Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Bwl neben Jura?
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Bwl neben Jura?
 
Autor Nachricht
muhkuehchen
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 19.04.2006
Beiträge: 103

BeitragVerfasst am: 22 Jul 2006 - 21:26:59    Titel: Bwl neben Jura?

Hallöchen Wink

wie beurteilt ihr es, neben dem Jurastudium noch ein WiWi-Studium (wohl mit Richtung Bwl) an der Fernuni Hagen zu machen? Ich mei9ne eine große Belastung stellt das kaum dar oder etwa doch?
Hat vielleicht jemand Erfahrungen gemacht mit einem Teilzeitstudium an der Uni Hagen? Schwer, leicht, intensiv, normal?

Ich danke euch schon jetzt Smile

MfG
Alex


P.S. Ich interessiere mich halt für WiWi und Jura und Wirtschaftsjura will ich nicht machen weil "nur" FH Smile
quatsch
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 31.08.2005
Beiträge: 3493

BeitragVerfasst am: 22 Jul 2006 - 21:32:18    Titel:

Ein Studium an der Fernuni Hagen stellt eine genauso große Belastung dar wie jedes andere Studium auch. Wieviel das im Einzelfall ist, hängt von einigen Parametern ab, wie eigener Intelligenz und dem Studienfach. Dein Glaube, ein Fernstudium müßte ja keine große Belastung sein, ist definitiv falsch - es ist ein Studium, das mit einem Abschluss wie an jeder Präsenzuni auch endet und die gleiche Regelstudienzeit hat. Warum sollte es dann einfacher sein? Z. b. in Informatik in Hagen ist die Abbrecherquote signifikant höher als an Präsenuni - wenn man es mit der linken Hand machen könnte, würden es wohl nicht so viele aufgeben.
Nun ist BWL ein eher einfaches Studienfach, und wenn Du schlau bist, geht das sicher - dann aber auch nur mit Disziplin und zeitlichen Opfern.
muhkuehchen
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 19.04.2006
Beiträge: 103

BeitragVerfasst am: 22 Jul 2006 - 21:52:19    Titel:

Ein Teilzeitstudium dauert auch ungefähr doppelt solange wie ein Präsenzstudium - mir gehts nur darum ob die Belastung, die ja erheblich geringer ist als bei der Vollzeit, wirklich einfach zu meistern ist mit Disziplin und Fleiß
quatsch
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 31.08.2005
Beiträge: 3493

BeitragVerfasst am: 22 Jul 2006 - 21:56:52    Titel:

Was heißt schon einfach? Wenn Du für ein Vollzeitstudium 40 h rechnest, bist Du für ein Teilzeitstudium bei 20 h. Kannst Du jede Woche 20 h aufwenden (und Dich in der Zeit auch noch konzentrieren)? Auch während Prüfungsvorbereitung etc.? Auch dann wirst Du den Abschluss in BWL nicht haben, wenn Du mit Jura fertig bist (oder Du machst einen auf Langzeitstudent).
Also möglich ist es. Aber wirklich sagen kann Dir keiner, wie es bei Dir ist. Mancher ist froh, dass er ein Jurastudium auf die Reihe bringt, ein anderer fühlt sich nicht ausgelastet. Wo ordnest Du Dich ein? Wenn zweiteres der Fall ist, könnte es klappen.
muhkuehchen
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 19.04.2006
Beiträge: 103

BeitragVerfasst am: 22 Jul 2006 - 22:20:30    Titel:

Man müsste durchschnittlich am Tag mit einer Belastung von 3 Stunden rechnen, laut der Uni Hagen.
Ich will es zumindestens probieren und zähle mich eher zu dem letzten Fall Smile
Also mal schauen oder hat jemand dazu noch eine Meinung?
Sisal
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 28.04.2006
Beiträge: 84

BeitragVerfasst am: 22 Jul 2006 - 23:50:26    Titel:

Also Wirtschaftsrecht gibt es nicht mehr nur an FHs. Mittlerweile kann man das an der Uni Siegen, Lüneburg, Augsburg und Kassel studieren. Außerdem gibt es an der Uni Oldenburg einen BWL Studiengang mit jur. Schwerpunkt.

Falls du aber lieber Anwalt etc werden willst, solltest du dir mal due Uni Bayreuth anschauen, da gibt es die Möglichkeit Jura zu studieren und sich dann im BWL/Wirtschftsrecht zu spezialisieren.

Grüße
SisaL
muhkuehchen
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 19.04.2006
Beiträge: 103

BeitragVerfasst am: 23 Jul 2006 - 01:21:23    Titel:

Das mit Bayreuth habe ich auch schon gesehen danke dir aber Smile, das Problem ist, dass ich halt sehr unentschlossen bin - vielleicht wechsel ich auch von Jura komplett zu WiWi und deshalb will ich mir die Türe offen halten.

Die Frage ist halt bloss zwei Studiengänge ob zwei Studiengänge gehen, wenn man sich halt selbst einteilen kann wann man für das eine was macht und wann nicht.
X3my
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 25.03.2005
Beiträge: 444

BeitragVerfasst am: 23 Jul 2006 - 11:48:32    Titel:

Mal ernsthaft, wer hat eine 40h-Woche an einer Präsenzuni? Außerhalb der Prüfungszeit sind es für mich 20h, wenn überhaupt.

@muhkuehchen: Entweder du versuchst es einfach mal und schaust, was passiert oder du planst schonmal Richtung MBA nach 2-3 Jahren Arbeit.
andrea_eben
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 05.07.2005
Beiträge: 1528

BeitragVerfasst am: 23 Jul 2006 - 13:40:29    Titel:

hast mal an der uni augsburg gekuckt...die bieten da doch einen kombinierten studiengang an soweit ich weiß. ich würde auf jeden fall davon abraten, neben jura irgendeinen anderen studiengang zu machen. jura ist alleine schon aufwendig genug.
muhkuehchen
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 19.04.2006
Beiträge: 103

BeitragVerfasst am: 23 Jul 2006 - 15:15:12    Titel:

Ja, in Augsburg wird man allerdings eben kein Volljurist Smile
Ich meine, dass ein Zweitstudium bei einer geregelten Zeiteinteilung schaffbar sein KÖNNTE.
Kann es aber auch nicht sein, dass ihr Jura vielleicht als zu heftig in den ersten 4 Semestern anseht? Da wollte ich eben mein Grundstudium "nebenher" erledigen und das Hauptstudium dann vielleicht erst danach?
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Bwl neben Jura?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum