Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Strafrecht HA kleiner Schein (Uni Heidelberg)
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Strafrecht HA kleiner Schein (Uni Heidelberg)
 
Autor Nachricht
humanfly
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 03.04.2006
Beiträge: 61
Wohnort: Heidelberg

BeitragVerfasst am: 07 Aug 2006 - 16:38:25    Titel:

Sag mal, was denkst du bei der Strafbarkeit des T wegen Körperverletzung an O? Liegt überhaupt eine Handlung vor? O ist ja selbst von der Mauer runtergesprungen. Sicherlich, O hätte das nicht getan, wenn T ihn nicht bedroht hätte. Allerdings allein die Drohung ist an sich noch keine Körperverletzung, sondern erst mit der Verletzung des O beim Herunterspringen. Würdest du den obj. Tatbestand verneinen, indem du sagst, dass T keine rechtlich relevante Gefahr geschaffen hat (Freiverantwortliche Selbstschädigung/-gefährdung), oder eher dass ein atypischer Kausalverlauf seinen Lauf genommen hat, wodurch der konkrete Erfolg sich nicht realisiert?
dany.b
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 06.04.2006
Beiträge: 136

BeitragVerfasst am: 04 Sep 2006 - 09:05:25    Titel:

Hallo!
Ich werde jetzt anfangen, die Hausarbeit in Strafrecht zu schreiben. Wär schön, wenn sich auch noch andere beteiligen würden. Wink
vey22
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 28.06.2006
Beiträge: 33

BeitragVerfasst am: 04 Sep 2006 - 14:55:09    Titel:

Hi!!
Ich fange auch in den nächsten Tagen an, werde hier dann öfter reinschauen und evtl. schreiben... Smile
dany.b
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 06.04.2006
Beiträge: 136

BeitragVerfasst am: 07 Sep 2006 - 11:25:39    Titel:

Hallo! Ich hab bei der Strafbarkeit des F so ein kleines Problem. Der hat ja dem K seine Pistole zur Verfügung gestellt, um den Z umzubringen. Am Ende hat aber der K den F (wegen Verwechslung) angeschossen. Ist jetzt der F dafür strafbar, dass es dem K die Pistole zur Verfügung gestellt hat (Beihilfe), obwohl er am Ende selbst das Opfer war?
vey22
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 28.06.2006
Beiträge: 33

BeitragVerfasst am: 15 Sep 2006 - 09:23:19    Titel:

Ist noch jemand an dem Fall oder alle schon fertig???
dany.b
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 06.04.2006
Beiträge: 136

BeitragVerfasst am: 18 Sep 2006 - 08:33:51    Titel:

Ich bin noch lang nicht fertig. Hab in den letzten Tagen nichts gemacht und fang ab heute wieder an.
vey22
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 28.06.2006
Beiträge: 33

BeitragVerfasst am: 20 Sep 2006 - 09:12:22    Titel:

OK ich bin auch noch ne Weile damit beschäftigt... was prüfst du denn jetzt alles?
Also bei mir wird es irgendwie so in etwa aussehen:

T:
Versuchte gefährliche Körperverletzung mit Todesfolge
Anstiftung zum versuchten Mord
K:
versuchter Mord
gefährliche Körperverletzung
F:
Beihilfe zum versuchten Mord
Beihilfe zur gefährliche Körperverletzung

das kommt mir bisher am sinnvollsten vor. Hat da jemand noch was hinzuzufügen?
dany.b
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 06.04.2006
Beiträge: 136

BeitragVerfasst am: 20 Sep 2006 - 09:51:54    Titel:

Also, ich habs bis jetzt so:

T:
-§ 211 (-), da kein Vorsatz
-§§ 223, 224, 23 (+)
-§ 227 weiß ich noch nicht, ob man dem T das zurechnen kann
evtl § 222
-§§ 30 I, 211 wegen versuchter Anstiftung zum Mord (-), da Versuchsstadium bereits überschritten
-§§ 26, 211 wegen Anstiftung zum versuchten Mord (+)
-§§ 26, 224 wegen Anstiftung zur gefährlichen Körperverletzung (+), da Körperverletzungsvorsatz im Tötungsvorsatz enthalten ist

K:
-§ 211, 23 wegen versuchten Mordes: im Ergebnis (-), da freiwilliger Rücktritt
-§§ 223, 224 (+)
-§ 323c (-)

F:
-§§ 211, 27, 23 wegen Beihilfe zum versuchten Mord
-§§ 27, 224 wegen Beihilfe zur gefährlichen Körperverletzung (hier frag ich mich ob F strafbar ist, obwohl er selbst das Opfer war)
-§ 138 (???)

Das ist so alles, was mir bis jetzt eingefallen ist. Ich habs allerdings in einer anderen Reihenfolge aufgeteilt, nicht nach Tätern sondern nach Tatkomplexen. Das erscheint mir günstiger, da ja die Haupttat vor der Anstiftung geprüft werden sollte. Man kann es auch anders machen, aber ich find es dann unübersichtlich. Was meinst du?
dany.b
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 06.04.2006
Beiträge: 136

BeitragVerfasst am: 20 Sep 2006 - 15:02:57    Titel:

Beim Rücktritt bin ich mir doch nicht mehr sicher, weil der K den am Boden liegenden ja nur nicht erschießt, weil er erkennt, dass es der F und nicht das von ihm angedachte Opfer Z war.

In Lackner/Kühl, StGB: Am Merkmal des Aufgebens fehlt es, wenn die weitere Ausführung der Tat aus Sicht des Täters völlig sinnlos geworden ist.

Das ist m.E. hier ganz klar der Fall. Für K wäre es sinnlos, den F umzubringen. Kann mal jemand was dazu sagen?
vey22
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 28.06.2006
Beiträge: 33

BeitragVerfasst am: 20 Sep 2006 - 15:40:42    Titel:

Hi nochmal...

also das mit dem Rücktriff seh ich bisher genauso, dass der eben nicht freiwillig stattfindet!
Die Aufteilung in Tatkomplexe erscheint mir auch sinnvoll.
Aber wegen der Strafbarkeit des T: Prüfst du 211 und 211, 30 überhaupt an? Ich hab das bisher nicht weil es mir ziemlich abwägig erschien, bzw, weil es offensichtlich ist dass es rausfällt.
Und an 138 hatte ich bisher garnicht gedacht, danke für den Tip!!!
Also ich mach mir mal n paar Gedanken dazu und meld mich dann...
Ach ja, noch zu 227: Früher hat der BGH die Zurechnung verneint, inzwischen hat er seine Ansicht aber um 180° geändert und bejaht sie, was mir persönlich auch der bessere Weg zu sein scheint. Aber die Urteile dazu kennst du ja bestimmt auch schon oder?

Viel Spaß weiterhin...
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Strafrecht HA kleiner Schein (Uni Heidelberg)
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum