Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Hausarbeit ö.R. Fortgeschrittene (Uni Mannheim)
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18, 19  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Hausarbeit ö.R. Fortgeschrittene (Uni Mannheim)
 
Autor Nachricht
MSabrina82
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 23.08.2005
Beiträge: 50
Wohnort: Heppenheim

BeitragVerfasst am: 16 Aug 2006 - 15:26:19    Titel:

[quote="sun06"]Hallo MSabrina82,

wollte am Mittwoch auch ins Seminar gehen (nachdem im Moment ja noch gähnende Leere herrscht). Werd allerdings erst nachmittags so gegen halb vier dort sein. Falls du auch vorhast mittags zu gehen, kannst du dich ja nochmal melden. Hoffentlich sind bis dahin wenigstens die Bücher umgeräumt...

Also ich bin schon wieder zu Hause, musste morgens gehen. Es sind zumindest alle Zeitschriften da, nach dem Rest hab ich nicht geschaut. Aber ich kann nur sagen....Hammergeil die Bib!!!!
curuncula
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 03.08.2006
Beiträge: 129
Wohnort: mannheim

BeitragVerfasst am: 17 Aug 2006 - 10:55:02    Titel:

Hi MSabrina82,

tut mir Leid wegen der späten Antwort, aber war den ganzen Tag gestern mit Ikea und Wohnungseinrichtung beschäftigt.
AUf jeden Fall, hier die Stelle zum Abdecken:
Stelkens, VwVfG, § 35 Rn. 246 - ist bei beck-online.
Da steht auch, dass das zwischenzeitliche Berufen mit dem Fachrecht, § 1 I StVO, vielleicht nicht vereinbar sei. Aber dieser 1 I StVO ist verdammt allgemein. Also hast Du wahrscheinlich Recht und wir müssen wenn, dann selbst was dazu zusammenreimen. Aber Anbringen müsstest Du das, denke ich, schon in der Statthaftigkeit, weil ja schon da ein Fall von faktischem Vollzug vorliegen muss. Ich verstehe auch nicht, warum bei Schenke zweimal geprüft werden soll, ob faktischer Vollzug vorliegt (1. bei Statthaftigkeit, 2. bei Begründetheit). Wozu denn das?

Zu Aufgabe 1: Ich komme noch nicht mal zur Geeignetheit. Bei mir scheitert es schon am Tatbestand von § 45 StVO. Hab mir mal kurz überlegt, ob ich die Ermessensausübung hilfsgutachtlich hinterherschiebe wegen den 15 Seiten, bin aber noch unschlüssig. Die Rechte der K aber schon in der Klagebefugnis zu prüfen, ist denke ich sehr problematisch, weil da na ja nur die Möglichkeit bestehen muss, K sei in ihren Rechten verletzt. Sicher kannst Du zwei Sätze dazu schreiebn, warum die Möglichkeit besteht, aber mehr würde ich lassen. Das Nichtvorliegn des Tatbestandes von § 45 StVO reicht ja auch schon als Rechtsverletzung aus. Klar ist das blöd, weil man da so einiges zur Rechtsverletzung und zum Ermessen schreiben könnte.
Außerdem glaube ich, dass Art.12 nicht mal möglich ist, weil der Schutzbereich nicht eröffnet ist. Aber OK, in Grundrechten war ich echt schlecht, der Kirchhof war ja auch nie da.
MSabrina82
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 23.08.2005
Beiträge: 50
Wohnort: Heppenheim

BeitragVerfasst am: 17 Aug 2006 - 11:03:32    Titel:

DAs ist es ja. Weder Art. 14 noch Art. 12 greifen ja. Ich würde dazu einfach nur gerne sagen.

Art. 12 (-), weil keine berufsregelnde Tendenz des Verkehrszeichens.

Art. 14 (-) weil das Recht auf Anliegergebrauch nicht das Recht auf Erhalt von Parkplätzen beinhaltet.

In einer normalen Prüfung würde ich das auch in die Begründetheit paken, aber daszu kommt man ja nicht!
curuncula
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 03.08.2006
Beiträge: 129
Wohnort: mannheim

BeitragVerfasst am: 17 Aug 2006 - 11:03:56    Titel:

Ach ja,
nur zur Info: bin ab 12.00Uhr wieder arbeiten. Also früheste Antwort Morgenvormittag.
curuncula
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 03.08.2006
Beiträge: 129
Wohnort: mannheim

BeitragVerfasst am: 17 Aug 2006 - 11:06:31    Titel:

Oh Du bist ja da, sorry.

Klar, das ist ärgerlich. Ich verstehe auch nicht, warum er lauter Probleme einafch mit seinen Formulierungen im SV abschneidet. Hätte er nur ein paar Sätze anders formuliert, dann könnte man da locker 18-20 Seiten zu schreiben.
MSabrina82
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 23.08.2005
Beiträge: 50
Wohnort: Heppenheim

BeitragVerfasst am: 17 Aug 2006 - 11:11:13    Titel:

Quäle mich gerade mit der Formulierung für das VA Problem. Versuche so viel über ein Problem, dass sich eigentlich schon erladigt hat, zu schreiben, wie möglich. Etz.
Sorro
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 03.08.2006
Beiträge: 51

BeitragVerfasst am: 17 Aug 2006 - 14:30:39    Titel:

schon mal an den auffangtatbestand des art. 2 gg gedacht? der ist meistens betroffen.
Sorro
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 03.08.2006
Beiträge: 51

BeitragVerfasst am: 17 Aug 2006 - 15:31:24    Titel:

hey leute,
woltle mich nur schnell verabschieden.....wollte eigentlich nach mannheim ins siebte fachsemester wechseln von saarbrücken......habe heute auch meine zulassung bekommen, jedoch will mir der prüfungsausschuss die zwischenprüfung nicht anerkennen (diese gibt es in sb nicht ) obwohl ich den großen strafrecht und zivilrechtsschein habe und noch ein paar bestandene abschlussklausuren im örecht, strafrecht und bgb........aber sie meinten, diese leistung würde nicht adäquat zu eurer zwischenprüfung sein.....echt lächerlich !!!! naja....euch noch viel glück !!!
MSabrina82
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 23.08.2005
Beiträge: 50
Wohnort: Heppenheim

BeitragVerfasst am: 17 Aug 2006 - 17:08:59    Titel:

Hallo Sorro,

tu mir echt leid, dass das mit dem wechseln nicht geklappt hat. Dachte so etwas würde unproblematischer laufen. Was habt ihr denn für eine Alternative zur Zwischenprüfung? Oder gibt es da gar nichts? Ich meine gerade eine Auszeichnung ist es ja nicht unsere Zwischenprüfung zu schaffen. Das ist doch alles Bürokratie.

An Art. 2 hab ich natürlich auch gedacht und der trifft ja auch zu. Art. 12 und 14 hätten einfach noch einbisschen Platz verbaucht und ich hätte den Streitstand zu Art. 14 gerne gebracht.
curuncula
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 03.08.2006
Beiträge: 129
Wohnort: mannheim

BeitragVerfasst am: 18 Aug 2006 - 10:51:23    Titel:

Hi sorro,
tut mir auch Leid. Ist ja echt bescheuert, wenn Du die großen Scheine schon hast, wen interessiert denn da noch die Zwischenprüfung? Sind doch alles Wichtigtuer in der Verwaltung. Trotzdem Kopf hoch und noch alles Gute. Siehs mal so: mit der blöden HA musst Du Dich jetzt nicht mehr rumärgern! Wink


Hi juraMA,

ich hab den Annexantrag bei Aufgabe 1 mal gemacht. Ist noch nicht besonders mit Inhalt gefüttert, wie so vieles, hab grad echt Stress. Aber ich dachte, es würde die Rechtswidrigkeit des Verkehrszeichens für die Begründetheit ausreichen.

Hi MSabrina 82,
wir meinen einen Annexantrag bei Aufgabe 1 nach § 80 V S.3 VwGO analog. Damit kann K die vorläufige Beseitigung des VZ verlangen.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Hausarbeit ö.R. Fortgeschrittene (Uni Mannheim)
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18, 19  Weiter
Seite 13 von 19

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum