Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Israel nicht an Frieden Interessiert
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 85, 86, 87, 88, 89, 90, 91, 92, 93  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Israel nicht an Frieden Interessiert
 
Autor Nachricht
Donald D.
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 06.07.2006
Beiträge: 332

BeitragVerfasst am: 05 Sep 2006 - 16:41:04    Titel:

Metapher hat folgendes geschrieben:
Ich unterstütze keine Terroristen egal von welcher Seite. Ich lehne masslose Gewalt ab. Auch wenn du dir das noch so oft erlügst wie auch, dass ich Antisemit sei. Deine Ideologie hat nichts mit dem wahren Judentum zu tun. Das Judentum gibt es schon viel länger als die Idee vom Judenstaat nach Herzel. Tatsache ist, dass du wohl einer der Verirrten bist, der der veralteten Idee von Grossisrael aus dem letzten Jahrhundert nachhängt und dafür müssen tagtäglich Leute leiden und immer wieder sterben. Du bist de Facto eines der israelischen Alter Egos zu islamistischen Hasspredigern.

Question

Woraus genau schlussfolgerst du das? Anders gefragt: hättest du die Güte, dich etwas mehr auf Argumente und etwas weniger auf solchen diffamierenden Blödsinn zu konzentrieren? Das wäre dem Meinungsaustausch sicher deutlich zuträglicher.

Ich glaube, du kannst mit ein wenig gutem Willen durchaus meinem Argumentationsstrang folgen. Ich fasse meine Aussagen zusammen: die Juden hatten genau dasselbe Recht auf einen eigenen Staat in Nahost erwirkt wie die Araber. Grundlage ist das Selbstbestimmungsrecht der Völker. Und eben dieses wollten die Araber den Juden verwehren. Dies und nichts anderes ist Exclamation Kernursache Exclamation des modernen Nahost-Konflikts.

Du darfst übrigens den rhetorischen Versuch, durch Vortäuschung eines besonderen Wissens über das Judentum, die israelische Politik als quasi "unjüdisch" darzustellen als gescheitert (und äußerst billig) betrachten. Nicht nur, weil er allzu durchsichtig ist, sonder viel mehr noch, weil er hier überhaupt nicht in die Debatte passt. Ich wiederhole es: das Einzige, worum es hier geht, ist das Selbstbestimmungsrecht der Völker (und nicht die Religion). Dieses steht den Arabern zu. Aber ebenso und in exakt der gleichen Weise auch den Juden, und dies weigern sich die Araber anzuerkennen - und sowas nennt man doch wohl Rassismus.

Und genau aus dieser Haltung heraus ist jede "intensive" Gewalt seit Gründung Israels letztendlich entstanden.
Metapher
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 24.04.2006
Beiträge: 201

BeitragVerfasst am: 05 Sep 2006 - 19:16:33    Titel:

Selbstbestimmungsrecht der Völker schliesst keine Kriegsverbrechen mit ein. Da ich weiss, dass diese sonderbare Art der Argumentation von dir gewollt ist und du edit: Beleidigung -Pauker- nur provozieren willst, verzichte ich dankend auf eine "Diskussion" mit dir. Es reicht mir völlig ab und zu dich etwas zu stören mit ein paar dezenten Hinweisen auf deine Ideologie und Informationen, die du eigentlich lieber nicht sehen möchtest.
Donald D.
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 06.07.2006
Beiträge: 332

BeitragVerfasst am: 05 Sep 2006 - 19:28:49    Titel:

Metapher hat folgendes geschrieben:

Selbstbestimmungsrecht der Völker schliesst keine Kriegsverbrechen mit ein.

Question

Hat das irgend jemand behauptet? Das wäre in der Tat sonderbar. Genauso sonderbar wie die Tatsache, dass du dich beharrlich weigerst, glasklare historische Fakten anzuerkennen und dich stattdessen lieber in solcher Querfeldein-Polemik übst.

bitte nutzt die PN-Funktion oder den Stammtisch für persönliche Auseinandersetzungen (bb)

Zitat:

verzichte ich dankend auf eine "Diskussion" mit dir


Na sowas.

Twisted Evil
Metapher
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 24.04.2006
Beiträge: 201

BeitragVerfasst am: 05 Sep 2006 - 19:31:51    Titel:

die glasklare Fakten ... Laughing Such dir jemand anders, der bereit ist seine Zeit mit dir totzuschlagen. Ausserdem hast du den letzten Satz überlesen. Ich nehme an absichtlich. Es ist letztlich egal warum, aber es ist lächerlich, wenn du dann noch penetranterweise "diskutieren" möchtest. Das ist ungefähr so wie der Vorschlag von Achmedinschad, er würde gerne ein TV-Duell mit Bush machen. Ich stehe keinem von Beiden nahe und verzichte deshalb gerne auf solche Spässe. Zu Danken gibt es nichts. Da habe ich mich verschrieben.
Donald D.
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 06.07.2006
Beiträge: 332

BeitragVerfasst am: 05 Sep 2006 - 20:15:38    Titel:

@Metapher

Also doch noch ein letztes Zucken? Na gut, dann eben ein weiterer Akt im metapher'schen Trauerspiel. Selbst schuld.

Fassen wir die Fakten so zusammen, dass jederman sie ohne allzu große Mühe erfassen und gegebenenfalls einer kritischen Analyse (jaja... darauf warte ich sehnlichst) unterziehen kann Wink :



-Juden haben quasi "immer" in Palästina gelebt

-Muslime gab es bekanntlich erst sehr viel später

-geschichtliche Wirren zwangen Juden in muslimische Untertanenschaft

-Zuwanderung gab es zu allen Zeiten, wie von Juden, so auch von Muslimen

-es waren Juden, die durch ihre harte Arbeit soviel Reichtum schufen, dass davon auch neu zugezogene Muslime profitierten und sich prächtiglich vermehrten

-als nun die Juden, welche dort schon immer lebten oder eingewandert waren (so wie auch viele Araber), das Land reich gemacht hatten, gab es mehr und mehr Juden und mehr und mehr Araber

-irgendwann fingen diese an sich um das Land zu streiten

-da es kein objektives Kriterium gibt, anhand dessen man das umstrittene Land nur der einen oder nur der anderen Seite zuschlagen könnte, griff man zur gerechtesten aller Lösungen: dem Selbstbestimmungsrecht

-das heißt: jedes Gebiet (jüdisches und muslimisches) bestimmt selbst, zu was für einem Staat es gehören möchte

-einzig und allein dadurch wird jegliches erzwungenes Untertanentum ausgeschlossen



Und um der Sache mal etwas Würze zu geben: würden wir konsequent die Betrachtungsweise der Islamisten und sonstiger Geschichtsfälscher übernehmen, also stets a l l e Einwohner des gesamten umstrittenen Gebietes befragen, ob eine der Minderheiten einen eigenen Staat daraus für sich abseparieren darf, so müsste mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit die Ausrufung des Staates Pakistan annuliert und selbiger komplett dem indischen Territorium eingegliedert werden, was für die Islamisten den Verlust eines großen (und atomar bewaffneten) islamischen Staates bedeuten würde. Question Was würden die Muslime in aller Welt davon halten? Wäre doch ein fairer Deal. Question

Und da heißt es immer, die Amerikaner mäßen mit zweierlei Maß. Da empfehle ich doch den Dreck vor der eigenen Haustür... Rolling Eyes


PS: gehe bitte auf meine echten Aussagen ein und nicht auf Aussagen, die ich einzig in deiner Fantasie tätigte.
borabora
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 05.06.2005
Beiträge: 6273

BeitragVerfasst am: 05 Sep 2006 - 23:05:09    Titel:

An dieser Stelle möchte ich auf den Stammtisch im Politikforum hinweisen - dort und über den PN-Weg könnt ihr euch auf der persönlichen Ebene austauschen. In den Threads bitte bei der Sache bleiben.
Donald D.
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 06.07.2006
Beiträge: 332

BeitragVerfasst am: 07 Sep 2006 - 00:42:55    Titel:

Tötet Juden - und kommt ins Paradies

* PA = Palestinian Authority


Zitat:

Aussage aus einem Ministerium der PA

Die Stunde der Auferstehung wird nicht kommen, bevor alle Muslime die Juden bekämpfen und sie töten. Die Muslime werden die Juden töten!


Zitat:

"Berichte" des offiziellen PA-Fernsehens

Allah beschreibt die Juden als eitel, stolz, arrogant, gewalttätig, illoyal und betrügerisch

Ob Arbeitspartei oder Likud - Juden bleiben Juden. Sie wollen ganz einfach keinen Frieden. Sie sind allesamt Lügner. Sie müssen abgeschlachtet und getötet werden.

Preist Allah, der die Juden verfluchte, die Brüder der Affen und Schweine

die jüdische Präsenz in Palästina war nichts als die Befreiung der anderen Länder von der Quelle des Bösen. Dieses Böse, das unter Juden weit verbreitet ist...


der Grund besteht in den Juden, die der Grund sind für alle Katastrophen auf Erden. Sie spucken ihr Gift überall hin... Allah verfluche sie

dies [Holocaust] sind alles Lügen. Kein Dachau, kein Auschwitz. Das waren Desinfektionsanlagen


Juden sind parasitäre Würmer... wir werden keinen hier leben lassen

Jedes Mal, als Muhammed zurück kehrte, fand er sich durch die Juden verraten und betrogen, da Verrat und Betrug Charaktereigenschaften der Juden sind

Juden sind Juden, und sie können ihre Charaktereigenschaften nicht ablegen, nichtmal für einen Augenblick

Vom Moment der Geburt an wird dem [jüdischen] Kind Hass anerzogen

Preist Allah!, der unsere Feinde verfluchte bis zum jüngsten Gericht

...da Allah sie in Affen und Schweine verwandelte

Wir führen diesen Krieg gegen die Brüder der Affen und Schweine, die Juden und die Söhne Zions

Denn Allah war wütend und nannte sie Affen, Schweine und Esel

Unter diesen Umständen [des europäischen Nationalismus'] erschienen Zionistische Renaissance und die Protokolle der Weisen von Zion

Wir sollten uns immer vor ihnen in Acht nehmen

Britannien wollte die Juden los werden und provozierte daher finanzielle Krisen und Streit mit Deutschland und Frankreich

Es ist nicht untypisch für die Juden (...), was sie tun... Abschlachten und wieder Abschlachten, Invasion nach Invasion - so war es Brauch bei den Juden durch alle Jahrhunderte

Ein anderes Beispiel für ihre Verlogenheit ist der so genannte 'Holocaust'. [In Wahrheit wurde dieser] von den jüdischen Führern geplant

es [das Wort Holocaust] kann genauso genutzt werden in Bezug auf die durch die Israelis unterdrückten Palästinenser

Das Böse in den Juden ist wie ein Krebsgeschwür, das uns begräbt. Wir sind es, die unter diesem Krebsgeschwür leiden müssen

Die [Juden] sind selbst Schuld, ich betone: selbst Schuld an den Massakern, die sie in jeder Gesellschaft ereilten

Der Pakt sagt, dass kein Jude in Jerusalem leben darf... die Muslime kennen die Verschwörungen der Juden. Für ungefähr 400 Jahre war es den Juden verboten, in Jerusalem zu leben (...) wegen der schlechten Erfahrungen mit ihnen... Die Konsquenz ist, dass kein Jude hier leben sollte

(...) erinnern ihn an die Niedrigkeit der Juden, die heute die Welt regieren

Der Grund für unsere Problem und die Probleme in der ganzen Welt sind die Juden

Die Juden werden nicht ruhen, bis sie die ganze Welt unterjocht haben (...) Hinter jedem Konflikt stehen die Juden

Alle Waffen müssen gegen die Juden, Allahs Feinde, gerichtet werden... der Koran sagt klar, dass der schlimmste Feind der Muslime die Juden sind. Möge Allah sie bekämpfen

Oh Muslime, bereitet euch auf den Kampf mit dem Weltjudentum vor


Es ist verboten, Gnade mit den Juden im Herzen zu tragen

Tötet sie alle! Wir werden keinen am Leben lassen.

Wir werden an die Himmelspforten klopfen, mit Schädeln von Juden in unseren Händen


Zitat:

Aussage des Gründers der AlQuds Enzyklopädie

Oh Muslim, Diener Allahs, ein Jude steht hinter mir, komm und töte ihn!


Zitat:

PA-Propaganda-Film, geschauspielerte 'Juden', aufgeführt im PA TV

{Rabbis Gebet:}Palästinenser haben hier keinen Platz. Niemals! Ließen wir je einen von ihnen am Leben, so wäre es, als täten wir gar nichts. Möge Gott alle Palästinenser auslöschen.
{Frau:}Palästinenser sollten das Land verlassen, da es nicht ihnen gehört. Auch ich will, dass sie ausgelöscht werden.


Zitat:

Islamischer Unterricht in der PA, 9.Klasse

"Man muss sich hüten vor den Juden, da sie verräterisch und illoyal sind"

"Verrat ist ein Charakterzug der Juden"


Zitat:

Schulbücher der PA

die Juden mit der Torah (...) sind wie Esel, die Bücher tragen


Zitat:

Offizielle Tageszeitung der PA

in der Vergangenheit wurde ein junges arabisches Mädchen entführt und von den Söhnen der Affen und Schweine entsetzlichen Qualen ausgeliefert

Die Thematik beinhaltet wichtige politische, wirtschaftliche und militärische Angelegenheiten und zusätzlich ein Kapitel mit der Überschrift "Die jüdische Gefahr: die Protokolle der Weisen von Zion"

die Protokolle der Weisen von Zion haben die Wichtigkeit der Propaganda für die Werbung um die zionistischen Ziele nie verkannt. Im zweiten Protokoll steht: Durch die Zeitungen werden wir Macht und Einfluss gewinnen

Rabbi Rabinovitch sagte in seiner Rede auf dem Rabbiner-Kongress 1952: "Sie erinnern sich an unsere Propagandakampagne und den Erfolg, den wir 1930 erzielten. Im Resultat erwuchsen Feindschaften zwischen Amerika und Deutschland, was zum zweiten Weltkrieg führte

Korruption entspricht der Natur der Juden überall in der Welt. Ihre Liebe zum Geld ist allgemein bekannt

Juden glauben, dass das Geheimnis ihres Überlebens an die Übernahme der Weltwirtschaft gekoppelt ist

...die Vernichtung der Affen und Schweine


Zitat:

Religionslehrer

Die Juden sind die Nachkommen des Teufels

Die Juden haben Allahs Wort und seine Gesetze verfälscht. Sie waren die Erpresser. Dies ist eine Revolte gegen Allah


Zitat:

Vorsitzender der PA Bibliothek

Judentum ist keine Religion im Wortsinn


Zitat:

Sekretär des PA Gesetzgebungsrates

Israel will die Welt psychologisch täuschen - indem man einen Israeli gegen tausend Palästinenser austauscht. Man will das Konzept eines Wertes zementieren - Wert eines Juden und Wert eine Arabers.
{Interviewer:}Dieses Konzept erscheint schon in den Protokollen der Weisen von Zion, dass Juden mehr wert seien als andere.


Zitat:

Kreuzworträtsel in der PA daily

"Hinweis:" Jüdisches Zentrum für Holocaust und Lügen
"Antwort:" Yad Vashem


Zitat:

Kinderfernsehen

der böse Plan wurde aufgedeckt, als die Juden in Zusammenarbet mit dem Satan ihre verräterischen Augen auf Palästina richteten

Die Juden haben den Holocaus veranstaltet... sie haben Öfen gebaut, um Menschen zu backen. Sie haben Dörfer zerstört und Städte nieder gebrannt



Bilder in der PA "Presse"




http://www.pmw.org.il/
Donald D.
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 06.07.2006
Beiträge: 332

BeitragVerfasst am: 07 Sep 2006 - 12:45:05    Titel:

Islamistisch:





Israelisch:





ohne Worte...


schelm hat folgendes geschrieben:

Die Führung der Palestinenser ist nicht wirklich am Frieden interessiert. Sie ist korrupt , gefällt sich in der ewigen Märtyrerrolle


und ruft tagtäglich offiziell und unverblümt zum Völkermord auf. Und zwar in einer derart primitiv-barbarischen Art und Weise, dass selbst übelste Nazi-Hass-Rhetorik dagegen zu verblassen droht. Bekanntermaßen wurde das perverseste aller antisemitischen Kotzmäuler, Julius Streicher, wegen dessen entsetzlicher Hasstiraden in seinem Kotblatt "Stürmer", das exakt die gleiche Polemik bemühte, wie heutzutage die PA, in Nürnberg für schuldig befunden, Verbrechen gegen die Menschlichkeit verübt zu haben (*): „Fünfundzwanzig Jahre lang hetzte er in Reden und Schriften auf zum Hass gegen die Juden“, heißt es im Todesurteil.

Es stellt sich daher die Frage, was es eigentlich ist, das derzeit objektiv eine Neuauflage des Holocaust verhindert. Ist es möglicherweise einzig die Tatsache, dass Israel (noch) zu stark ist? Sollte dem so sein, dann lautet die Schlussfolgerung: da die Geschichte beweist, dass Hass-Propaganda, wie sie von der PA betrieben wird, direkt in einen Völkermord führen kann, sobald die Hassprediger stark genug sind, muss also dafür gesorgt werden, dass die Faschisten von der PA, Hamas,... notfalls mit Gewalt unschädlich gemacht werden, solange sie (noch) relativ schwach sind.

Exclamation Wer immer die Hamas oder die Hisbollah oder andere Faschisten als "Widerstandstruppe" verherrlicht, ist um nichts besser als ein Julius Streicher. Er macht sich zum Fürsprecher einer endgültigen "Endlösung der Judenfrage". Exclamation


PS: zu dramatisch formuliert? Dann bitte beruhigende Gegenargumente hier abliefern...



(*): Selbst die nationalsozialistischen Behörden distanzierten sich von manchen Artikeln, vorübergehend verboten sie das Blatt sogar. In der PA dagegen ist solche Hetze ganz "normal". Nix mit Verbot...
schelm
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 31.07.2006
Beiträge: 4313

BeitragVerfasst am: 08 Sep 2006 - 10:57:49    Titel:

Bürger schrieb :

... einen unerträglichen Beitrag , inhaltsloses Geglätte , Schuld sind wie üblich nur imaginäre Umstände. Das sonst so hoch gehaltene Individuum existiert hier nicht. Ein Gewäsch wie : Eigentlich kann niemand was dafür , es gibt doch keine Täter , keine politischen Prämissen , die von vielen Individuen getragen werden , nur Opfer.....

Und doch : Sie wissen was sie tun !
Donald D.
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 06.07.2006
Beiträge: 332

BeitragVerfasst am: 08 Sep 2006 - 11:00:10    Titel:

Bürger hat folgendes geschrieben:

Die Gründe und Ursachen der Gewalt, die soziale Unterschiede, das Gefühl betrogen wirden

Offensichtlich hast du dich nie intensiv mit den "Gründen und Ursachen" beschäftigt, sonst würdest du nicht so einen Unsinn erzählen. Die Wahreit ist:

Die Grund für die Gewalt liegt in der bis heute andauernden Verlogenheit edit "mancher" -Pauker- Araber, wie das von Grandizer zitierte Schmuckstück glänzend beweist:

Zitat:

Am 29.11.1947 beschloß die UN-Vollversammlung mit 33 zu 13 Stimmen bei 10 Enthaltungen die Teilung Palästinas (Res. 181). 609 000 Juden erhielten 56% des Bodens (fruchtbare Küstenregion), wohingegen 1, 38 Mio. Palästinensern nur 42% zugesprochen wurde. Die arabischen Staaten, die Arabische Liga und das palästinensische "Hohe Arabische Komittee" lehnten den Teilungsbeschluß ab. Sie argumentieren zu Recht, daß die UN nur Empfehlungen vorlegen könne und nicht das Recht habe, über das Schicksal eines Landes zu bestimmen, ohne dessen Bevölkerung zu fragen: Schließlich fordere die Satzung der Vereinten Nationen das Selbstbestimmungsrecht der Völker.


http://www.palaestina.org/palaestina/palaestina.php?name=palaestina

Dieses Zitat ist an Heuchelei kaum zu überbieten. Offensichtlich setzt man (erfolgreich) auf die Dummheit der Leser, die jeden Schwachsinn für bare Münze nehmen, solange dieser Schwachsinn nur von den armen, armen Palästinensern kommt.


Ich weiß, dass es unter Linksintellektuellen angesagt ist, einfache Antworten allein deswegen diskreditieren zu müssen, weil sie eben einfach sind. Aber objektiv spielt nicht Einfachheit oder Komplexheit eine Rolle, sondern die Wahrheit. Und diese liefern die Palästinenser mit obigem Zitat selbst: sie verweigern den Israelis ihr Selbstbestimmungsrecht und ihr Existenzrecht. Nicht etwa aus einer rechtlich nachvollziehbaren Position heraus, sondern aus einer das Recht mit Füßen tretenden.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Israel nicht an Frieden Interessiert
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 85, 86, 87, 88, 89, 90, 91, 92, 93  Weiter
Seite 88 von 93

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum