Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Die Sache mit Hitler, Gandhi und dem Nobelpreis
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Geschichte-Forum -> Die Sache mit Hitler, Gandhi und dem Nobelpreis
 
Autor Nachricht
Whoooo
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 08.06.2005
Beiträge: 8988

BeitragVerfasst am: 18 Jul 2006 - 19:22:29    Titel: Die Sache mit Hitler, Gandhi und dem Nobelpreis

Ich bin öfters über Berichte gestolpert, laut denen Hitler und Gandhi beide für den Friedensnobelpreis 1938 nominiert waren (Hitler, weil er in Mitteleuropa ein "Bollwerk gegen den Bolschewismus" oder so aufgebaut hatte). Man konnte sich nicht zwischen den beiden entscheiden und hat den Preis deshalb irgend einer anderen Organisation verliehen. Das Problem ist nun, dass sich alle diese Berichte irgendwie aufeinander Beziehen,vereinfacht nach dem Motto "A gibt als Quelle B an und B gibt als Quelle A an". Kann jemand diese Geschichte mit einer glaubwürdigen Quelle (Archiv, seriöse Zeitung/Magazin etc.) belegen?
borabora
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 05.06.2005
Beiträge: 6273

BeitragVerfasst am: 18 Jul 2006 - 21:21:08    Titel:

vielleicht findest du hier was?
die "nomination data base": Die Namen werden wohl 50 Jahre lang geheim gehalten, aber im Falle von 1938 sollte das kein Problem sein.

http://nobelprize.org/nomination/peace/database.html

ok, ich war neugierig:
Hitler stimmt
http://nobelprize.org/nomination/peace/nomination.php?action=show&showid=2609

von einem Mitglied des schwedischen Parlaments... *kurios*
aber im Jahre 1939, nicht 1938

Gandhi war 1937, 1938 und 1939 (und noch ein paar mal) nominiert
http://nobelprize.org/nomination/peace/nomination.php?action=show&showid=2448

Aber Begründungen weshalb sie sich für jemanden entscheiden habe ich nicht gefunden. Aber vielleicht hilft dir bei der weiteren Recherche, dass das Jahr 1939, nicht 1938 war.
borabora
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 05.06.2005
Beiträge: 6273

BeitragVerfasst am: 18 Jul 2006 - 21:48:44    Titel:

Ok, 1939 wurde der Preis nicht verliehen, sondern die Gelder umverteilt auf andere Bereiche. An der Story ist wohl nichts dran:
http://nobelprize.virtual.museum/nobel_prizes/peace/laureates/1939/

1938 war der letzte Gewinner und erst 1944 wieder. Macht auch Sinn angesichts des 2. WK.
Whoooo
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 08.06.2005
Beiträge: 8988

BeitragVerfasst am: 18 Jul 2006 - 21:55:23    Titel:

Danke, das ist schon mal ein Anhaltspunkt. Es gab da einen Artikel von der SZ oder der Zeit, aber der war nicht mehr online verfügbar. Werd mal schauen, was sich da noch finden lässt.
FgHRler
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 22.07.2006
Beiträge: 83

BeitragVerfasst am: 22 Jul 2006 - 20:54:18    Titel:

Die tatsache das Hitler für dsen Friedensnobelpreis nominiert war finde ich ziemlich krass
Der friedliche Widerstand Ghandis ist doch wesentlich Höher zu bewerten als Hitlers Scheinvertrag des Münchener Abkommens, das er ja nicht mal allein unterzeichnet hat
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Geschichte-Forum -> Die Sache mit Hitler, Gandhi und dem Nobelpreis
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum