Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Wie alt werdet ihr sein,wenn ihr euer Studium abgeschlossen?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Wie alt werdet ihr sein,wenn ihr euer Studium abgeschlossen?
 

Wie alt werdet ihr Sein, wenn ihr eurer Studium abgeschlossen habt?
Unter 22
7%
 7%  [ 21 ]
23
12%
 12%  [ 36 ]
24
11%
 11%  [ 34 ]
25
15%
 15%  [ 46 ]
26
13%
 13%  [ 41 ]
27
10%
 10%  [ 32 ]
28
9%
 9%  [ 28 ]
29 oder älter
19%
 19%  [ 56 ]
Stimmen insgesamt : 294

Autor Nachricht
phex
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.11.2005
Beiträge: 1226

BeitragVerfasst am: 24 Jun 2006 - 12:13:09    Titel:

jo_18jahre_nas hat folgendes geschrieben:
...und drittens hab ich dann doch viel mehr den ansporn vollgas zu geben weil ich weiß das ich weniger zeit als die jungen hüpfer habe.
Damit hast du deiner Argumentation ehrlich gesagt den Wind aus den Segeln genommen, denn du gestehst ein, dass es sehr wohl von Vorteil ist, möglichst Jung zu sein. Ich weiß auch gar nicht warum du so darauf pochst, dass es für dich gut ist schon älter zu sein. Das ist doch keine Schande, man muss es aber realistisch betrachten: Wer würde nicht lieber den strebsamen Jüngeren einstellen, der seine Reife doch sehr wohl damit bewiesen hat, dass er was erreichen kann. Aber deshalb würd ich mir echt keinen Kopf machen. Ich hab mit 25 angefangen zu studieren. Und ich hab Leute im Semester, die nochmal n Stück älter sind.
jo_18jahre_nas
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 08.06.2006
Beiträge: 233

BeitragVerfasst am: 24 Jun 2006 - 13:21:06    Titel:

ich bin doch wieso nur 1-2 jahre älter als die in meinem jahrgang, also bin ich auch jung.
Octavian
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.03.2006
Beiträge: 1857
Wohnort: Sachsen

BeitragVerfasst am: 24 Jun 2006 - 13:52:58    Titel:

jo_18jahre_nas hat folgendes geschrieben:
ich bin stolz mit epischen 21 jahren erstsemesti zu werden und es den ganzen jungen hüpfern zu zeigen, wie ich es jtzt momentan auch in der oberstufe tue!
Voll die Leistung! Wenn du's bei Stduium mit 18 oder 19 den ganzen 27jährigen, die im 78. Semester sind zeigst, dann is das 'ne Leistung. Aber so...wow toll.

Das Problem is einfach nur, dass man mit 21, wo andere schon einen Beruf gelernt und 3 oder evtl. 4 Jahre gearbeitet haben immer noch den Eltern auf der Tasche liegen muss. Dazu kommt, dass das man das auch noch als Student zu einem gewissen Teil (je nach dem) tut. Wenn man sich sein ganzes Leben "so viel Zeit lässt", dann is man mit fast 30 nach 7 oder 8 Jahren Studium fertig, ohne jemals richtig Geld verdient zu haben (mal abgesehen von so Neben- / Aushilfsjobs). Bis du dann voll ins Berufsleben eingestiegen bist und irgendwann mal an Familienplanung denken kannst bist du ratztfatz 35. Mit 35 ein Kind sollte nicht die Regel sein (da is man min. 53 oder vielleicht fast 60, wenn die sich auch so "Zeit lassen"). Ich denke, weenn man sich mal aktiv informiert, kann man rausfinden , was man ungefähr später mal machen könnte. Viele denken, dass irgendwann mal ein netter Mann klingelt und fragt: " He Markus!, willst du nicht Maschinenbau studieren?..." . So läufts aber nicht. Crying or Very sad

Sicher ist es besser man wiederholt das ein oder andere Jahr, als dass man sich sein ganzes Leben nur wegen paar Jugendsünden versaut. Das seh ich definitiv auch so und wenn du meinst, dass du jetzt volle Kraft voraus in Studium gehen kannst, weiß was du willst und dich nicht 27 Sem,ester daran aufhältst, dann hat's ja scheinbar auch was gebracht, das kann man dann nicht leugnen. Es gibt aber auch genug Leute die lassen sich ihr ganzes Leben lang so viel Zeit.

Mich kotzt's, obwohl's 'ne gute Erfahrung ar, schon an, dass ich durch den Wehrdienst ein Jahr verloren hab. Sonst wäre ich schon mit 25 statt mit 26 fertig mit den Master. Zumindest wenn das so klappt, wie ich's mir vorstelle: Ich fang im September mit 19 an bin nach 4,5 Jahren (dual an einer FH -> Kohle Very Happy ) fertig mit dem Bachelor. Wenn ich 2,3 oder besser hab, darf ich noch den Master machen . Macht insgesamt 6 Jahre und ich bin 26.
Ideal is's wirklich, wenn man gleich nach dem Abi, am besten mit 18 (bei 12 Jahren Gym) loslegen kann und dann mit 23 oder 24 fertig is mit Master / Diplom in der Tasche. Da gibt's ordfentlich Lack (~ 35- 40.000 Brutto im Jahr), wenn man einen ordentlichen Abschluss hat und was geiles findet. Cool Andere sind dann noch 5, 6 oder mehr Jahre am Studieren und kellnern sich ihre400/ 500 Euro im Monat zusammen oder leben komplett vom BAFöG, was ja sicherlich auch nicht zuviel sein wird. Confused
Octavian
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.03.2006
Beiträge: 1857
Wohnort: Sachsen

BeitragVerfasst am: 24 Jun 2006 - 14:01:25    Titel:

jo_18jahre_nas hat folgendes geschrieben:
ich bin doch wieso nur 1-2 jahre älter als die in meinem jahrgang, also bin ich auch jung.
Ich würde mir da auch keine Platte machen, aber als phänomenalen Vorteil würde ich's auch nicht bezeichnen. Da kann man auch sagen, dass die nur 1-2 Jahre jünger sind, also auch nicht viel unreifer. Wenn du einen Rückschlag erlitten hast (was auch immer das war), dann is das halt Pech und man sollte das beste draus machen. Mit 21 ein Studium anfangen is auch nicht so wild, da kannst du trotzdem mit 6, 27 oder so fertig sein. Da bist du noch ein ganzes Stück unter 30 und wie du schon sagtest immer noch jung. i.d.R. verlassen viele mit um die 30 oder älter erst die Uni, die sind auch nicht hoffnungslos verloren, also sehe ich bei dir kein Problem, wenn du dich, wie du ja vorhast rrichtig reinhängst..
jo_18jahre_nas
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 08.06.2006
Beiträge: 233

BeitragVerfasst am: 24 Jun 2006 - 14:07:09    Titel:

mir hat es definitv etwas gebracht ein jahr zu wiederholen. seitdem schreibe ich viel bessere noten, habe nettere leute kennengelernt und mehr zeit mir die studienauswahl gut zu überlegen. ich werde, auch wegen dem alter, so schnell wie möglich mein studium durchziehen.

ich möchte mit 25 wenns geht fertig sein.
phex
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.11.2005
Beiträge: 1226

BeitragVerfasst am: 24 Jun 2006 - 14:13:30    Titel:

Ich steh hier mit meinem Alter mittlerweile im Vergleich so dermassen schlecht da, dass ich noch mal anmerken möchte, dass ich vor dem Studium praktisch 4 Jahre lang einen Beruf gelernt habe. Wenn ich die abziehen würde käme ich mit dem Bachelor auf etwa 24.
rightaway
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 19.10.2005
Beiträge: 1265

BeitragVerfasst am: 24 Jun 2006 - 14:30:52    Titel:

Wieso übst du den gelernten Beruf nicht aus?
Octavian
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.03.2006
Beiträge: 1857
Wohnort: Sachsen

BeitragVerfasst am: 24 Jun 2006 - 14:35:03    Titel:

Jepp! Viele haben vor ihrem Studium erst ma eine oder manche sogar 2 Lehren gemacht, wodurch das Durchschnittliche Abgansalter dann so um die 30 liegt. Auch kein Problem, sonst würde das ja niemand so machen, wenn man nachher verloren, weil fast Rentner, ist. Wink
Ich kenne auch einen, der hat mit 16 eine Lehre zum Industriemechaniker amgefangen, dann 3 Jahre gearbeitet, war anscließend beim Bund und is jetzt, weil er nix gefunden hat ebi einer Zeitarbeitsfirma und reinigt Druckmaschinen (hab ich bis gestern übrigens auch gemacht). Der is jetzt 25, bewirbt sich nebenbei immer mal woanders und will, wenn er nix anderes findet noch ein Jahr machen und anschließend auf die Technikerschule gehen. Da is er dann mit 28 Techniker (ist mehr wert als ein Meister) und würde sich, wenn er anschließen dan eine FH geht das Grundstudium einsparen. Der wäre dann auch mit 30/ 31 fertig und is, obwohl er schon alles Mögliche zwischendrin gemacht hat auch nicht älter als der Durchschnitt.

Viele machen auch nach dem Abi erst mal 23 Monate FWDL beim Bund um zu Geld zu kommen (ca 1000€ ab dem 10. Monat und das is ja schon Netto Cool ) und fangen dann mit brauchbaren Rücklagen ihr Studium an.
phex
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.11.2005
Beiträge: 1226

BeitragVerfasst am: 24 Jun 2006 - 15:23:59    Titel:

rightaway hat folgendes geschrieben:
Wieso übst du den gelernten Beruf nicht aus?
Ganz einfach: Ich hab Informationselektroniker gelernt, im Prinzip also R+F-Techniker. Das macht auch echt Spaß und auch mein Arbeitsplatz war OK. Nur ist diese Ausbildung doch sehr auf Unterhaltungselektronik ausgereichtet, mal abgesehen von son bissl VB, Controller, Netzwerktechnik usw, die Basics sind alo durchaus abgedeckt. Wenn ich jetzt aber in 10 Jahren was anderes hätte machen wollen, dann hätten einfach fundamentale Sachen gefehlt, wie zum Beispiel ne Programmiersprache von der Pike auf, höhere Mathematik, VHDL... Ein Studium ist eben doch ne Menge mehr als ne Handwerker-Lehre.
Und auch wenn ich das jetzt anders sehe und mir das nicht mehr so wichtig ist, zu dem Zeitpunkt gefiel es mir nicht, dass ich in meinem Umfeld einer der wenigen war, die nicht studieren.
Rene1985
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 24.02.2006
Beiträge: 264

BeitragVerfasst am: 24 Jun 2006 - 15:26:50    Titel:

also ich werd mein abi mit 22 machen und find das auch nicht sonderlich schlimm, außerdem wird ja nicht jeder gleich zum studium, das er sich wünscht, zugelassen. viele leute müssen auch irgendwie dann ihre wartesemester rumkriegen.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Wie alt werdet ihr sein,wenn ihr euer Studium abgeschlossen?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14  Weiter
Seite 3 von 14

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum