Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

>> Schenkung (Steuer) <<
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> >> Schenkung (Steuer) <<
 
Autor Nachricht
Dirk25
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 27.07.2006
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 27 Jul 2006 - 22:29:59    Titel: >> Schenkung (Steuer) <<

Hallo zusammen,
hoffe, dass ich das richtige Unterforum ausgewählt habe - müsste aber eigentlich schon stimmen. Cool

Folgendes:

Angenommen man würde von seinem Nachbarn ein Grundstück "bekommen", da dieser es nicht mehr benötigt, da er es nicht mehr bewohnen wird - so gilt dies doch als eine Schenkung, richtig?

Und man hat Schenkungssteuer zu zahlen.

Da man mit dem Schenker nicht verwandt ist, befindet man sich in der "Steuerklasse III", richtig?

Ab 256.000 Euro hat man den Wert des Grundstückes (das alte, sich auf dem Grundstück befindende Haus soll abgerissen werden) mit 23% zu versteuern, ab 512.000 Euro mit 29%.

Stimmt dies bisher alles - oder liegt ein Denkfehler vor?

Stimmt es denn auch, dass man bei Grundstücken 20% vom Grundstückswert abzieht und lediglich die restlichen 80% zu versteuern sind? Habe ich nämlich gelesen.

Was hat es mit dem Freibetrag von 5200 Euro auf sich?

Bin ziemlich verwirrt.

Könnt ihr mich aufklären? Wäre super!
Dirk25
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 27.07.2006
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 28 Jul 2006 - 18:50:06    Titel:

Weiß hier niemand über das Thema der Schenkung Bescheid? Question
Saxoflyer
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 04.06.2006
Beiträge: 60

BeitragVerfasst am: 30 Jul 2006 - 12:53:00    Titel:

Zitat:
hoffe, dass ich das richtige Unterforum ausgewählt habe - müsste aber eigentlich schon stimmen. Cool

naja, Juristen haben in ihrer Studienzeit nur bedingt etwas mit Steuern zu tun und wenn dann wahrscheinlich nicht mit ErbSt

Zitat:
Und man hat Schenkungssteuer zu zahlen.

richtig

Zitat:
a man mit dem Schenker nicht verwandt ist, befindet man sich in der "Steuerklasse III", richtig?

richtig, danach richtet sich dann der Freibetrag
http://www.gesetze-im-internet.de/erbstg_1974/__15.html
http://www.gesetze-im-internet.de/erbstg_1974/__16.html

Zitat:
Ab 256.000 Euro hat man den Wert des Grundstückes (das alte, sich auf dem Grundstück befindende Haus soll abgerissen werden) mit 23% zu versteuern, ab 512.000 Euro mit 29%.

http://www.gesetze-im-internet.de/erbstg_1974/__19.html
es gibt da aber einen Härteausgleich in Absatz 3

Zitat:
Stimmt es denn auch, dass man bei Grundstücken 20% vom Grundstückswert abzieht und lediglich die restlichen 80% zu versteuern sind? Habe ich nämlich gelesen.

nein, die 20 % beziehen sich auf etwas anderes
http://bundesrecht.juris.de/bewg/__145.html

Ansonsten:
http://bundesrecht.juris.de/bewg/__146.html

Zitat:
Was hat es mit dem Freibetrag von 5200 Euro auf sich?

der Betrag wird nicht besteuert. Erst der steuerpflichtige Erwerb, der darüber hinausgeht.

Gruß
Sven
Dirk25
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 27.07.2006
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 30 Jul 2006 - 18:48:59    Titel:

Vielen Dank für die Antwort - nun ist mir schon einiges einsichtiger.

Nur §19 verstehe ich noch nicht ganz.

http://www.gesetze-im-internet.de/erbstg_1974/__19.html

Könntest Du dies mal auf das von mir aufgeführte Beispiel anwenden?

Wäre nett.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> >> Schenkung (Steuer) <<
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum