Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Deutschlands Untergang? Demographie und Verbrechen
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Deutschlands Untergang? Demographie und Verbrechen
 
Autor Nachricht
spartakusX
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2006
Beiträge: 88

BeitragVerfasst am: 22 Jun 2006 - 18:26:02    Titel: Deutschlands Untergang? Demographie und Verbrechen

Das mag vielleicht nichts Neues sein, aber es lohnt sich darüber zu reden.

Hier eine sehr interessante Statistik:


Quelle: Informationen zur politischen Bildung (Heft 282) -Bevölkerungsentwicklung
Infos zur kostenlosen Bestellung: http://www.bpb.de/publikationen/S1OWV3,,0,Bev%F6lkerungsentwicklung.html

Wenn sich die heutige Politik und Mentalität der Deutschen nicht ändert (und das tun sie ja nicht wie wir es sehen), dann haben wir im Jahre 2050 17,4 Mio Ausländer in Westdeutschland, das wird fast die HÄLFTE der westdeutschen Bevölkerung ausmachen, ganz zu schweigen von den
Eingebürgerten. Würde man die Eingebürgerten miteinbeziehen, so können wir davon ausgehen, dass min. zwei Drittel der Bevölkerung Migranten sein werden.


2.3.3 Nichtdeutsche Tatverdächtige

2004 besaßen 22,9 % (2003: 23,5 %) der von der Polizei ermittelten Tatverdächtigen nicht die

deutsche Staatsangehörigkeit. ...


Quelle: Polizeiliche Kriminalstatistik
http://www.bka.de/pks/pks2004/index2.html

Nur mal zur Info für die Blauäugigen unter euch:
Der Anteil der Ausländer, die keinen deutschen Pass besitzen, beträgt ca. 7 mio, d.h. ca. 9% der Gesamtbevölkerung. Und der Anteil dieser Ausländer an der Tatverdächtigen beträgt 23%, und somit sind die Ausländer mehr als doppelt soviel kriminell als Deutsche. Auf die Eingebürgerten will ich gar nicht eingehen.

... Die Sozialhilfequote, der Anteil der Hilfebezieher an der jeweiligen Bevölkerung, erhöhte sich damit zum Jahresende 2004 auf 3,5% (Vorjahr: 3,4%). Ausländer haben mit 8,7% eine deutlich höhere Sozialhilfequote als Deutsche (3,0%). ...

Quelle: Statistsisches Bundesamt
http://www.destatis.de/presse/deutsch/pm2005/p3390081.htm

Auch hier ist zu beachten, dass Eingebürgerte NICHT zu den Ausländern gehören.Mit der steigenden Zahl der Migranten steigen auch Sozialhilfeempfänger. Der unmittelbare Zusammenbruch des Sozialsystems winkt uns schon zu.

Frankreich hat einen Migrantenanteil von etwa 30% an der Bevölkerung. Wenn es um Kriminalität geht, bricht Frankreich alle Rekorde.

Daher lässt sich ahnen mit was für einer Katastrophe Deutschland konfrontiert sein wird. Denn es wird mehr Migranten haben als Frankreich.

Schließlich im Jahre 2080 wird es keine Deutsche mehr geben, sondern nur Immigranten.
Deutschland ist verloren.

Gott segne uns,

Amen.


Zuletzt bearbeitet von spartakusX am 22 Jun 2006 - 18:28:45, insgesamt einmal bearbeitet
borabora
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 05.06.2005
Beiträge: 6273

BeitragVerfasst am: 22 Jun 2006 - 18:28:00    Titel:

Was für ein Glück, dass diese Prognosen sowieso nie zutreffen Wink

edit: titel des threads geändert


Zuletzt bearbeitet von borabora am 22 Jun 2006 - 18:44:13, insgesamt einmal bearbeitet
Zement
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 10.07.2004
Beiträge: 92

BeitragVerfasst am: 22 Jun 2006 - 18:31:51    Titel:

Zitat:
2004 besaßen 22,9 % (2003: 23,5 %) der von der Polizei ermittelten Tatverdächtigen nicht die

deutsche Staatsangehörigkeit. ...

Solche Schwerstverbrechen wie Verstöße gegen Asylrecht/Aufenthaltsrecht und Arbeiten ohne Arbeitserlaubniss können nur von Ausländern begangen werden, werden aber immer noch dzugezählt..
spartakusX
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2006
Beiträge: 88

BeitragVerfasst am: 22 Jun 2006 - 18:35:46    Titel:

Zement hat folgendes geschrieben:
Zitat:
2004 besaßen 22,9 % (2003: 23,5 %) der von der Polizei ermittelten Tatverdächtigen nicht die

deutsche Staatsangehörigkeit. ...

Solche Schwerstverbrechen wie Verstöße gegen Asylrecht/Aufenthaltsrecht und Arbeiten ohne Arbeitserlaubniss können nur von Ausländern begangen werden, werden aber immer noch dzugezählt..


Das mag sein, ist aber nicht entscheidend. edit: nein, dass die meisten Ausländer die kriminellsten sind, geht noch nicht mal aus deinen Statistiken hervor und ist deswegen eine Diffamierung -Pauker- Wenn du mal hier durch Berlin Kreuzberg läufst, wirst du es auch einsehen.
muhkuehchen
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 19.04.2006
Beiträge: 103

BeitragVerfasst am: 22 Jun 2006 - 18:40:09    Titel:

edit: der threadstarter und der poster kommen aus verschiedenen politischen lagern (bb)


1.Ohne die Migranten sind wir im Jahre 2050 ja nur noch 49 Millionen (Ur-)Deutsche.....Hey endlich hätten wir ein Volk mit zuviel Lebensraum...krasse Sache.....

2.In 50 Jahren kommen 10 Millionen Migranten nach Deutschland? Aha und woher kommen die? Unter Steinen hervorgekrochen? Das sind Schreckenszenarien für deutsche Stammtischrunden....

3.Schonmal überlegt das Sozialhilfe und Kriminalität vielleicht ein gemeinsames Problem haben? Integration?
Wegen solchen Leuten wie dir, die unsere neuen Mitbürger nicht akzeptieren, grenzen sich diese Menschen ab. Lang lebe die Parallelgesellschaft, aber du darfst dich nicht beschweren das diese Menschen auch Leben wollen und somit gezwungen werden in die Kriminalität abzusteigen? Ausserdem geht es hier um Tatverdächtige....als erster ist immer Mustafa oder Ali schuld und nie ein Deutscher...




Es sei dir gesagt, das wir im Westen verpasst haben den Leuten, die wir zu guten wirtschaftlichen zeiten in unser Land geholt haben auch eine Zukunft aufzubauen.
Du beschwerst dich das diese Leute genau das Gleiche Recht wie du haben hier zu wohnen, zu arbeiten und zu leben. Du bist nicht Deutschland, Deutschland sind wir alle und da ist es so egal woher du kommst. Erst wenn wir solche idiotischen Meinungen endlich mal aussen vor lassen, können wir auch zusammen leben aber das wirst du nicht verstehen du Superarier, wobei wahrscheinlich bist du nichtmal Deutsch und tust hier auf sonstwas....



In diesem Sinne

Gott bereinige uns von solchen Menschen wie Spartakus
Recht komisch
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.07.2005
Beiträge: 1956
Wohnort: Ruhrgebiet

BeitragVerfasst am: 22 Jun 2006 - 19:08:53    Titel: Re: Deutschlands Untergang? Demographie und Verbrechen

spartakusX hat folgendes geschrieben:
Nur mal zur Info für die Blauäugigen unter euch:
Der Anteil der Ausländer, die keinen deutschen Pass besitzen, beträgt ca. 7 mio, d.h. ca. 9% der Gesamtbevölkerung. Und der Anteil dieser Ausländer an der Tatverdächtigen beträgt 23%, und somit sind die Ausländer mehr als doppelt soviel kriminell als Deutsche. Auf die Eingebürgerten will ich gar nicht eingehen.


Diese Schlußfolgerung ist schon wegen des methodisch unzulässigen Vergleichsbezuges zwischen der PKS (iÜ eine Tatverdächtigenstatistik!) und dem Anteil an der Wohnbevölkerung offensichtlich falsch.
In den Kriminalstatistiken werden nämlich auch in erheblichem Maße Täter erfaßt, die gar nicht in die deutsche Wohnbevölkerung eingerechnet sind. Die Basis der PKS ist also im Hinblick auf die Ausländer größer als die Basis der Bevölkerung. Durch Bereinigung sinkt die Zahl der verbleibenden tatverdächtigen Ausländer, die der der Wohnbevölkerung entspricht und insoweit vergleichbar ist, schon um .ca 10-28 % (abhängig von Jahr und Delikt).

Auf dieses und andere Probleme im Umgang mit der Quelle wird übrigens bereits in der PKS-Veröffentlichung selbst explizit hingewiesen.

Zu den sonstigen Auswertungsfragen siehe
http://www.uni-protokolle.de/foren/viewt/66672,90.html
Carlo2006
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 05.05.2006
Beiträge: 121

BeitragVerfasst am: 04 Jul 2006 - 22:56:15    Titel:

coffeinjunky hat folgendes geschrieben:
schlafschaf hat folgendes geschrieben:
ist es in irgendeiner weise negativ, national zu sein?


Natürlich nicht. Es ist nur schlimm, die eigene Nation über andere Nationen hervorzuheben und andere Menschen aufgrund anderer Nationalität diffamieren zu wollen.

Beste Grüße
coffeinjunky


Das heist dann schlussendlich.........das alle Amis Rassisten sind..!!!!!!!!


Carlo
Carlo2006
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 05.05.2006
Beiträge: 121

BeitragVerfasst am: 04 Jul 2006 - 23:02:02    Titel: Re: Deutschlands Untergang? Demographie und Verbrechen

Hí Bürger,


Bürger hat folgendes geschrieben:
spartakusX hat folgendes geschrieben:

Frankreich hat einen Migrantenanteil von etwa 30% an der Bevölkerung. Wenn es um Kriminalität geht, bricht Frankreich alle Rekorde.


Welche Rekorde werden gebrochen? Diese Antwort bleib uns spartakusX schuldig. Ausserdem wird der Anteil an Eingebürgerten und Ausländern mit mit 7,4% und 5,6%. Das sind zusammen nach Adam Riese 13%. Wie kommst Du auf 30%?
Quelle:
http://www.focus-migration.de/dokumente/laenderprofile/LP02%20-%20Frankreich.pdf

Soweit ich weiß ist die Nettomigrationsrate in Luxemburg und Liechtenstein viel höher, während sie in der Tschechischen Republik wesentllich niedriger ausfällt. Meines Wissens ist die Kriminalität aber in der Tschechischen Republik wesentlich höher als in Frankreich, während sie in Liechtenstein un Luxemburg niedriger ausfallen soll, wenn ich noch richtig an einen entsprechenden Vortrag erinnern kann.

Vielleicht solltest Du uns mal aufklären wie Du darauf kommst dass die Kriminalität in Frankreich alle Rekorde bricht?

Die anderen Daten hast Du mit Quellen belegt. wo sind die Quellen für diese Behauptungen?

Mit freundlichen Grüßen
ein
Bürger


das ganze natürlich immer Proportional gesehen.


Ich bin gespannt was Du jetzt sagst oder aus dem Hut zauberst........da gibt es nämlich nix zu zaubern..nur fakten.!!!!!!!!!!!!
Proportional ist die ausländisceh Bevölkereung, in Deutschland und dem Rest der EU, leider Krimineller...........was die Dummheit der Menschen nicht Mindert.

Carlo
Bürger
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 27.11.2005
Beiträge: 2016
Wohnort: Dortmund

BeitragVerfasst am: 05 Jul 2006 - 01:07:47    Titel: Re: Deutschlands Untergang? Demographie und Verbrechen

Carlo2006 hat folgendes geschrieben:
Hí Bürger,

das ganze natürlich immer Proportional gesehen.


Ich bin gespannt was Du jetzt sagst oder aus dem Hut zauberst........da gibt es nämlich nix zu zaubern..nur fakten.!!!!!!!!!!!!
Proportional ist die ausländisceh Bevölkereung, in Deutschland und dem Rest der EU, leider Krimineller...........was die Dummheit der Menschen nicht Mindert.

Carlo


Du wolltest sagen relativ zu dem Bevölkerungsteil finden sich mehr Kriminelle unter Migranten? Das ist richtig und gilt für alle Länder in denen Migranten leben. Das ist unabhängig von ihrer Herkunft so. Warum klären wir ein ander mal, jetzt sind mir die Konsequenzen wichtiger.

Relativ betrachtet sind Männer 7-12 x krimineller als Frauen. Das sind Fakten! (Meine Tastatur klemmt übrigens nicht, wie Du unschwer erkennen kannst). Was sollen wir nun daraus folgern?

Wenn der relativ betrachtet etwas höhere Anteil an Kriminellen der Grund ist Ausländer raus zu schreien, solltest Du schon einmal üben Männer raus zu brüllen und Dir vielleicht überlegen, ob Du Dich selber als Mann outen solltest. Ausländer sind jedenfalls nicht 7 bis 12 mal krimineller als Deutsche. Männer sind aber 7 bis 12 mal krimineller als Frauen. Also müssten wr zunächst Männer abschaffen und danach schauen wir mal, oder?

Als nächstes untersuchen wir ob große Menschen relativ betrachtet überproportional kriminell sind, oder ob eher kleine Menschen gemeiner sind, vielleicht weil sie als Kinder öfter gehänselt wurden. Und die Gruppe die halt durchfällt, also die in denen mehr Kriminelle vorhanden sind schaffen wir einfach ab.

Bevor wir aber Männer und kleine Menschen nach Madagaskar schicken wo bekanntlich der Pfeffer wächst, differenzieren wir Kriminalität doch nach Intelligenz und Bildungsgrad und prüfen in welcher Gruppe sich Schläger relativ betrachtet häufiger befinden und schicken die Gruppe die durchfällt, von mir aus in die Wüste. Wir können ja mit allen Nichtakademikern anfangen, weil da befinden sich relativ betrachtet überproportional viele Gewalttäter.

Wenn Du dann kein Akademiker bist, männlichen Geschlecht und dazu noch klein bist, oh weh, dann hättest Du ganz schlechte Karten.
Du müsstest nach Madagaskar, anschließend in die Wüse und würdest letztendlich ganz abgeschafft. Oder wir ändern die Reihenfolge.

Ich hoffe ich konnte Dir begreiflich machen wie wenig überzeugend und intelligent Aussagen sind die Migranten stigmatisieren nur weil in ihrer Gruppe relativ betrachtet ein paar Kriminelle mehr existieren. Relativ zu den Migranten ist der Anteil an wirklichen Kriminellen nämlich ziemlich niedrig, dass bedeutet die wenigsten Migranten sind Schwerverbrecher wie auch die wenigsten Männer Schwerverbrecher sind und in der Tat, es sind nicht alle Nichtakademiker gewalttätige Schläger.

Daher sollten wir Nichtakademiker, Männer, kleine Menschen und Ausländer in Ruhe lassen und nur Kriminelle zur Verantwortung ziehen, die Straftaten begehen, nicht irgendeine Gruppe aus der sie kommen.

Mit freundlichen Grüßen
ein
Bürger
Rashida
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 05.02.2006
Beiträge: 764
Wohnort: Paderborn

BeitragVerfasst am: 05 Jul 2006 - 06:09:44    Titel:

@ Carlo

Zitat:
Proportional ist die ausländisceh Bevölkereung, in Deutschland und dem Rest der EU, leider Krimineller...........was die Dummheit der Menschen nicht Mindert.


Jaa....und ganz klar und nüchtern gesehen, weiss man auch woran das liegt. Ein Deutscher kann schlecht ( selten ausser bei Beihilfe) gegen die Ausländergesetze verstossen. Ein Mensch der sich illegal irgendwo aufhält ist kriminell. Ein Mensch der nur eine Duldung besitzt und sich außerhalb des Bezirkes befindet, in dem er sich bewegen darf , zum Beispiel um Verwandte zu besuchen, ist kriminell. ----Nach unseren Gesetzen.

Kann man diese Menschen allerdings auch als wirlklich kriminell bezeichnen? - Genauso wie einen Menschen der prügelt, stiehlt oder sogar mordet? Das wage ich mal zu bezweifeln.
----Bezieht man all diese Fakten mit ein, haben wir schon ein ganz anderes Bild der kriminellen Ausländer.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Deutschlands Untergang? Demographie und Verbrechen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
Seite 1 von 8

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum