Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Mainz - Große HA StrafR Sommer06
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Mainz - Große HA StrafR Sommer06
 
Autor Nachricht
Bengram
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 06.04.2006
Beiträge: 71
Wohnort: Mainz

BeitragVerfasst am: 20 Okt 2006 - 21:32:18    Titel:

aus den schon angesprochenen Gründen greift § 248b hier nicht (Ingebrauchnahme)

Was ist denn nu mit der Erpressung der räuberischen? Oder galt eine der antworten schon mir?
Faxe83
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 31.07.2006
Beiträge: 47
Wohnort: Mainz

BeitragVerfasst am: 20 Okt 2006 - 22:11:44    Titel:

ich werde die Erpressung, wohl an der Vermögensverfügung scheitern lassen und dann nur in der Fußnote auf den Streit hinweisen (nach dem Motto "aAXYZ", die keine VV verlangen und das Ganze soundso lösen) und n knapper Satz dazu, warum VV sein muss.


Wie macht mans denn Aufbaumäßig bei der M

erst TB223, dann TB 224, dann RW, dann Schuld

dann 226Eintritt der Folge, Absehbarkeit...

oder RW u. S erst nach dem 226?

Danke!
MacMephisto
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 06.03.2006
Beiträge: 199

BeitragVerfasst am: 20 Okt 2006 - 22:47:16    Titel:

Ich hab bei der M die §§ 223, 224, 226 in einem TB geprüft, 224, 226 als Qualifikationsmerkmale des 223, dann noch notwehr und feddich.

Wieso greift § 248b nicht?
Sie nimm das Rad doch in Gebrauch, oder? 248b tritt doch subsidiär sowieso zurück, weil es einen § mit schwererer strafandrohung gibt.
Faxe83
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 31.07.2006
Beiträge: 47
Wohnort: Mainz

BeitragVerfasst am: 20 Okt 2006 - 22:51:07    Titel:

und wie hast du das dann im Obersatz genant?

gefährliche schwere KV
oder schwere gef. KV?
Pinhead
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 13.08.2006
Beiträge: 38

BeitragVerfasst am: 20 Okt 2006 - 23:25:44    Titel:

MacMephisto hat folgendes geschrieben:
Wieso greift § 248b nicht?
Sie nimm das Rad doch in Gebrauch, oder? 248b tritt doch subsidiär sowieso zurück, weil es einen § mit schwererer strafandrohung gibt.

Habe ich auch so gemacht und 248b bejaht. Kann mal einer ganz konkret sagen warum der nicht durchgehen sollte?
MacMephisto
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 06.03.2006
Beiträge: 199

BeitragVerfasst am: 21 Okt 2006 - 09:02:43    Titel:

Faxe83 hat folgendes geschrieben:
und wie hast du das dann im Obersatz genant?

gefährliche schwere KV
oder schwere gef. KV?


Hab einfach geschrieben: .... nach §§ 223, 224 I Nr. 2, 226 I Nr. 1 strafbar gemacht haben.
Faxe83
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 31.07.2006
Beiträge: 47
Wohnort: Mainz

BeitragVerfasst am: 21 Okt 2006 - 10:10:29    Titel:

was haltet ihr von gefährliche u. schwere KV Wink

Cool Ha so mach ichs!


Very Happy Very Happy Very Happy
mi-colt
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 02.08.2005
Beiträge: 55

BeitragVerfasst am: 21 Okt 2006 - 11:46:14    Titel:

Hallo!
Ich habe auch erst due gefährliche Körperverletzung durchgeprüft und anschlie0end 223, 224, 226 geprüft. In meinem erasten Prüfungspunkt beziehe ich mich dann auch das oben geprüfte, das eine gefährlich begangene KV vorliegt!
Kann mir nochmal jemand erklären wie e den § 252 duirchgeprüft hat??
Auf frischer Tat betroffen ist sie ja. Nur wie mache ich das dann mit der Gewalt? Da W ja die Gewalt anwendet!
Und wo steigt ihr bei der Notwehr aus?
DANKE
HengstohneÄngst
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 15.08.2006
Beiträge: 58

BeitragVerfasst am: 21 Okt 2006 - 11:57:54    Titel: Qualifikationsprüfung

Man muss § 223 tatbestandlich + rw+s prüfen und dann erst die Qualifikationen (und eigentlich muss man da auch noch mal rw +s prüfen).
Habs extra nachgeschlagen.
Faxe83
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 31.07.2006
Beiträge: 47
Wohnort: Mainz

BeitragVerfasst am: 21 Okt 2006 - 12:10:26    Titel:

Man muss gar nichts:

Sowohl Rolf/Schmidt (zugegebener Maßen kein starkes Autoritätsargument)

als auch Fahl, JA, 2002, 276

sagen, dass die Prüfung unter einem Punkt möglich ist.

also entweder 223 TB, (224 TB), 226 TB, RW, S

oder

223objTB, (224objTB), 226 objTB, 223subjTB, (224subjTB), 226 subjTB, RW, S
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Mainz - Große HA StrafR Sommer06
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17  Weiter
Seite 13 von 17

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum