Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Plagiate Software für HA zulässig?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Plagiate Software für HA zulässig?
 
Autor Nachricht
Lord Pride
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 04.08.2005
Beiträge: 221
Wohnort: Bei Frankfurt/Main

BeitragVerfasst am: 29 Jun 2006 - 13:51:34    Titel:

Ich verstehe diese Vorgänge auch nicht wirklich, übernehme auch in jeder Hausarbeit einiges an Definitionen und Ausführungen aus Kommentaren/Lehrbüchern und formuliere diese dann ein wenig um, hatte dadurch noch keine Probleme....Gerade in Jura ist man durch die Gutachtentechniken schon relativ stark in seinem literarischen Gestaltungsspielraum eingeschränkt, viele Passagen sind zwingend und ähneln sich dadurch natürlich ziemlich bis völlig. Außerdem wird bei zu starker eigener Verfremdung von Seiten des Korrektors recht schnell die Wissenschaftlichkeit bzw. formale Korrektheit der betreffenden Formulierungen angezweifelt. Davon ausgehend, dass bei einer derarttigen Hausarbeit nicht jeder an einem völlig anderen THema abgeschottet von aller Welt in seiner Kammer schreibt, sondern vielmehr alle zum gleichen Sachverhalt mit weitestgehend derselben Literatur und auch häufig in Gruppenarbeit (wozu zum Teil von Seiten der Dozenten regelrecht aufgerufen wird)schreiben, finde ich solche Sanktionen maßlos überzogen.
hani125
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.01.2006
Beiträge: 1205
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 29 Jun 2006 - 14:02:47    Titel:

Tja wozu lernt man denn Verwaltungsrecht ... also Risiko ist immer.
Asterisque
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 03.05.2006
Beiträge: 576
Wohnort: Karlsruhe

BeitragVerfasst am: 29 Jun 2006 - 17:25:25    Titel:

Wenn ihr wirklich im Recht seid, dann wehrt euch dagegen !

Es kann überhaupt nicht angehen, dass zwei Arbeiten die gleichen Texte aufweisen, einer bekommt 0 Punkte, einer 6.
Es ist schwierig bis unmöglich (ich hab in so einem Fall mal von einer unangekündigten mündlichen Überprüfung gehört um rauszufinden wer sich die Gedanken wirklich gemacht hat), aber man sollte dann doch beide gleich behandeln.
Ifoly
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 05.03.2006
Beiträge: 204

BeitragVerfasst am: 29 Jun 2006 - 18:00:45    Titel:

Confused Gibt es denn hier im Forum jm. der auch wg., eines Plagiatsvorwurfes 0 Pkt. erhalten hat?

Und wenn ja, dürft Ihr dann auch erst Einsicht in die Hausarnbeit nehmen, wenn Ihr den Besprechungstermin habt?

LG.
Discokandi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 29.06.2006
Beiträge: 587

BeitragVerfasst am: 29 Jun 2006 - 19:18:33    Titel:

ist es eigentlich auch ein plagiat, wenn ich allgemeine formulierungen, wie "in frage kommen könnten die art. xy, allerdings sind diese hier nicht einschlägig"?
STUDJURA 7
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 05.08.2005
Beiträge: 65

BeitragVerfasst am: 29 Jun 2006 - 22:10:55    Titel:

ja, wie ich mitgekiegt habe gibt es ca. 60 Leute, die 0 Punkte Haben, die Arbeit wurde gar nicht bewertet. Ich habe 3, aber wie gesagt jegliche Seiten wurden nicht berücksichtigt.
Es geht um keine wörtliche Übereinstimmung, sondern sinngemä?.
Ich würde auch sagen, dass der Dekan informiert werden muss. Es gibt viele, die nichts daür können und ich glaube nächste Sem. kommt das wieder vor, weil Der Cordes die CD ja ausleihen kann, die gehört ja der <Uni.
Lady Sun
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 23.08.2005
Beiträge: 82

BeitragVerfasst am: 30 Jun 2006 - 11:46:18    Titel:

Ey das is ja mal echt ein Chaos gerade wegen dieser Hausarbeit, kenne auch betroffene Leute... weiß jemand eigentlich den Durchschnitt der Arbeit? Das würde mich mal interessieren, der muss ja ziemlich mies sein, wenn so viele durchgefallen sind, bis jetzt kenne ich auch niemanden, der besser war als 6 Punkte.
Das war nicht fair. Wenn so eine Software benutzt wird, sollten dann auch alle sich dabei ergebenden Einzelfälle sorgfältig überprüft werden... das wurde aber offensichtlich nicht gemacht...
Ifoly
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 05.03.2006
Beiträge: 204

BeitragVerfasst am: 30 Jun 2006 - 13:51:26    Titel:

Angeblich sollen die Leute wortwörtlich aus Skripten bzw. Lehrbüchern abgeschrieben haben!

Das war aber zumindest bei mir bestimmt nicht der Fall! Evil or Very Mad

Klar, habe auch ich mit Skripten gearbeitet oder aus Urteilen bestimmte Leitsätze eingearbeitet, aber wenn, dann abgeändert und bestimmt nicht, wie mir vorgeworfen wird, wortwörtlich übernommen.

Was sagt Ihr dazu? Confused
CJ
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 13.08.2005
Beiträge: 287

BeitragVerfasst am: 30 Jun 2006 - 17:45:03    Titel:

Hm also wie ich das in der Besprechung verstanden habe, wurden zunächst alle Arbeiten durch diese Programm gejagt; alle Arbeiten die das Programm als Plagiate erkannt hat wurden dann noch einmal einzeln von einem Korrektor geprüft und mit den anderen "Plagiaten" verglichen.
Es ging ersten darum, dass einige ohne Quellenangaben Literaturzitate verwendet haben und zweitens dass mehrere Arbeiten identisch gewesen sein solllen, laut Hr. Deutsch teils 6-7 Seiten komplett identisch. Diese wurden dann mit 0P bewertet. Bei anderen wurden diese Seiten nicht gewertet.
Allein diese unterschiedliche Bewertungsweise versteh ich schon nicht. Confused

25% der Arbeiten sollen Plagiate gewesen sein; diese wurden aber für den Schnitt nicht berücksichtigt. Durchgefallen sind so um die 25%, wenn ich mich recht entsinne lag der Schnitt so bei ~ 6P.
Ifoly
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 05.03.2006
Beiträge: 204

BeitragVerfasst am: 30 Jun 2006 - 18:38:08    Titel:

Ja, eben!

Genau da liegt ja das Problem: Daß eben bei einem Teil nur einige Seiten nicht gewertet wurden u. andere aber rigoros 0 Pkt erhalten haben!

Wie kann das sein?

Bei mir haben sie teilweise Passagen bemängelt, an denen ich z.B. Obersatz und Ergebnis geklaut haben soll!

Nur habe ich die Arbeit echt alleine geschrieben.

Klar, man tauscht sich aus, aber das ist ja wohl kein Verbrechen, oder?
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Plagiate Software für HA zulässig?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Seite 2 von 6

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum