Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Adoptionsaufhebung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Adoptionsaufhebung
 
Autor Nachricht
.Harald
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 05.04.2006
Beiträge: 39

BeitragVerfasst am: 23 Jul 2006 - 13:58:06    Titel: Adoptionsaufhebung

gelöscht


Zuletzt bearbeitet von .Harald am 23 Jul 2006 - 14:57:10, insgesamt einmal bearbeitet
censtar
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 20.07.2006
Beiträge: 30

BeitragVerfasst am: 23 Jul 2006 - 14:00:21    Titel:

Irgendwie verstehe ich nicht, was Du Dir damit konkret erhoffst. Und auch nicht, wo Dein Problem liegt.

Ausserdem dürfen wir hier sowieso keine Rechtsberatung machen, wende Dich lieber an einen Anwalt Deines Vertrauens.
.Harald
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 05.04.2006
Beiträge: 39

BeitragVerfasst am: 23 Jul 2006 - 14:27:53    Titel: gelöscht

gelöscht

Zuletzt bearbeitet von .Harald am 23 Jul 2006 - 14:54:14, insgesamt 2-mal bearbeitet
censtar
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 20.07.2006
Beiträge: 30

BeitragVerfasst am: 23 Jul 2006 - 14:40:35    Titel:

.Harald hat folgendes geschrieben:
Was ich hier nicht erwartet habe, war jedenfalls so eine dumme Antwort.

Das mit der nicht erlaubten Rechtsberatung fällt euch offensichtlich immer nur dann ein, wenn euch etwas nicht in den Kram passt. Das Forum hier ist sonst voller praktischer Ratschläge - wie man z. B. eine Buße umgeht, weil man ein Buch weiterverliehen hat und dadurch die Rückgabefrist überzogen hat.

Außerdem weiß wohl jeder, was für Wucherpreise heute selbst stümperhafte Anwälte nehmen. Die verlangen fünfzig Euro auf die Tatze dafür, dass sie einem nur sagen, dass sie den Fall nicht annehmen, weil Klagewert zu gering oder etwas in der Richtung.

Angesichts von soviel Dummheit und Gewinnsucht sollte man der Juristerei eigentlich den Status einer Wissenschaft aberkennen.


Ich empfehle Dir einen Blick in den angepinten Thread ganz oben hier im Juraforum. Hier in dem Forum geht es vor allem darum, studienbezogene Themen zu erörtern und nicht Hinz und Kunz beim Kämmen ihrer Igel zu helfen, was wir ja auch gar nicht dürften.
Marina85
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2005
Beiträge: 4764
Wohnort: Aachen

BeitragVerfasst am: 23 Jul 2006 - 14:44:04    Titel:

Ich würde dir empfehlen, demnächst solche Beiträge so zu formulieren, als ob sie einen fiktiven SV darstellen, also keinerlei Bezug zu einem realen SV und zu dir zeigen. Unter diesen Umständen bekommt man hier auch Hilfe, alles andere ist nunmal nicht erlaubt und wird auch sofort gesperrt, wenn sie dem Moderator auffallen.
Es besteht also kein Grund für solche Anschuldigungen.

Im Übrigen kann dir ein Anwalt sicher besser helfen, wie hier schon gesagt wurde. Man kann sich in Foren zwar Meinungen einholen, aber wenn es um eine wichtige Sache für einen selbst geht, würde ich dafür schon einen Anwalt aufsuchen und keine Meinungen von Jurastudenten, was die meisten in diesem Forum noch sind...


Zuletzt bearbeitet von Marina85 am 23 Jul 2006 - 14:55:35, insgesamt einmal bearbeitet
.Harald
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 05.04.2006
Beiträge: 39

BeitragVerfasst am: 23 Jul 2006 - 14:51:44    Titel: gelöscht

gelöscht
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Adoptionsaufhebung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum