Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Hausarbeit ÖRIVb SS2006 Ebsen FFM
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Hausarbeit ÖRIVb SS2006 Ebsen FFM
 
Autor Nachricht
Joy
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 20.07.2005
Beiträge: 47

BeitragVerfasst am: 22 Jul 2006 - 13:19:55    Titel:

ich habe mir den sachverhalt gerade runter geladen...lese mir ihn dann mal durch und hoffe, dass wir bald mit einer guten dikussion beginnen können...auf gute zusammenarbeit...LG
josef2
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 25.02.2006
Beiträge: 86

BeitragVerfasst am: 22 Jul 2006 - 17:52:30    Titel:

Hallo, ich habe mir zum spass den SV durchgelesen und denke auch dass im ersten Fall der FBA zu prüfen ist, ich sehe aber ein riesen Problem innerhalb der Unmittelbarkeit und denke auch nicht dass dieses selbst bei Einbeziehung mittelbarer Schäden aus den Weg geräumt werden kann. Ich hatte schon überlegt, ob Ansprüche eines Geschädigten auf Abschluss eines Behandlungsvertrages im Sinne der §§ 54 ff VwVfG aus Ingerenz erwachsen können, wenn sozusagen dass Ermessen der Verwaltung auf Null reduziert ist. Der Rest ist relativ leicht...
Gruss
jursam
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 22.07.2006
Beiträge: 30

BeitragVerfasst am: 24 Jul 2006 - 20:00:44    Titel:

Hallo,

und wie sieht es aus??? hat jemand schon angefangen??

wer hat gute literatur gefunden? würde euch dankbar sein, wenn ihr mir etwas empfehlen würdet. Wink
Emiliy Erdbeer
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 21.07.2006
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 26 Jul 2006 - 00:05:15    Titel:

habe schon viel gelesen doch zu unseren Fall leider immer noch nichts konkretes gefunden Sad
hat jemand einen Tipp
gibt es vielleicht irgendwo eine wertvolle BGH Entscheidung oder Aufsätze zu diesem Fall
hänge irgentwie fest

bin dankbar für jeden Hinweis
justa
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 26.07.2006
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 26 Jul 2006 - 23:07:15    Titel:

Hat jemand an rechtswidrige oder rechtmäßige Sonderopfer gedacht?? Wie fangt ihr an, gleich Klage auf Folgenbeseitigung, oder noch Primäransprüche (Abwehr usw) geprüft?? Habe mit Erfolgsaussichten einer Klage auf Folgenbeseitigung angefangen, erscheint mir im Moment am plausibelsten.. Noch keine einschlägige VGH-Entscheidung gefunden, ihr vielleicht? Sad
jonerz
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 27.07.2006
Beiträge: 3
Wohnort: frankfurt

BeitragVerfasst am: 27 Jul 2006 - 20:13:54    Titel: fba...

moin...denke auch, fba zu prüfen...

hänge aber direkt am anfang fest. n fba setzt ja hoheitliches handeln (auch realakte) voraus...

klar, die sicherheitsfirma handelt im auftrag der stadt.

aber, inwiefern verpackt man das am besten...

ist es nicht eher eine art hoheitliches "unterlassen" ? ...meine von wegen hund losgelassen...

außerdem, inwiefern könnte an der stelle die spritze maßgeblich sein?

durch die entsteht ja der eigentliche schaden...und auch da: is ja eher n unterlassen...halt nicht weggeräumt...

fragen über fragen. für jede kleine anregung wär ich dankbar...

gruß jonerz
jonerz
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 27.07.2006
Beiträge: 3
Wohnort: frankfurt

BeitragVerfasst am: 27 Jul 2006 - 20:19:52    Titel: erst denken, dann schreiben

Laughing

okay, das mit dem unterlassen bezüglich hund is natürlich quatsch...

der rest der frage allerdings weiterhin ernstgemeint.

hoheitliches handeln, aber wie?

hat noch jemand anregungen, woraus sich der anspruch in frage eins außer fba noch ergeben könnte?

gruß jonerz
jonerz
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 27.07.2006
Beiträge: 3
Wohnort: frankfurt

BeitragVerfasst am: 27 Jul 2006 - 20:24:39    Titel: mal noch ne andere frage...

neben dem üblichen ausdruck, muss die ha ja auch noch in dateiform abgegeben werden.

habe gehört, dass die ein programm haben, dass die ha auf übereinstimmungen abcheckt.

letztes sem bei der sachenrechts ha ist das wohl zum ersten mal zum einsatz gekommen...

und ne ganze reihe von leuten (auch welche, ie garantiert nicht zusammengearbeitet haben) sind drüber gestolpert.

habe gehört, das ca. 30 ha gar nicht erst korrigiert worden sind deshalb, sondern gleich durchs raster gefallen...

weiß irgendwer genaueres diesbezüglich? denke, gewisse teilw. zufällige übereinstimmungen lassen sich schwer vermeiden...

gruß jonerz
Joy
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 20.07.2005
Beiträge: 47

BeitragVerfasst am: 27 Jul 2006 - 20:30:03    Titel:

also, ich habe heute angefangen! bei frage eins habe ich auch mit FBA begonnen...bin aber beim hoheitlichen eingriff hängen geblieben! was habt ihr denn genau als hoheitlichen eingriff gesehen?
bei frage zwei habe ich dann aus einfachheit erst einmal mit der amtshaftung begonnen...bin zur zeit an der diskussion ob das handeln des A dem privat- oder dem öffentlichen recht zugeordnet wird...
seht ihr den A als verwaltungshelfer oder als werkzeug der behörde bzw erfüllungsgehilfe?
LG
Kai-Hawaii
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 28.07.2006
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 28 Jul 2006 - 18:59:13    Titel: Worauf ist abzustellen?

Genau da liegt das Problem. Ist auf den Aufräumdienst oder auf den Sicherheitsdienst oder gar auf beides abzustellen? Hat jemand schon eine Idee?
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Hausarbeit ÖRIVb SS2006 Ebsen FFM
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11  Weiter
Seite 2 von 11

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum