Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Hausarbeit Strafrecht III Frankfurt
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Hausarbeit Strafrecht III Frankfurt
 
Autor Nachricht
Faroudja
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 04.04.2006
Beiträge: 40

BeitragVerfasst am: 08 Sep 2006 - 14:29:19    Titel:

ja , danke für deine Ausführungen. Ich habe sie jetzt nur grob überfologen und konnte mir noch keine Meinung daruas schließen.Ich schreib morgen mit meiner Hausarbeit weiter. also Very Happy
mesomelas1982
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 07.09.2006
Beiträge: 31

BeitragVerfasst am: 08 Sep 2006 - 15:03:24    Titel: Gerne doch!

Kein Problem - wenn ich weiteres weiss, dann sag ich bescheid Smile

Also bis denn,

meso
LeighCherry
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 04.08.2005
Beiträge: 44

BeitragVerfasst am: 08 Sep 2006 - 16:14:24    Titel:

Hallo Zusammen,
schreibe auch grad und bin mit eurer Argumentation hinsichtlich der Leichfertigkeit § 306c nicht so ganz auf einer Linie. Denn, B ist fest davon ausgegangen, dass E nicht zuhause ist. Sonst hätte er wahrscheinlich wie bei der SCheune, bei der er wusste, dass L sich da manchmal drin aufhält, nochmal einen Rundblick getätigt. Ausserdem ist "Leichtfertigkeit" zwischen Fahrlässigkeit und Vorsatz, also "härter" als Fahrlässigkeit. Ich habe somit § 306c verneint und werd jetzt mit § 222 beginnen.
Was meint ihr? Noch andere Argumente?
Grüsse,
LC
P.S. prüft ihr in dem Zusammenhang noch § 306b II Nr. 1, auch wenn es nicht durchgehen würde?
mesomelas1982
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 07.09.2006
Beiträge: 31

BeitragVerfasst am: 08 Sep 2006 - 19:45:30    Titel:

Du bist kein aufmerksamer Leser wie ich merke! Es ging nciht um B, sondern um A! Und da geht es um den Anstiftervorsatz und nicht um irgendwelche Probleme mit der Leichtsinnigkeit! Dass war ja das was gearde falsch verstanden wurde!

Denn - wie Du ja bestimmt bemerkt hast - musst Du alle prüfungspunkte des B auch noch mal in Form einer Anstiftung bei A prüfen...und da ist das mit dem Vorsatz ne andere Sache! Darum ging es! Noch mal aufmerksam lesen!!!

Auf jeden Fall kann man es bei 306 c in der Anstiftung so oder so sehen...einerseits kann er durch, andererseits auch wieder net! Argumentationssache!

Ach ja: B und 306 c --> so, und die Leichtfertigkeit wird höher angesetzt als die Fahrlässigkeit, du sagst es ja selber! Dadurch hat der B Leichtfertig gehandelt weil eben dieser Handlungsunwert höher ist! Er hätte sich noch mal vergewissern müssen, ob die E daheim ist oder nicht! Bei A in der anstiftung z.B. kann man dann gegen eine Besrafung genau das vorbringen: er war sich nämlich sicher, dass die E nicht daheim war und konnte von nix anderem ausgehen - aber B als Brandstifter hätte sich noch mal vergewissern müssen!
Und ich würde § 222 StGB vor den Brandstiftungsproblemen prüfen - allein schon wegen dem Aufbau, weil es so in die Reihenfolge gehört!

Na ja, jeder muss ja andere Ansichten haben - sonst wäre es ja öde Smile

MFG,

meso
Faroudja
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 04.04.2006
Beiträge: 40

BeitragVerfasst am: 08 Sep 2006 - 20:14:29    Titel:

wie argumetiert ihr denn jetzt, dass der A doch Anstifter hinsichtl des § 306c ist?
habt ihr quellen,die sich mit diesem problem auseinandersetzen.

@mesomelas1982 Du sagtest doch, dass der A sowohl den anstiftervorsatz wie auch den vorsatz für die erfüllung des §306 hatte 8(st ja unstritig), weil der Grundtatbestand des 306c. erfüllt worde. und die andern 306ff.

Aber wie argumentierst du, dass der A auch eine Anstiftung hinsichtl. des leichfertigen Todes des §306 hatte. HAst du hierfür Quellen.

Es war ja quasi eine unbeabsichtigte Nebenfolge (wie bei dem dolus eventualis). schreibst du einfach, dass sich der A diese unbeabsichtigte Nebenfolge zurechnen lassen muss, weil halt der leichtfertige tod in kaufe genommen wurde, vll. durch die formulierung billigend in kauf genommen wurde?
mesomelas1982
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 07.09.2006
Beiträge: 31

BeitragVerfasst am: 08 Sep 2006 - 22:38:24    Titel: Zurechnung des Todes

@ Faroudja

Na ja, ich habe mir beide Wege offen gelassen - einerseits kann er als Anstifter strafbar sein, andererseits wieder nicht!

Einerseits kann man sagen, dass er bei dem B den Tatentschluss ja Hervorgerufen hat, aber halt eben nur auf die Brandstiftung und den darauf folgenden schweren Folgen (306 a, b --> die kann man dem dann doch schon zurechnen - denke ich!!!)! Danach wäre er dann eben nicht als Anstifter strafbar!

Andererseits kann man genausogut argumentieren und sagen, dass er im Sinne eines dolus eventualis handelte, weil er es ja für möglich hätte halten müssen, dass die E evtl. doch in dem Haus ist...allerdings wenn ich das jetzt so betrachte wäre das dann schon sehr weit hergeholt!

Aber so oder so: der letzte Stand ist, dass er nicht als Anstifter nach 306 c haften wird...wäre ich so oder so zu dem Ergebnis gekommen Smile

Also keine Sorge - machst nix falsch, ich erkläre nur zu viel Wink Weil beim Eventualvorsatz muss er es ja ernstlich für möglich halten, dass was passiert aber findet sich damit ab! Und genau das iss ja net der Fall, weil er sich ja sicher sein konnte, dass die E nicht da sein würde - insofern war das nie in seinem Sinne! Ausserdem muss sich der Anstifter so oder so ein Mehr seines Vorsatzes was passiert nicht zurechnen lassen! Mein Fehler - meine Sinne sind schon so vernebelt, dass ich net mehr klar sehe Razz Langsam hab ich keinen Bock mehr!

Nun denn, muss mich auf machen zum Arbeiten - Nachtschicht ruft Sad

MFG,
meso
Belle99
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 13.03.2006
Beiträge: 68

BeitragVerfasst am: 09 Sep 2006 - 15:31:35    Titel:

Mal eine Frage an alle:

Wie oft prüft ihr Anstiftung? Zu jedem Brandstiftungsdelikt? Also 306 I, 26; 306 a, 26 ...... ?

Oder prüft ihr nur das schwerste Delikt, also beim Wohnhaus z.B. nur Anstiftung zur Brandstiftung mir Todesfolge? Und erwähnt dann einfach in den Konkurrenzen dass der Rest hinter 306c zurücktritt??

Habe nämlich sehr oft Anstiftung geprüft, was mir aber total sinnlos erscheint und außerdem soviel platz frisst, dass ich nicht alles in die arbeit reinkriege was ich will!

Und mal was ganz anderes: wo bekommt ihr denn noch literatur her? Im Seminar steht doch echt GAR NICHTS mehr!
wieling
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 24.07.2006
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 10 Sep 2006 - 13:22:43    Titel:

Hallo! Ich bin gerade etwas verunsichert, im SV steht doch: "kurz daraufhin betritt er die Scheune, um sich zunächst AUCH dort umzuschauen"...das heißt doch, dass er sich im Haus auch umgeschaut hat, oder nicht? Das hatte ich nämlich überlesen...gerade für die Leichtfertigkeit bzgl der schweren Folge bei der Strafbarkeit des B, weil er das Haus angezündet hat. Habt ihr das auch so? Aber warum hat er die E dann nicht gesehen, wenn er sich umgeschaut hat? weils zu dunkel war??hhmmm?????
Faroudja
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 04.04.2006
Beiträge: 40

BeitragVerfasst am: 10 Sep 2006 - 13:37:30    Titel:

du hast recht Shocked Shocked Shocked Shocked Shocked Shocked Shocked
wieling
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 24.07.2006
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 10 Sep 2006 - 13:44:46    Titel:

Danke für die Bestätigung! Very Happy Ich verneine dann §306c und prüfe §222...
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Hausarbeit Strafrecht III Frankfurt
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12  Weiter
Seite 6 von 12

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum