Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Fremdgehen allg. - Einschätzungen ?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Psychologie-Forum -> Fremdgehen allg. - Einschätzungen ?
 
Autor Nachricht
KyleKatarn
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 15.04.2006
Beiträge: 616

BeitragVerfasst am: 26 Jul 2006 - 03:44:48    Titel:

da kann ich dir erstmal nur sagen: herzlichen glückwunsch! es gehört sicher eine menge selbstbeherrschung dazu so ruhig zu bleiben. ich bin mir nicht sicher ob ich ähnlich besonnen reagieren könnte. vor allem finde ich es toll dass ihr an eurer beziehung arbeiten wollt und nicht gleich die flinte ins korn werft! auch für euren sohn. allerdings bitte ich dabei zu bedenken, dass eurer gemeinsamer sohn nicht die einzige basis für eine beziehung sein darf. als scheidungskind weis ich aus eigener erfahrung, dass es oft besser ist wenn sich die eltern trennen. niemandem hilft es wenn man "nur" wegen dem kind zusammenbleibt. weder dem vater noch der mutter und am allerwenigsten dem kind.

ich kenne ähnliche situationen, wurde allerdings noch nie betrogen (jedenfalls wüsste ich nichts davon...). das wichtigste ist eben das man miteinander spricht und alles was man auf dem herzen hat auch ausspricht. da sollte nichts im verborgenen bleiben, sonst kommt es irgendwann doch wieder raus.


kleiner tipp noch am rande: sollte es doch passieren, dass du etwas lauter wirst (wer weis) und sich ein streit entwickelt den ihr nicht mehr kontrollieren könnt: verlasse den raum oder evtl. sogar die wohnung. sobald du merkst dass du ihr bewusst weh tun willst mit deiner nächsten aussage breche das gespräch ab. aus einer gewissen wut heraus sagt man manchmal dinge für die man sich später schämt...
und wenn der partner mal nicht reden will heisst das noch lange nichts! das bedeutet auch nicht automatisch dass du weggehn sollst. manchmal reicht es eben auch seinen partner in den arm zu nehmen und ihn spüren zu lassen dass man für ihn da ist.

eine klärung mit dem gegenüber halte ich für fast unvermeidlich (v.a. deine freundin und er). da muss ein klarer schlussstrich gesetzt werden bzw. die grenze aufgezeigt werden. ob du dich allerdings mit ihm aussprechen solltest...da weis ich nicht so recht. im endeffekt glaube ich nicht, dass dabei etwas herauskommt ausser vielleicht ne menge lauter luft und evtl. sogar handgreiflichkeiten. im endeffekt musst aber du entscheiden ob du dir zutraust dich nur verbal mit ihm auseinandersetzen zu können. sollte er anders reagieren und extrem ausfallend werden oder handgreiflich werden: weggehn, nicht draufeingehen (sofern möglich) ansonsten bleibt immernoch ne anzeige möglich wegen körperverletzung...
das mit der erwähnung deines sohnes (stichwort meer) ist schon ein starkes stück und geradezu darauf ausgerichtet dass es zu einer konfrontation kommt. am besten nicht provozieren lassen und ignorieren (im sinne von nicht zurückschreiben/nicht reagieren. den rest kann am besten deine freundin mit ihm persönlich klären)

das mit der fristsetzung ("sonst erzähl ich es deiner freundin") halte ich nicht gerade für ideal. ist oft ein großes streitthema ob man einer betrogenen (einem betrogenen) es sagen soll. einerseits: ja klar! andererseits mischt man sich damit in sachen ein die einem erstmal nichts angehen. ist deine freundin allerdings mit der betrogenen befreundet oder hat sie gern o.ä. ist dies vielleicht eher ein grund es ihr zu sagen.
obwohl...der andere hat jetzt die chance reinen tisch zu machen. tut er dies nicht macht ihr es eben. eigentlich ist das ok...ich denke ihr wird es zwar lieber sein er macht das von sich aus, aber wenn dies nicht möglich ist muss es wohl ein anderer tun. auch um sie vor ihm zu schützen...ansonsten sucht er sich bald die nächste und übernächste und irgendwann platzt die ganz große bombe...

jedenfalls hoffe ich dass ihr den eingeschlagenen weg beibehalten könnt und ihr eure beziehung wieder auf die richtige bahn bekommt. momentan sieht doch alles schonmal recht ok aus Smile alles gute!

PS: allgemein: keiner kann mir erzählen, dass er noch nie daran gedacht hat kurz mal mit jemand anderen in die kiste zu steigen o.ä. es ist ganz natürlich dass man auf der straße auch mal andere männer/frauen ansieht und sich denkt: wow...net schlecht herr specht.
die ausführung des ganzen ist aber etwas vollkommen anderes! sobald da auch nur eine zärtlichkeit im spiel ist, ist es mMn (!) schon betrogen. küssen geht mal gar nicht und alles darüber hinaus sowieso nicht. den marktwert überprüfen kann man auch ohne seinen partner zu betrügen...
Vincent Vega23
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 25.07.2006
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 26 Jul 2006 - 12:03:36    Titel:

Hi,

also das ich nur wegen unseres Sohnes zusammenbleiben ist definitiv nicht der Fall, mir ist auch klar das sich nicht mehr liebende Eltern auch auf seine Entwicklung neagtiv auswirken würden. Es schickt mich aber vielmehr der Gedanke sei zu verlassen als damit fertig zu werden, weil ich ja auch einen gehörigen Teil dazu beigetragen habe.
Zu dem ruhig bleiben, es fällt mir eigentlich nicht schwer sachlich zu bleiben, wenn ich "nur" enttäuscht wurde und nicht wütend bin. Außerdem konnt ich lange darüber nachdenken bevor wir uns sahen, das ist viel besser also spontan, da ich so wahrscheinlich schon laut geworden wäre.
Das einzige was ich befürchte, das ich ihr das mal in einem zukünftigen Streit als "Waffe", aber hoffe das kann ich auch unterdrücken.

Mit ihm hat sie schon länger nen Schlussstrich gezogen, schreibt auch seitdem nicht mehr zurück, er hat aber eben trotzdem noch ihr geschrieben bis sieh wegen der Meersache total ausgerastet ist und sich doch noch mal gemeldet hat, das er das eben lassen soll sich auf so ne wiederliche Art und Weise einzukratzen (eine wirklich ziemlich dumme Masche, wenn ihr mich fragt).
Naja und zu mir, ich habe ihm schon mehrere bitterböse Nachrichten geschrieben, die sehr befriedigend auf mich wirkten, aber das Problem wird seien, das ich ihn ab Oktober wieder an der Uni sehe, und wenn da dann alle wieder hochkommt kann ich mich sicher nicht beherrschen, naja ich hoffe doch...
Und das mit seiner Freundin die Frist soll halt nur noch so en Druckmittel sein um ihm das ganze zu erleichtern, natürlich ist der Weg das er es ihr selbst sagt der Beste und auch einzig richtige.

zu P.S. Allgemein
Ich finde es sogar heuchlerisch, zu behaupten, dass man andere Menschen nicht anzeihend findet bzw. sich gewisse Dinge in seiner Fantasie vorstellt. Das gehört für mich zu einer gesunden Sexualität einfach dazu. Wir gehen auch zusammen auf Partys und checken die Leudz da ab. Und gelegentlich suchen wir uns dann eine oder einen oder beides aus und flirten so en bisschen, das macht einen irgendwie scharf, dem anderen dabei zu zu sehen, naja und dann is ja klar wat passiert...
Dabei kann man seine Ego wieder en bisschen masieren und weiß das mans doch noch kann was meiner Meinung nach vollkommen reicht als Selbstbestätigung, dazu muss man nicht jemanden "klarmachen".
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Psychologie-Forum -> Fremdgehen allg. - Einschätzungen ?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Seite 3 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum