Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Neues Thema ,,Bruchgleichungen"
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> Neues Thema ,,Bruchgleichungen"
 
Autor Nachricht
Fürsorger
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 22.10.2004
Beiträge: 47

BeitragVerfasst am: 02 Nov 2004 - 23:44:14    Titel:

Im Taschenrechner kann ich höchstes 3 stellige Brüche eingeben,
beispielsweise 123/456 und nicht 123/4567.
Das ist das Problem. Sad
algebrafreak
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 28.10.2004
Beiträge: 4143
Wohnort: Passau

BeitragVerfasst am: 03 Nov 2004 - 00:04:54    Titel:

Äußerst seltsam. Aber nach wie vor: Kauf dir einen besseren. Da kann man seine Noten, so viel wie Du übst, doch recht nach oben pushen
algebrafreak
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 28.10.2004
Beiträge: 4143
Wohnort: Passau

BeitragVerfasst am: 03 Nov 2004 - 23:29:50    Titel:

Casio FX-991 MS ist glaube ich an der Grenze, was in der Schule erlaubt ist (Bei Conrad z.B. für 21.96 Euro). Und auf jeden Fall zu empfehlen ist MAPLE 6 und weiter rauf (MAPLE 9.5 ist bei mir installiert). Der kann so gut wie alles, was man im leben braucht.
Fürsorger
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 22.10.2004
Beiträge: 47

BeitragVerfasst am: 03 Nov 2004 - 23:40:22    Titel:

Casio hat sich generell bewährt!
Taugt dieser Taschenrechner von Texas Instruments was??

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=3850541429
und
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=3850541384
algebrafreak
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 28.10.2004
Beiträge: 4143
Wohnort: Passau

BeitragVerfasst am: 04 Nov 2004 - 00:13:56    Titel:

Ich mag Tex.Instr. nicht. Bis auf die Spitzenmodelle wirken die Rechner auf mich wie so ein Utensil aus StarWars
Fürsorger
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 22.10.2004
Beiträge: 47

BeitragVerfasst am: 04 Nov 2004 - 02:26:35    Titel:



Das war die Aufgabe

und die Lösung dazu:
Gast







BeitragVerfasst am: 04 Nov 2004 - 04:09:07    Titel:

loooooooool
Bernd,
Gast






BeitragVerfasst am: 04 Nov 2004 - 06:03:10    Titel:

nicht lollen, sondern ihm helfen. Rolling Eyes
Sheep
Gast






BeitragVerfasst am: 04 Nov 2004 - 11:36:06    Titel:

2,25 sind 225 hundertstel bzw. 225/100
Hast Du das verstanden ? Dann kürze den Bruch einfach soweit es geht.


Wenn nicht:

Du kannst jede "Kommazahl" als Bruch darstellen:

Der Nenner wird zu 10 hoch anzahl der Stellen hinter dem Komma
Der Zähler ist die Kommazahl ohne das Komma (und ohne führende Nullen).


Ok ?

Probier mal aus:

0,002
Fürsorger
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 22.10.2004
Beiträge: 47

BeitragVerfasst am: 04 Nov 2004 - 16:55:03    Titel:

Das ist mir ja schon klar!
Aber wie und warum kommt er auf 9/4 und nicht 2,25 als Ergebnis ??? Confused
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> Neues Thema ,,Bruchgleichungen"
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
Seite 6 von 10

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum