Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Umfang von Fussnotenbelegen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Umfang von Fussnotenbelegen
 
Autor Nachricht
uproarious
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 18.02.2006
Beiträge: 42

BeitragVerfasst am: 20 Jul 2006 - 13:24:30    Titel: Umfang von Fussnotenbelegen

Hallo allerseits,

gibt es eigentlich ein Richtwert für den Umfang von Fussnotenbelegen?

Gruss
Ali G
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 23.05.2005
Beiträge: 117
Wohnort: Münster

BeitragVerfasst am: 20 Jul 2006 - 14:50:05    Titel:

Nein, aber bei allem, was sich nicht unmittelbar aus dem Gesetz ergibt, besser zu viele als zu wenige.

Ich würde in den Fußnoten übrigens keinen Text einbauen. Ich habe mal in einer Hausarbeit in einer Fußnote geschrieben:
"Dazu NJW XX, S.XXX"
und das "Dazu" hat dem Korrektor nicht gefallen.

Wenn du nicht alle Fundstellen zitieren willst, kannst du aber eine Quelle angeben, die auf weitere verweist, z.B.
"NJW XX, S.XXX mwN" (=mit weiteren Nachweisen).
Kid_A
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 11.07.2006
Beiträge: 210

BeitragVerfasst am: 20 Jul 2006 - 17:38:52    Titel:

Uns wurde mal 4 Fußnoten pro Seite als Richtwert angegeben..
Kann mir aber auch vorstellen, dass es Profs gibt, die da viel mehr haben wollen..
meisterjoda
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 14.04.2006
Beiträge: 270

BeitragVerfasst am: 20 Jul 2006 - 18:07:46    Titel:

Zwischen 5-8 Fussnoten pro Seite sind ein guter Richtwert.

Hierbei sollte man dabei mehr als nur eine Quelle angeben; Ich gebe immer zwischen 2 und 3 Quellen an, die ich auch selber nachkontrolliere.

Bei Meinungsstreits kann es dann schnell sein, dass man bei einer Fussnote auch 2 oder 3 Zeilen füllt.
Asterisque
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 03.05.2006
Beiträge: 576
Wohnort: Karlsruhe

BeitragVerfasst am: 20 Jul 2006 - 18:14:59    Titel:

bei uns hieß es mal auf 20 Seiten so plus minus 100 Fußnoten
ConAirchen
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 05.06.2006
Beiträge: 523
Wohnort: Niedersachsen

BeitragVerfasst am: 20 Jul 2006 - 22:19:30    Titel:

für sowas kann es doch keine Richtwerte geben!!! Das hängt doch überwiegend vom Thema und auch etwas von den "äußeren Bedingungen" ab!

und noch weniger kann man das auf einzelne Seiten runter brechen - in meiner Diplomarbeit bestand eine Seite zur Hälfte aus Fußnoten, weil es da um ein sehr kontrovers diskutiertes Thema ging, während es Bereiche gab, auf denen über 2-3 Seiten keine einzige Fußnote erforderlich war, weil es halt nur meine eigenen Schlussfolgerungen bzw. Auswertungen waren!
Discokandi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 29.06.2006
Beiträge: 587

BeitragVerfasst am: 21 Jul 2006 - 07:45:11    Titel:

also ich hab bei meiner letzten HA (23 Seiten) 97 Fußnoten drin gehabt. Ein AG-Leiter meinte mal, wenn man eher wenig Fußnoten hat, ist das auffällig (man könnte ja einfach nur wo abgeschrieben haben).
uproarious
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 18.02.2006
Beiträge: 42

BeitragVerfasst am: 22 Jul 2006 - 11:15:08    Titel:

Und was ist mit dem Inhalt der Fn selbst? Wieviel Belege muss man / sollte man angeben um beispielsweise etwas als h.M. bezeichnen zu können?
Shafirion
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.04.2005
Beiträge: 1290

BeitragVerfasst am: 22 Jul 2006 - 13:46:09    Titel:

Wenn man den Begriff h.M. unbedingt verwenden will, sollten es auch mindestens drei Autoren in der Fn sein.
ConAirchen
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 05.06.2006
Beiträge: 523
Wohnort: Niedersachsen

BeitragVerfasst am: 22 Jul 2006 - 20:58:40    Titel:

wenn es zu einem Gesetz allerdings nur zwei Kommentare gibt, sollte man -bei Übereinstimmung- auch diese m.E. schon als h.M. bezeichnen dürfen Wink
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Umfang von Fussnotenbelegen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum