Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Hausarbeit BGB (übung) bei Schwab Fu-Berlin
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Hausarbeit BGB (übung) bei Schwab Fu-Berlin
 
Autor Nachricht
ChiefWiggum
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 28.08.2006
Beiträge: 24

BeitragVerfasst am: 28 Aug 2006 - 15:41:54    Titel:

juria hat folgendes geschrieben:
hilfe! kann mir vielleicht sagen wie die ansprüche des u gegen a aussehen??


Jo, versuch mal was zu finden unter dem Begriff "Verträge mit Schutzwirkung für Dritte"...
ChiefWiggum
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 28.08.2006
Beiträge: 24

BeitragVerfasst am: 28 Aug 2006 - 15:48:23    Titel:

shaara hat folgendes geschrieben:
angenommen V hätte keinen anspruch auf zahlung gegen B weil das mit der Fälschung dem irgendwie entgegensteht dann würde B doch trotzdem das geld an V zahlen weil er ja das alles so wollte oder???


Das würde B machen, wenn V einen Anspruch gegen ihn hätte, wenn B es machen würde, OHNE dass V einen Anspruch hat, hätte B wiederrum einen Anspruch gegen V...
Die Frage ist, ob V einen Anspruch gegen B auf Zahlung der 20000 € hat. Einen vertraglichen Anspruch hat er nicht (s.o.), bleibt also nicht mehr viel. Möglicherweise hat er einen sachenrechtlichen Anspruch aus EBV, scheitert aber daran, dass er sein Eigentum verloren hat (§ 946), fraglich, ob er einen Anspruch aus § 951 hat, ist wohl abzulehnen, da gibts einen Streit, fraglich ist ob Bereicherungsrecht anwendbar ist, ist es aber nicht unbedingt, also hat V keinen Anspruch gegen B

Ist meine Meinung...

Was auch meine Meinung und wohl auch die der Fallsteller ist: Alles was in ner HA steht ist wichtig, das ist NIEMALS irgend ein unproblematischer Prüfungspunkt!
juria
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 24.08.2006
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: 28 Aug 2006 - 16:36:13    Titel:

und was denkst du über §§ 421, 426??
heysen
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 21.05.2006
Beiträge: 31

BeitragVerfasst am: 28 Aug 2006 - 18:46:22    Titel:

würdet ihr bei frage 1 (anspruch V gegen B) auch §§ 683 S. 1, 670, 677 BGB prüfen oder eher nicht??
blueday
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 18.08.2006
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 01 Sep 2006 - 09:52:42    Titel:

Hi!

Zum thema Ha bei Schwab: Bin jetzt seit ner Woche am Thema U-A dran unf versuche was zu Thema VSDzu finden, was diesen Lösungsansatz bestätigt...habt ihr vielleicht ne weiterführende Fundstelle?

Ganz liebe Grüße

blueday
ChiefWiggum
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 28.08.2006
Beiträge: 24

BeitragVerfasst am: 09 Sep 2006 - 13:12:43    Titel:

Man ey ich schreib die Hausarbeit mehr oder weniger alleine und dachte hier jemanden zu finden mit dem man die Probleme diskutieren könnte.

Ohne jemanden beleidigen zu wollen, aber die Posts hier sind alle so dilletantisch, dass ich nur die Vermutung aussprechen kann, dass ihr alle nicht bestehen werdet. Die Fragen zeigen nun mal, dass es am grundsätzlichen Verständnis mangelt.
Die Statistik gibt mir wohl auch Recht, es fallen schliesslich regelmäßig 60 % durch, besonders bei Schwab.

Naja, nichts für ungut, schade dass es hier niemanden gibt, der was sinnvolles zu sagen hat. Viel Erfolg weiterhin.
juralooser
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 10.09.2006
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 10 Sep 2006 - 15:30:21    Titel:

Hey, muss auch diese wunderbare Hausarbeit schreiben, leider komme ich bei den Ansprüchen X gegen C überhaupt nicht richtig voran.

Es liegt ja ein Sicherungsvertag vor.
Ich frag mich aber, ob der X jetzt auf die Forderung oder auf die Grundschuld gezahlt hat. Wenn er nämlich auf die Grundschuld gezahlt hat, dann liegt doch eine Eigentümergrundschuld vor. Muss ich dann noch die Rückübertragung prüfen, wenn ja, nach welcher Vorschrift?
Etwa nach § 346?
Prüft man anschließend die Löschung der Grundschuld nach §§ 1179 ff?
Und wie siehts mit einer Berichtigung des Grundbuchs nach §894 aus?

Bin echt echt am Verzweifeln, wäre nett, wenn jemand helfen könnte
ChiefWiggum
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 28.08.2006
Beiträge: 24

BeitragVerfasst am: 10 Sep 2006 - 18:41:09    Titel:

Hmm also ich hab da auch erst etwas dumm geguckt bis ich dann das was vom "Wettlauf der Sicherungsgeber" gehört hatte...

Es geht hier darum, dass eine akzessorische und eine nicht-akzessorische Sicherung gegeben wurde. Derjenige Sicherungsgeber der als erster zahlt hat den Wettlauf gewonnen, weil er einerseits den Anspruch gegen den Schuldner hat (in diesem Falle kriegt X den Anspruch der C gegen B) und, weil B ja pleite ist, auch den Anspruch gegen den Y aus dessen Bürgschaft... Im Ergebnis unbillig.
juria
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 24.08.2006
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: 11 Sep 2006 - 11:30:52    Titel:

wie prüfst du den anspruch des X gegen C an?nach welcher norm? denn eigentlich hat doch nach h.m. X einen anspruch gegen Y aus § 426 I,was ja in der hausarbeit nicht zu prüfen ist.
juria
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 24.08.2006
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: 11 Sep 2006 - 18:46:01    Titel:

Das was du sagst gilt doch nur bei bürgschaft und hypothek oder nicht??? Denn zahlt der Bürge, geht die Grundschuld nicht auf ihn über, da sie von § 401 BGB (Übergang von akzessorischen Sicherheiten) nicht erfasst wird. Zahlt der Grundstückseigentümer, geht die Bürgschaft auf ihn ebenfalls nicht über, weil er nicht Inhaber der Forderung wird (§ 1143 BGB gilt nicht für die Grundschuld)
daher haftet allein der, der zuerst zahlt.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Hausarbeit BGB (übung) bei Schwab Fu-Berlin
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Seite 3 von 6

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum