Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Nachholhausarbeit München Zivilrecht
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Nachholhausarbeit München Zivilrecht
 
Autor Nachricht
Cocco
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 15.07.2006
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 15 Jul 2006 - 11:12:41    Titel: Nachholhausarbeit München Zivilrecht

Hallo Leute,
ich muß die Hausarbeit im Zivilrecht in Muenchen nochmal schreiben. Diesmal soll es unbedingt gelingen, dazu bräuchte ich allerdings "Starthilfe". Der Fall lautet folgendermaßen:


Kfz-Haendler U aus Muenchen ist zufrieden, denn es ist ihm gelungen, den Kfz-Mechaniker V für den Kauf eines 25.000 € kostenden Neuwagens zu begeistern. Allerdings ist V hierzu nur bereit, wenn er seinen bisher gefahrenen Wagen in Zahlung geben darf. Die Parteien vereinbaren daher im Hinblick auf den Kaufpreis Folgendes:
„Der Kaufpreis beträgt 25.000 €. Ein Wagen der Marke Opel Corsa, Baujahr 1994, wird mit 5.000 € in Zahlung genommen. Der Rest des Kaufpreises ist in bar bei Übernahme zu bezahlen.“
Dass bei dem Opel Corsa die Lichtmaschine nicht zuverlässig arbeitet – was keine übliche Verschleißerscheinung darstellt -, verschweigt der V dem U, weil er um das Gelingen der Inzahlunggabe fürchtet.
Nachdem V von U den Neuwagen und U von V den Betrag von 20.000 € und den Altwagen (der mangelfrei zu diesem Zeitpunkt 4.000 € wert gewesen wäre) erhalten hat, verkauft U den Altwagen im eigenen Namen mit Vertrag vom 4.3.2005 weiter an seinen alten Schulfreund, den Buchhalter K aus Frankfurt. Dabei wird vereinbart, dass U den Wagen an K liefern lassen soll. Der Wagen wird am 8.3.2005 auf den Weg gebracht, er trifft am 10.3. bei K ein.
Am 15.9.2005 meldet sich K bei U und fordert Abholung und Reparatur des Wagens, weil die Lichtmaschine am 9.9.2005 ihren Geist aufgegeben habe. U hält dem entgegen, das Problem könne ja auch erst nach der Übergabe des Wagens an K entstanden sein, bevor ihm K nichts anderes nachweise, sei er zu gar nichts verpflichtet. Es sei auch schließlich ein gebrauchtes Auto. Weil K mit Klage droht, U ihn aber als guten Freund nicht verlieren will, holt schließlich U den Wagen dennoch ab und repariert ihn. Hierdurch entstehen dem U Transportkosten i.H.v. 300 €, davon allerdings der Teilbetrag von 100 € nur deswegen, weil K den Wagen nicht wie vereinbart bei sich zur Abholung bereitgehalten, sondern ihn seinem Sohn zur Benutzung in Köln überlassen hat. Die Reparatur kostet 2.000 €, weitere 50 € fallen an, weil U die Polster des Wagens reinigen lässt, um so den K wieder versöhnlicher zu stimmen. Außerdem benötigte K für den Zeitraum der Reparatur einen Ersatzwagen, den U

ihm zur Verfügung stellt, wodurch U Kosten i.H.v. 100 € entstehen. Bei der Reparatur stellt U fest, dass der Ausfall der Lichtmaschine auf einen Materialfehler zurückzuführen ist, also keinen Gebrauchsschaden darstellt.
Gar nicht gut ist U wegen der ganzen Angelegenheit auf V zu sprechen. Diesen hatte U nämlich, unmittelbar nachdem ihm K den Ausfall der Lichtmaschine gemeldet hatte, aufgefordert, den Defekt zu reparieren oder reparieren zu lassen. V hatte aber nur entgegnet, er habe mit dem Wagen nichts mehr zu tun, U hätte sich den Wagen eben besser anschauen müssen, er werde keinen Finger krumm machen.
Frage 1: War U gegenüber K zur Abholung des Autos, zur Durchführung der geschilderten Arbeiten sowie zur Stellung eines Ersatzwagens verpflichtet?
Frage 2: Welche vertraglichen Beziehungen bestehen zwischen U und V? Gesetzt den Fall, U sei dem K gegenüber jedenfalls zur Vornahme der Reparatur verpflichtet gewesen, kann U dann von V den Betrag von 2.000 € für die Reparatur verlangen? Von einem Rücktritt möchte U dabei in jedem Falle absehen.
Mögliche deliktische Ansprüche sind außer Betracht zu lassen.


Es wär super wenn mir jemand helfen könnte!
Viele Grüße
Recht komisch
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.07.2005
Beiträge: 1956
Wohnort: Ruhrgebiet

BeitragVerfasst am: 15 Jul 2006 - 16:20:30    Titel: Re: Nachholhausarbeit München Zivilrecht

Cocco hat folgendes geschrieben:
Hallo Leute,
ich muß die Hausarbeit im Zivilrecht in Muenchen nochmal schreiben. Diesmal soll es unbedingt gelingen, dazu bräuchte ich allerdings "Starthilfe". Der Fall lautet folgendermaßen: (...)
Es wär super wenn mir jemand helfen könnte!
Viele Grüße


Mal abgesehen davon, daß die vollständige Wiedergabe des Sachverhaltes hier unzulässig ist -
wie lauten denn Deine eigenen Ansätze?
meisterjoda
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 14.04.2006
Beiträge: 270

BeitragVerfasst am: 15 Jul 2006 - 16:27:44    Titel:

Naja, wenn man keine eigenen Ansätze hat kann man auch keine darstellen. Wird wohl auch der Grund sein, dass du die HA wiederholen musst?! Question
jurastudent_m
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 06.07.2006
Beiträge: 35

BeitragVerfasst am: 16 Jul 2006 - 09:57:16    Titel:

@ cocco

ich studiere auch in München jura. bei wem musst du die ha schreiben?
als kleiner tipp schau dir mal die klausurensammlung der fachschaft an, da ist vielleicht der gleiche fall schon mal gestellt worden oder zumindest ein sehr ähnlicher Fall. Laughing

viel glück dabei
Cocco
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 15.07.2006
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 25 Jul 2006 - 19:59:54    Titel:

Ich schreib bei Coster Waltjen. In der Sammlung ist leider nichts. Aber danke für den Tipp Smile
jurastudent_m
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 06.07.2006
Beiträge: 35

BeitragVerfasst am: 26 Jul 2006 - 15:02:24    Titel:

Cocco hat folgendes geschrieben:
Ich schreib bei Coster Waltjen. In der Sammlung ist leider nichts. Aber danke für den Tipp Smile


hör dich mal bei hörem semestern um, oft stellen die Professoren eine Klausur, die schon mal geschrieben wurde, als HA in abgewandelter Form noch mal.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Nachholhausarbeit München Zivilrecht
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum