Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Jurastudium:Voraussetzungen und Erfolg?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Jurastudium:Voraussetzungen und Erfolg?
 
Autor Nachricht
Pandur
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 16.03.2006
Beiträge: 849

BeitragVerfasst am: 20 März 2006 - 03:12:14    Titel:

Zitat:
Aber warum soll man Jura studieren, wenn man vorbestraft ist????


Die Frage ist nicht so schwer zu beantworten. Abhängig von der Straftat wird die Vorstrafe früher oder später wieder aus dem Vorstrafenregister gelöscht. Man muss also nur lange genug studieren bevor man mit dem Referendariat beginnt. Geniale Ausrede eigentlich Very Happy

Im Übrigen gibt es auch so genug, die nach dem Studium aufhören. Soweit ich das überblicke werden sogart teilweise explizit Diplom-Juristen gesucht. Hauptsächlich fürs Unternehmen, da Syndikusanwälte eh nicht vor Gericht auftreten dürfen. Warum also teueres Geld für einen Rechtsassessor bezahlen, wenn der Diplom-Jurist es genauso gut kann und dazu billiger ist?

Pandur


Zuletzt bearbeitet von Pandur am 02 Okt 2006 - 17:54:28, insgesamt einmal bearbeitet
yorque
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 02.10.2006
Beiträge: 7
Wohnort: Duisburg

BeitragVerfasst am: 02 Okt 2006 - 17:38:54    Titel: Jurastudium in Aussicht

Hallo!
Ich bin nun im alter von 16 Jahren, gehe auf ein Gymnasium in Duisburg und überlege mir seit einiger Zeit was ich nach meinem Abitur-Abschluss machen sollte. Ich kam zu dem Ergebnis zu studieren, nachdem ich diesen Entschluss gefasst hatte machte ich einige Berufstests die mir meine Interessen in Beziehung auf einen Job mitteilen sollten. Bei ungefähr 80-90% aller Tests kam das Ergebnis eines Jurastudiums heraus. Zudem hatte ich schon vorher einige Interessen bei mir entdeckt, die zu diesem Studium passen würden, z.B. las ich schon im frühen Alter von 9 Jahren viele Kriminalromane und sah einige Filme zu diesem. Natürlich weiß ich das diese Aspekte kein Jurastudium ausmachen, kam letzendlich dennoch zu dem Schluss, dass ich Jura studieren möchte. Verständlicherweise habe ich nun auch einige Fragen zu einem solchen Studiengang.
1. Ist es nötig einen sogenannten "Numerus Clausus" Abschluss zu haben oder genügt ein Durchschnittliches Abitur von beispielsweise 2-2,5?
2. Ist es vorteilhaft das "Latinum" zu haben, wird dieses grundsätzlich benötigt oder ist unter Umständen sogar erforderlich?
3. Welche Universitäten sollte man besuchen, wenn ein Jurastudiengang eingeschlagen werden will?
4. Ich habe im Fach Deutsch nicht die besten Noten, stehe eher 3, halte jedoch desöfteren Referate und Reden, welche ich meist selber schreibe, und bekomme anschließend sowohl von Lehrern, als auch Schülern, also Zuhörern, ein Kompliment für meine geschickte Redensart und meine Ausdrucksweise. Nun stellt sich mir also die Frage: Ist es nötig im Abitur eine gute Note im Fach Deutsch zu haben oda muss eifach nur redegewandt sein?
5. Ich hätte gerne noch sämliche andere Informationen über ein Jurasutdium, d.h.: Wie lange dauert es, welche Wege kann man im laufe des Studiums einschlagen, und vor allem ist es irklich so hart wie immer berichtet wird?

Bitte sendet mir alle Informationen zu diesem Thema unter folgernder e-mail Adresse: king-of-queens-90@hotmail.de oder postet euer Wissen in diesem Forum. Bezieht hierbei ruhig eure eigenen Erfahrungen ein und teilt mir alles was ihr wisst mit!
DANKE Smile

Eine Bitte hab ich noch, aufgrund dessen weil ich bereits in Erfahrunf gebracht habe, dass es sehr wichtig ist sowohl eine gute Ausdruckweise und Redensart zu besitzen als auch redegewandt zu sein. Meine Bitte also: Wie war dieser Brief im Bezug auf das Jurastudium, also Ausdruckseise und Redebewandtnis? Razz
Das war's! Ich hoffe ihr antwortet schnell^^! yorque
pe
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 03.03.2006
Beiträge: 525

BeitragVerfasst am: 02 Okt 2006 - 17:55:51    Titel:

Fuer einen Juristen ist es am wichtigsten Informationen zu sammeln und auswerten zu können (Gesetze, Urteile, Kommentare, Gutachten). Ich wuerde dir daher empfehlen, mal selber zu suchen. Deine Fragen sind in Foren und auf hunderten anderen Seiten unzaehlige Male beantwortet worden.
Marina85
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2005
Beiträge: 4764
Wohnort: Aachen

BeitragVerfasst am: 02 Okt 2006 - 19:14:15    Titel:

Ja, ich empfehle da auch mal die Suchfunktion, v.a. den NC-Sammelthread:

http://www.uni-protokolle.de/foren/viewt/70574,0.html

Eine Bemerkung hätte ich da jedoch noch: Für das Jura-Studium an sich ist es erstmal scheiß egal (auf gut Deutsch gesagt), ob du redegewandt bist oder nicht. Denn dein Studium besteht aus Lernen, Lesen, Schreiben und nicht aus Sprechen.
Sich gut ausdrücken (also Schreiben) sollte man allerdings schon können, kann man aber alles lernen.
Das soll jetzt nicht heißen, dass du mit ner 3 in Deutsch kein Jura studieren kannst, das ist Unsinn. Den Gutachtenstil kann man lernen, wenn man sich anstrengt.

Ok, jetzt sind es doch noch mehr Bemerkungen Wink. Also, ich denke kaum, dass es bedeutet, wenn man Kriminalromane list, besonderes Jura-Interesse zeigt. Jura ist nicht nur Kriminologie oder Strafrecht.... Das ist im Examen der kleinste Teil.

Warum bei ganz vielen Jura bei sogenannten "Jobtests" rauskommt, ist auch klar: Jura ist ein breites Feld und deckt viele Interessen ab. Solche Tests sagen aber nichts darüber, ob man wirklich geeignet ist für das Fach.
yorque
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 02.10.2006
Beiträge: 7
Wohnort: Duisburg

BeitragVerfasst am: 02 Okt 2006 - 19:57:40    Titel:

zu pe: Du hast ein gutes Argument geboten dessen ich nachgegangen bin. Jedoch konnte ich keine wirkliche aufschlussreiche Internetadresse finden. Vielleicht könntest du mir ja eine informative Seite nennen? DANKE

zu marina 85: Dich bitte ich auch um Information über eine Seite, welche meine Fragen beantwortet. Des weiteren bin ich froh, dass ich trotz meiner 3 in Deutsch gut zurecht kommen würde in diesem Studiengang.
Was die "Jobtests" betrifft habe ich nicht nur irgendwelche Online-Tests ohne wirklich Bedeutung durchgeführt, sondern ich habe auch einen höchstprofessionellen "Jobtest" gemacht, bei dem meine jetzigen Fähigkeiten und Eigenschaften festgesellt wurden und anschließend ein dazu passender Bereich gefunden wurde. Bei diesem Bereich handelt es sich um Jura Smile . Natürlich kann und wird sich noch einiges bis zum Abitur, im Bezug auf Eigenschaften, Fähigkeiten und Interesse verändern bisher bin ich jedoch wild entschlossen und nicht davon abzubringen deisen Weg einzuschlagen, was ja auch ein wichtiges Kriterium sein soll wie ich anderen Einträgen entnehmen konnte. DANKE

yorque Wink
Krawallbiene
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 15.08.2005
Beiträge: 5181

BeitragVerfasst am: 02 Okt 2006 - 19:57:49    Titel:

komisch bei mir kam damals winzer raus bei diesen tollen jobtests. *lach*
als 3. geeignetes fach kamm dann wirtschaftswissenschaften..naja..glaube das jura doch ok für mich is
Krawallbiene
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 15.08.2005
Beiträge: 5181

BeitragVerfasst am: 02 Okt 2006 - 20:01:15    Titel:

@ yorque du hast ne PN
yorque
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 02.10.2006
Beiträge: 7
Wohnort: Duisburg

BeitragVerfasst am: 02 Okt 2006 - 20:02:15    Titel:

@ krawallbiene: was ist PN?
Krawallbiene
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 15.08.2005
Beiträge: 5181

BeitragVerfasst am: 02 Okt 2006 - 20:09:40    Titel:

eine persönliche nachticht..guck mal ganz oben in die leiste wo auch logout steht.. da drunter..1 neue nachricht müsset da stehen
yorque
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 02.10.2006
Beiträge: 7
Wohnort: Duisburg

BeitragVerfasst am: 02 Okt 2006 - 20:13:40    Titel:

Achso! Alles klar hab ich^^
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Jurastudium:Voraussetzungen und Erfolg?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 4 von 5

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum