheidung für das Kind trotzdem NICHT unterhaltsverpflichtet sei. Ist dieser Sachverhalt nach heutigem Recht in Deutschland möglich? Es wäre schön, wenn ich Fakten und keine Vermutungen als Antwort bekäme.

Um es kurz zusammen zu fassen, falls ich mich missverständlich ausgedrückt habe:
Ist es möglich, einem Kind, das nicht das Leibliche ist, bereits vor der Hochzeit mit dessen Mutter einen neuen Nachnamen zu geben ohne es zu adoptieren und somit unterhalspflichtig zu werden? Vielen Dank für jede Antwort.
mfg
Cue
Mandy2301
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 26.05.2005
Beiträge: 188
Wohnort: Frankfurt/Main

BeitragVerfasst am: 22 Jun 2006 - 21:09:02    Titel:

er muss es denke ich schon adoptieren, es heißt dann genauso wie der "neue" vater und wie seine mutter. die geburtsurkunde wird auch geändert. wie das aber mit der unterhaltspflicht ist kann ich nicht sagen.
noreia
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 30.05.2006
Beiträge: 186

BeitragVerfasst am: 22 Jun 2006 - 23:11:39    Titel:

gibt es nicht auch sowas wie eine ´namensschenkung???
Ziege
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 02.09.2004
Beiträge: 38

BeitragVerfasst am: 23 Jun 2006 - 07:07:16    Titel:

Und das alles soll ohne Mitwirkung oder Anwesenheit der Mutter als gesetzliche Vertreterin des Kindes so gelaufen sein?
mitternacht
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 19.05.2005
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 26 Jun 2006 - 03:48:38    Titel:

Zur Namensänderung ist eine Adoption nicht nötig - es reicht, wenn die Mutter ihren Namen ändert.

Namensänderung des Kindes ist ohne Zustimmung/Anhörung des Sorgeberechtigten nicht möglich. Jedenfalls nicht in Deutschland.
Seven
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 06.09.2005
Beiträge: 26

BeitragVerfasst am: 28 Jun 2006 - 08:51:14    Titel:

Hi,

Namensänderungen von nichtehelichen Kindern sind in den §§ 1616 ff BGB geregelt.

Hier ergibt sich folgende Wertung:
Ohne Zustimmung aller Sorgerberechtigten läuft gar nichts. Wenn also die Mutter hier allein sorgeberechtigt war, konnte der Bald- Ehemann den Namen des Kindes selbstverständlich nicht (wirksam) ändern.
Beachte hier insb. den Wortlaut des § 1618 BGB: Vor der Heirat kann das Kind nicht einbenannt werden.

Insbesondere wenn der Bald- Ehemann nicht rechtlicher Vater ist, hat er kaum Rechte. Schon gar nicht dieses, dem Kind einen anderen Namen zu geben.

Viele Grüße
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Adoption
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum