Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Strafrecht I HA FFM -fabricius
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Strafrecht I HA FFM -fabricius
 
Autor Nachricht
evy21
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 13.08.2006
Beiträge: 19

BeitragVerfasst am: 12 Sep 2006 - 17:37:46    Titel:

ups verschreiben..also freiheitsberaubung bei S..er hat ihn ja ins auto gezwungen..

bei B gegen M hatte ich Nötigung überlegt aber halt wegen dem gewalt begriff agbelehnt..
jasina
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 07.08.2006
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: 12 Sep 2006 - 21:39:11    Titel:

ich meinte bei b gegen s nötigung weil der b den s ja ins auto zwingt.
ich glaub du hast das was vertauscht-> b stellt sich ja bei b vors auto und nicht s!
hmmm... weiß jetzt auch nicht!!
bin jetzt bei 19,5 seiten und muss halt noch bei der nötigung die rechtswidrigkeit und die schuld und bei kv (m gegen b) auch noch rechtswidrigkeit und schuld!
sagt mal habt ihr jetzt auch diebstahl geprüft??ich denke nicht oder??
liebe grüsse
washY
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 29.08.2006
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 13 Sep 2006 - 17:42:01    Titel:

1. Tatkomplex
M wegen Totschlag (-)
M wegen fahrlässiger Tötung (-)
M wegen gefährlicher Körperverletzung (-)

2. Tatkomplex
B wegen Nötigung in Tateinheit mit Freiheitsberaubung (-)
B wegen Freiheitsberaubung in Tateinheit mit Nötigung (-)
B wegen versuchter Freiheitsberaubung in Tateinheit mit Nötigung (+)
evy21
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 13.08.2006
Beiträge: 19

BeitragVerfasst am: 14 Sep 2006 - 21:31:15    Titel:

lass dich bloss nicht von mir verwirren..hatte da wirklich kurz was vertausht..
Also nötigung bei b gegen s wegen ins auto zwingen..

Also diebstahl prüfe ich nicht wüsste zumindest nicht bei ws..also das mit den Schlüsseln halte ich für quatsch..und mit eheverträgen, gütertrennung bla bla das gehört meiner meinung nach nicht in diese Hausarbeit..

Fahrlassige Tötung oder Körperverletzung mit Todesfolge..tendiere zum ersten kann mich aber immer noch nicht entscheiden, da im Sachverhalt ja nicht genu steht ob sie ihn mit dem sofort getötet hat oder halt tödlich verletzt hat...oder meint ihr dass diese todlich getroffen, sofort getötet meint?
ach co ein schrott...

LG
jasina
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 07.08.2006
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: 14 Sep 2006 - 23:29:43    Titel:

@ evy
puhhh...da hab ich ja glück das du auch nötigung prüfst. hab mich schon halb aufgegeben.
also ich hab bei M gegen A kv mit todesfolge geprüft...
also, viel glück und liebe grüsse
Trish01
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 21.08.2006
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 15 Sep 2006 - 16:24:55    Titel:

Ich bin immernoch der Ansicht, es ist gefährliche Körperverletzung mit Todesfolge! Wegen dem Tatbestandsspezifischen Gefahrenzusammenhang von der KöV und der Folge... fahrlässigkeit hinsichtlich der Tötung prüft man ja im Rahmen dieser Prüfung auch... Jacke wie Hose... nicht verrückt machen... wenn alles belegt ist ist die Katze im Sack!!!
Bobb
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 04.09.2006
Beiträge: 6
Wohnort: Passau

BeitragVerfasst am: 16 Sep 2006 - 17:19:00    Titel:

Ich glaube auch das es Fahrlässige Tötung ist. So wie ich den Sachverhalt interpretiere stirbt der A unmittelbar nach dem Schuß der M. Somit liegt ja keine Körperverletzung vor, sondern er is ja sofort tot.
Hätte eher auf KvmTf gesetzt, wenn dort stehen würde, dass er kA irgendwie schwer verwundet rumliegr und dann stirbt, als nicht direkt nach dem SChuß sondern halt zeitlich etwas versetzt.
jasina
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 07.08.2006
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: 18 Sep 2006 - 12:57:11    Titel:

hallo leute.
bräuche dringend eure hilfe bei der rechtswidrigkeit und der schuld bei der nötigung von b gegen s.
und zwar weiss ich nicht genau wie ich das gliedern soll und was da alles rein muss...
hab jetzt schon in total vielen büchern gelesen aber weiss nicht so recht wie ich das anstellen soll.
oje... hoffe mir kann da jemand weiter helfen.
liebe grüsse
evy21
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 13.08.2006
Beiträge: 19

BeitragVerfasst am: 19 Sep 2006 - 00:15:15    Titel:

Die Rechtswidrigkeit habe ich in allg. Rechtfertigungsgründe und verwerflichkeit gegliedert..
zur Schuld habe ich keine besondere Gliederung, also wie bei den anderen TB auch..

Hoffe dass ich dir etwas helfen konnte...
jasina
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 07.08.2006
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: 19 Sep 2006 - 13:51:44    Titel:

ja, danke für die schelle antwort....
jetzt ist es ja geschafft... Very Happy
liebe grüsse
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Strafrecht I HA FFM -fabricius
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6
Seite 6 von 6

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum