Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Wann ist eine Tat eine verbotene Handlung?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Wann ist eine Tat eine verbotene Handlung?
 
Autor Nachricht
Susiboy
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 03.07.2005
Beiträge: 70

BeitragVerfasst am: 31 Jul 2006 - 08:22:33    Titel:

Ehebruch war in Deutschland bis 1969 strafbar (Freiheitsstrafe bis zu 6 Monaten, § 172 StGB a.F.), in anderen Staaten (Teile der USA, Taiwan) ist er das heute noch. Vertragliche Vereinbarungen zum Schutz dagegen wären grundsätzlich möglich, so könnte man im Ehevertrag festlegen, daß der Ehebrecher/die Ehebrecherin keinen Unterhalt bekommt, wenn die Ehe aufgrund des Ehebruchs geschieden wird. Möglicherweise wäre eine solche Regelung allerdings sitten widrig und damit unwirksam, da der Gesetzgeber das Schuldprinzip im Eherecht abgeschafft hat, eine vertragliche Wiedereinführung widerspräche also dieser gesetzgeberischen Wertung.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Wann ist eine Tat eine verbotene Handlung?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum