Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

St. Gallen
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> St. Gallen
 
Autor Nachricht
Kingfipzzz
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 01.08.2006
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 01 Aug 2006 - 17:53:38    Titel: test

Hi!
ich studiere bereits an der HSG und wollte euch ein paar tipps bezüglich des tests geben.

1.) Es gibt ein vorgeschlagenes Buch, indem ihr die Prüfungsaufgaben vorab schon lösen könnt. Ich habe das auch nicht gewusst, aber habe den test auch nur sehr knapp bestanden. Ich habe von leuten gehört die das buch hatten und dadurch 10-20 Punkte mehr hatten als ich!! BWL-Wissen wird nicht benötigt!

2.) Übernachtet am besten in der Jugendherberge. Das ist günstig und man kann spass haben. (vorallem wenn man den test besteht:-) )

3.) Fangt nur an hier zu studieren wenn ihr es auch unbedingt wollt. Glaubt mir das erste Jahr ist ganzschön hart und in keinster Weise mit dem Studentenleben in Deutschland zu vergleichen.

Viel Glück beim Test! (und wenn man zeitlich nicht alles schafft, trotzdem die restlichen Kreuzchen machen --> Chance 25 %)
Schurke4
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 09.11.2005
Beiträge: 106

BeitragVerfasst am: 01 Aug 2006 - 18:08:53    Titel:

Was bedeutet Prüfungsbuch? Wo gibt´s denn das?

Vielen Dank
Steffe_
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 22.12.2005
Beiträge: 96

BeitragVerfasst am: 01 Aug 2006 - 18:20:45    Titel:

@Kingfipzzz

Mit wievielen Punkten wurdest du denn noch direkt genommen, oder bist du dann über das Interview reingekommen?

Und könntest du vielleicht noch ein bisschen was zu 3). sagen? Wo liegen die größten Unterschiede zu den ersten 2 Semestern an einer deutschen Uni?

danke Smile
jn
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 23.04.2006
Beiträge: 23

BeitragVerfasst am: 01 Aug 2006 - 18:45:37    Titel:

ist zwar gerade nen bisschen offtopic aber wenn jemand noch ne mitfahrgelegenheit nach st. gallen sucht:

einfach melden, über pn oder direkt hier...

(dann wirds für mich ja auch billiger Laughing )

ansonsten viel spass beim lernen
Dendee
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 18.06.2006
Beiträge: 41

BeitragVerfasst am: 01 Aug 2006 - 19:36:07    Titel:

ja, was für ein buch?
Kingfipzzz
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 01.08.2006
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 02 Aug 2006 - 11:10:49    Titel:

ich weiß selbst nicht wo es das buch gibt, aber anscheinend muss es irgendwo auf der HSG-Homepage stehen... habe es letztes Jahr auch nicht gefunden und habe auch erst nach dem test davon erfahren. Also durchforstet nochmal die Homepage, irgendwo müsste ein Hinweis sein.

Zu dem Test letztes Jahr: Man wurde ab 46 Punkten zum Interview eingeladen und ab 49 Punkten direkt zugelassen. Ich hatte glücklicherweise genau 49 Punkte! Ich hatte in den Themenblöcken jeweils 11-15 Punkte. Ein Freund von mir, mit dem ich angereist bin, hatte auch in 3 themenfeldern 12 oder 13 punkte, aber im themenfeld "Sprachverständnis" leider nur 3!
Ihm hätte das Buch sicherlich geholfen...

Ich würde die Unterschiede zu deutschen Unis folgendermaßen beziffern: (ich kenne dt. unis ja nicht aus eigener erfahrung, aber so von erzählungen meiner freunde)

1.) Der Prüfungsaufwand ist sehr hoch, da im 1. Jahr sehr viel stoff auswendig (!) abverlangt wird. (Selektion!)

2.) In der Zeit zw. den Prüfungen wird euch nicht langweilig werden, da eine Masse an zusätzlichen Leistungen erbracht werden muss (Wissenschaftliche Hausarbeiten usw.)

3.) Die Semesterferien sind viel kürzer als vergleichsweise in D. Im Frühjahr hatte ich nach den Prüfungen gerade 2,5 Wochen, verglichen zu den 1-3 Monaten hier in DL.

--> es ist ein sehr intensives Jahr, aber schon gut zu schaffen. Vorallem da ihr wenn ihr den test bestanden habt ja schon etwas ausgesiebt seid. Ich bin überzeugt dass die meisten schweizer-studenden den test nicht bestehen würden...
Busdriver
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 31.07.2006
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 02 Aug 2006 - 12:33:48    Titel:

@Kingfipzzz und andere HSGler:
Wie siehts eigtl mit den Leuten da aus, wie ist der Kontakt zwischen den Deutschen und den Schweizern bzw. bei den Deutschen untereinander? Wie ist das Party-/ Freizeitangebot in StG wirklich? Was ich bisher so von der HP und den Fotos der HSG bzw. der Studentenschaft gesehen habe, sind da ja nicht sooo die Partyknüller und lustigen Leute am Start (schon klar, dass das Studium die Hauptsache ist usw., das oben Genannte stellt aber zumindest einen großen Anteil am Studienspaß und dementsprechend auch Studienerfolg)...
Ach und welche Wohngegenden würdet ihr so empfehlen? Studentenwohnheim gibts nicht, seh ich das richtig?
comiter
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 09.04.2006
Beiträge: 395
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 02 Aug 2006 - 13:43:37    Titel:

servus Busdriver.

so klein ist das Internet.....

würde mich auch interessieren!

das medizinerbuch behandelt übrigens nciht die Sprachsysteme, hätte deinem Kumpel wohl nicht geholfen und 10-20 Punkte mehr halte ich auch für utopisch. Das hilft nur wennn man mit solchen fragen nciht umgehen kann bzw. nicht gewohnt ist

Im Sprachteil müssen sich Lateiner denek ich weniger Sorgen machen
der textteil ist Konzentrationssache und Diagrammteil kann ich mir nciht so shcwer vorstellen.

Die mathematishcen textaufgaben halte ich fr das schwerste, grade unter Zeit und Leistungsdruck!

Nochwas wichtiges ! die Quote 5:1 bezieht die such auf die Angemeldeten oder auf die die auch wirklich erschienen sind? Denn einige kommen sicher nicht bzw sind shcon an ebs WHU untergekommen

Und wie schaut es mit Nachrückverfahren aus, die angenommen nehemn doch auch nciht alle den Studienplatz an??? den das wäre bei mir durhcaus nicht sicher dass ich dann auch hingehn würde. Mein Favorit hat im letzter Jahr leider schon mehrfach gewechselt.....
Kingfipzzz
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 01.08.2006
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 02 Aug 2006 - 19:52:58    Titel:

das mit der quote weiß ich nicht, aber ich habe sehr wenig (keine) freien plätze an der prüfung gesehen, also es sind so ziemlich alle gekommen, die sich angemeldet haben.

kommt ja auch drauf an, an wie viele Unis man eine Prüfungsgebühr überweisen will. Wenn man meint es bei 5 machen zu wollen dann viel spass. für mich war whu und ebs auf jeden fall keine alternative! (kennt man die international? ich denke nicht - und darum geht es doch schließlich auch!)

Nachrückverfahren gibt es ebenfalls nicht. wer nicht will, dessen Platz verfällt.

zum Nachtleben Razz
ich denke da kann man in einigen anderen dt städten sicherlich mehr spaß haben... v.a. weil die frauen-quote rel gering ist (schätze 15-20 %)

aber die "Format C:" Party nach den Prüfungen ist toll! Very Happy

es gibt schon ein art studentenwohnheim, weiss nicht wie das genau heisst, ist nicht offiziell von der uni, aber es gibt da so ein haus...
comiter
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 09.04.2006
Beiträge: 395
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 03 Aug 2006 - 01:52:16    Titel:

hhm dann wäre es aber ziemlich asozial wenn leute die gar nciht hinwollenam test teilnehmen

wieviel haben den letztes jahr abgelehnt?
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> St. Gallen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Seite 5 von 6

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum