Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Anspruch auf Ersatz des Vertrauensschadens aus § 122 BGB
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Anspruch auf Ersatz des Vertrauensschadens aus § 122 BGB
 
Autor Nachricht
Marina85
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2005
Beiträge: 4764
Wohnort: Aachen

BeitragVerfasst am: 03 Jul 2006 - 19:37:29    Titel: Anspruch auf Ersatz des Vertrauensschadens aus § 122 BGB

Hallo!

Hab mal eine Frage und würde mich freuen, wenn mir jemand helfen kann. Ich verstehe einfach nicht, wie die "Beschränkung auf das Erfüllungsinteresse" genau anzuwenden ist. Mit der ganzen "Rechnerei" komme ich da total durcheinander.

Folgender Fall:

Gebrauchtwarenhändler V bietet ein gebrauchtes Auto zum Verkauf an, das er für 5000 € erstanden hat. Der Kaufpreis soll laut Verkaufsschild 7000 € betragen. K erklärt, dass er das Auto "zu dem genannten Preis" nehme. V ist einverstanden. Das Auto soll am 17.6. gegen Barzahlung abgeholt werden. Am 16.6. sieht D das Auto, das nun ohne Preisschild dasteht, und bietet V dafür 8000 €. V lehnt das Angebot ab, da er das Auto ja schon an K verkauft habe.
Bei Abholung des Autos stellt sich heraus, dass K den Preis mit dem eines anderen Autos verwechselt hat und davon ausgegangen ist, das Auto würde nur 6000 € kosten. K erklärt daher gegeüber V die Anfechtung.

Wie hoch ist nun der Anspruch des V gegen K auf Ersatz des Vertrauensschadens aus § 122 BGB? Auch über eine Begründung wäre ich sehr dankbar!

Viele Grüße!
Shafirion
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.04.2005
Beiträge: 1290

BeitragVerfasst am: 03 Jul 2006 - 20:23:39    Titel:

Das negative Interesse beläuft sich hier auf die Gewinnspanne von 3000 €, die V durch den Verkauf an D hätte erzielen können. Da V aber nicht besser stehen soll, als er bei gültiger Erklärung des K gestanden hätte, wird der Anspruch auf das negative Interesse nach oben begrenzt. Bei gültiger Erklärung des K hätte V hier eine Gewinnspanne von 2000 € erzielt, so dass sein Schadensersatzanspruch aus § 122 auf diesen Wert beschränkt wird.
Marina85
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2005
Beiträge: 4764
Wohnort: Aachen

BeitragVerfasst am: 03 Jul 2006 - 20:39:03    Titel:

Danke!

Ich glaub, ich habs jetzt schon besser verstanden...
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Anspruch auf Ersatz des Vertrauensschadens aus § 122 BGB
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum