Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Hausarbeit Strafrecht III Frankfurt
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Hausarbeit Strafrecht III Frankfurt
 
Autor Nachricht
gelibert
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 13.09.2006
Beiträge: 33

BeitragVerfasst am: 13 Sep 2006 - 17:14:00    Titel:

also ich würde das im objektiven tatbestand prüfen, es ist ja teil der tathandlung, dass er sich nochmal vergewissert. und die tathandlung prüft man im objektiven.
würde ich jetzt mal so sagen
und wegen täterschaft und teilnahme: das finde ich nämlich auch, A ist ja nicht anwesend und B ist ja auch kein bloßes werkzeug sondern hat eigentlich die tatherrschaft. andererseits hat A seine frau aus dem haus geschickt. ist das keine direkte beteiligung?
ich bin so durcheinander...
gelibert
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 13.09.2006
Beiträge: 33

BeitragVerfasst am: 13 Sep 2006 - 17:15:40    Titel:

ach ja, prüfst du den betrug in mittäterschaft? und dann nochmal den versuch in mittäterschaft weil man ja mit betrug nicht durchkommt?
gelibert
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 13.09.2006
Beiträge: 33

BeitragVerfasst am: 13 Sep 2006 - 17:46:57    Titel:

seid ihr eigentlich auch alle bei § 303 rausgeflogen weil dafür ja ein strafantrag gestellt werden muß? oben hat nämlich jemand geschrieben dass er damit durchkam und da wüßte ich gerne wie.
oder ist das egal weil es ja eh subsidiär zu § 306ff ist?
juralilli
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 01.03.2006
Beiträge: 48

BeitragVerfasst am: 13 Sep 2006 - 18:57:20    Titel:

also bei der sachbeschädigung muss ein antrag gestellt werden.
die prüfung wird einfach ganz normal durchgeprüft, zum schluss muss man nur noch einen punkt"einfügen" und sagen dass ein strafantrag gestellt werden muss.
ich denke das wollte man hier damit sagen dass der durchgeht. strikt genommen tut er es nicht. im ergebnis lautet es dann in etwa so: blabla...es müsste jedoch ein strafantrag gestellt werden"

also die prüfung schon durchziehen bis zum schluss...da bin ich mir ganz sicher
juralilli
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 01.03.2006
Beiträge: 48

BeitragVerfasst am: 13 Sep 2006 - 18:58:30    Titel:

dass der dann subsidiär ist, klärt man ja erst bei den konkurrenzen Very Happy
Belle99
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 13.03.2006
Beiträge: 68

BeitragVerfasst am: 14 Sep 2006 - 00:00:38    Titel:

Also mit dem wort subsidiär wäre ich vorsichtig, denn wenn 303 subsidiär wäre, dann dürfte man ihn gar nicht prüfen.
Er tritt doch einfach nur hinter 306 I zurück.

kann man den 303 denn nicht gleich ganz weglassen wenn kein strafantrag gestellt wurde?
und prüft denn niemand den 305? Der ist doch sogar viel sinnvoller, weil es direkt um Gebäude geht!?!?!?!
gelibert
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 13.09.2006
Beiträge: 33

BeitragVerfasst am: 14 Sep 2006 - 12:16:37    Titel:

doch 305 wird auch geprüft das ist ein qualifikationstatbestand von 303. 303 tritt dann hinter 305 zurück. was die konkurrenzen zwischen 305 und 306ff angeht habe ich mich noch nicht informiert.
Belle99
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 13.03.2006
Beiträge: 68

BeitragVerfasst am: 14 Sep 2006 - 16:24:52    Titel:

Prüft ihr dann auch noch die Anstiftung zu 303 und zu 305 bzgl. des wohnhauses??
und das gleiche dann noch mal bei der Scheune??
also ich hab echt kein platz für so was und weiß nicht was ich machen soll...
gelibert
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 13.09.2006
Beiträge: 33

BeitragVerfasst am: 14 Sep 2006 - 21:17:08    Titel:

also bei der sachbeschädigung habe ich wohnhaus und scheune zusammen gepackt weil da ja bei der prüfung kein unterschied gemacht werden muß. sonst käme ich mit dem platz auch gar nicht mehr hin. finde es schon blöd dass man das bei der brandstiftung alles trennen muß...
grrrr Mad
Belle99
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 13.03.2006
Beiträge: 68

BeitragVerfasst am: 14 Sep 2006 - 22:07:23    Titel:

ja das ist mal ne gute idee, bloß wie teilst du das ganze denn auf?
also ich hab z.b. so aufgeteilt:
1.wohnhaus
a.strafbarkeit des B
b. strafbarkeit des A
2. Scheune
a. Strafbarkeit des B
b. Strafbarkeit des A

dann kann ich aber den 303,305 für wohnhaus und scheune zusammen schlecht einbauen Confused

dann noch eine frage wegen den konkurrenzen:
wenn ich B bzgl. des wohnhauses und der Scheune nach § 306 b II Nr. 2 strafbar ist, ergibt sich dann daraus Tatmehrheit oder was muss ich da schreiben?
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Hausarbeit Strafrecht III Frankfurt
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12  Weiter
Seite 8 von 12

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum