Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Hausarbeit Strafrecht III Frankfurt
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Hausarbeit Strafrecht III Frankfurt
 
Autor Nachricht
gelibert
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 13.09.2006
Beiträge: 33

BeitragVerfasst am: 15 Sep 2006 - 12:40:12    Titel:

also mein aufbau ist genau wie deiner deshalb war ich auch am überlegen. ich denke ich werde die sachbeschädigung im 1. tatkomplex prüfen und dann im 2. tatkomplex darauf verweisen. bei den konkurrenzen bin ich mir selbst noch nicht sicher das muß ich nochmal nachlesen.

wie machst du das denn bei der betrugsgeschichte? prüfst du das in mittäterschaft? weil wenn das so ist hab ich mir überlegt kann a und b ja bei diesem tatkoplex zusammmen prüfen Question
juralilli
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 01.03.2006
Beiträge: 48

BeitragVerfasst am: 15 Sep 2006 - 15:06:03    Titel:

[quote]
"hab ich mir überlegt kann a und b ja bei diesem tatkoplex zusammmen prüfen Question"


@gelibert
In wievielen Tatkomplexen möchtest du denn fall denn trennen?
wenn du dann a und b zusammenprüfen willst...kann man denn erst a und b trennen und dann doch wieder zusammen prüfen. ich weiß nicht so recht. meinst du denn das das passt?

Und dann noch ne andere Frage:
Wie habt ihr das denn mit 265? ich meine ich sehe kein problem. ist da irgendwie ein problemschwerpunkt? ich lese immer dass man in fallprüfungen nicht auf die ältere Gesetzesfassung nicht eingehen sollte, das würde nicht gut kommen. Was auch logisch klingt, wir prüfen ja jetzt in 2006 und nicht in 1997. außerdem ist im text kein anzeichen dafür, dass die handlung vor 98 geschah oder hab ich da was nicht kapiert?
Gibt es zu 265 probleme? 263 geht ja nicht durch oder Question Question Question
juralilli
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 01.03.2006
Beiträge: 48

BeitragVerfasst am: 15 Sep 2006 - 15:27:47    Titel:

aber dann müsste man doch versuch zu § 263 Abs.3 Nr. 5 prüfen... Question
gelibert
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 13.09.2006
Beiträge: 33

BeitragVerfasst am: 15 Sep 2006 - 15:55:19    Titel:

ich hab es in drei tatkomplexe gegliedert. die geschehnisse im haus, die geschehnisse in der scheune und den betrug dann als drittes. der betrug geht wahrscheinlich als versuch durch. da gibt es einen streit über das ansetzen aber ich denke da kommt man durch. für § 265 hab ich kein spezielles problem gesehen ich denke der geht auch als vesuch durch.
gelibert
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 13.09.2006
Beiträge: 33

BeitragVerfasst am: 15 Sep 2006 - 15:59:21    Titel:

ach ja wegen A und B: meiner meinung nach ist A Anstifter bei der Brandstiftung, deshalb prüft man die beiden da getrennt. aber beim versuchten betrug sollte A ja einen größeren tatbeitrag leisten, er hätte ja die täuschung der versicherung übernommen wenn alles gklappt hätte. aufgrund seines größeren tatbeitrags wäre er bei mir dann mittäter und dann kann man die beiden bei § 263ff. zusammen prüfen.
juralilli
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 01.03.2006
Beiträge: 48

BeitragVerfasst am: 15 Sep 2006 - 16:04:12    Titel:

Shocked §265 als versuch???
der geht doch durch!!! HILFE!!!
zur schädigung der versicherung muss es nicht gekommen sein;
der vermögensvorteil muss nur beabsichtigt sein...

Question Question Mr. Green Exclamation
Diavolos
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 14.10.2005
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 15 Sep 2006 - 16:04:45    Titel:

der betrug nach 263 I geht nicht durch, weil es nicht zur schadensmeldung kommt. ergo fehlt es hier am unmittelbaren ansetzen.
der betrug nach 265 würde hinter 263 zwar zurücktreten, muss aber geprüft werden, da der 263 ja nicht durchgeht. die entscheidung in 265 ist dann offen, aber tendenziell eher (+), da hier klar die vorbereitungshandlung schon unter strafe gestellt ist (und diese ja bereits auch ausgeführt ist).

ich würde übrigens davon abraten, den 265 inzident zu 306b II Nr. 2 zu prüfen. hier reicht die absicht und die ist indiskutabel dem SV zu entnehmen.
Diavolos
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 14.10.2005
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 15 Sep 2006 - 16:07:11    Titel:

achja und ich vergaß - die 260er sind klaro tatkomplex nr. 3, da A zu den 306ern teilnehmer und zu den 260ern mittäter ist.

aber sagen wir mal so - die 306er sollten (falls perfekt geprüft) für 10 pkt. ausreichen. 263 und 265 sind im vergleich zur brandstiftung 'irrelevant'.
juralilli
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 01.03.2006
Beiträge: 48

BeitragVerfasst am: 15 Sep 2006 - 17:29:18    Titel:

danke für die antwort diavolus... Laughing

also du würdest dann sozusagen so prüfen:

erster tatkomplex: das haus (mit Strafbarkeit des A und dann des B)
zweiter tatkomplex: die scheune (s.o.)
dritter tatkomplex: der betrug ( A und B zusammen, da A Mittäter)...

hm...hab zwar jetzt so langsam die arbeit fertig, bin noch am überlegen, ob ich gewisse ansprüche "verschiebe", habe lediglich unter zwei tatkomplexen unterteilt und das scheint in moment etwas so durcheinander...

aber Danke nochmal für den Tip Very Happy
Diavolos
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 14.10.2005
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 15 Sep 2006 - 17:37:32    Titel:

bei mir siehts eher genau anders herum aus. hab zwar fast alles an literatur inzwischen und ne genaue skizze, wie ich prüfe, aber der text steht erst zu 1/6.

aber du hast recht: ich würde genau so prüfen (mit dem einzigen unterschied, dass ich den B als ("executive") täter natürlich zuerst prüfe).
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Hausarbeit Strafrecht III Frankfurt
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12  Weiter
Seite 9 von 12

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum