Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Plagiate Software für HA zulässig?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Plagiate Software für HA zulässig?
 
Autor Nachricht
babyphat#1
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 27.03.2006
Beiträge: 14

BeitragVerfasst am: 24 Jul 2006 - 22:11:32    Titel:

bin grad auf dieses thema gestossen und bin ziemlich entsetzt, die ganze uni ist sch..., die gebühren sollen noch erhöht werden, wozu denn? was bekommen wir denn im austausch? und nun wird jetzt ein dummes programm verwendet, dass nach wörtern sucht, die übereinstimmen? es ist doch unmöglich nicht die gleichen wörter oder obersätze zu benutzen...
ich überlege mir ernsthaft mit meinem mann zurück in die usa zu gehen und dort zu studieren. dort bekommt man wenigstens was fürs geld...

[quote="Perfect"]tja so ist das halt es gibt menschen die schummeln sich durchs leben und andere arbeiten hart dafür und werden als dankeschön verarscht!!

ich habe ebenfalls 0 Punkte bekommen. bei mir lag es daran, dass ich nicht wusste dass man auch keine zitate wortgemäß abschreiben darf.
stenq
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 14.06.2005
Beiträge: 46

BeitragVerfasst am: 25 Jul 2006 - 08:27:30    Titel:

naja, die idee mit dem programm find ich gar nicht mal so schlecht. es hat mich schon immer angekotzt das diverse große "teams" quasi eine ha gemeinsam schreiben um dann 10 oder mehr "plagiate" dieser abzugeben. hab auch schon erlebt das ha's getauscht worden, heist eine team schreibt strafR und ein anderes zivilR und 3 tage vor abgabe wird getauscht und nur noch umformuliert.... da wunderts nicht das manche schon im 5ten sem. komplett scheinfrei sind.... von daher find ich das proggi eigentlich ne gute sache, aber es ist wie meist bei computern: der fehler sitzt vor dem pc...


greetz

clarc (der so blöde war und alle ha's ehrlich und fast allein geschrieben hat...)
jurastudent_m
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 06.07.2006
Beiträge: 35

BeitragVerfasst am: 25 Jul 2006 - 09:56:34    Titel:

Kleiner Nachtrag zu dem Thema:

Die Hausarbeit, die dem Prof. verdächtig vorkommt wird nur durch das Programm überprüft und nicht alle. Des Weiteren werden die Hausarbeiten nur als Plagiat gewertet, wenn ein gewisser Prozentsatz (genauen weiß ich nicht) ein Plagiat ist und nicht nur ein, zwei Sätze übernommen worden sind, ohne sie zu zitieren.
Auch allgemeine Formulierungen werden nicht als Plagiate gewertet.

Für alle, die ein Plagiat geschrieben haben, kann ich nur eins sagen, dass man sich nicht mit fremden Federn schmücken soll, bzw. vielleicht bei der nächsten Ha. Mehr zitieren sollten!!
jones49
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 04.06.2006
Beiträge: 373

BeitragVerfasst am: 29 Jul 2006 - 22:01:24    Titel:

Das ist ja mal eine krasse Geschichte. Alle die, die tatsächlich selber gearbeitet haben sollten alles an der Uni mögliche tun, um sich gegen die ungerechtfertigten Vorwürfe zu wehren.

Haben Remonstration und der gleichen keinen Erfolg, dann ist die Sache allerding verloren denke ich. Dann kommt es so, wie es ein Prof an unerser Uni mal gesagt haben soll:

"Wenn Sie mit der Korrektur unzufrieden sind haben Sie pech. Jede Remonstration wird abgelehnt. Wenn Sie wollen können sie dann dagegen klagen und das dauert ca. 7 Jahre, bis dahin bin ich in Rente!" Rolling Eyes
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Plagiate Software für HA zulässig?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6
Seite 6 von 6

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum