Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

HA für Fortg. im StrafR Uni Marburg
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> HA für Fortg. im StrafR Uni Marburg
 
Autor Nachricht
Solli
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 06.08.2006
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 06 Aug 2006 - 10:14:58    Titel: HA für Fortg. im StrafR Uni Marburg

Also folgender Fall:
A will den U töten. Zuerst will er ihn jedoch durch K.O.tropfen betäuben, wobei er die seiner Ansicht nach erforderliche Dosis verdoppelt. Dann verschleppt er ihn im Kofferraum seines Pkw in das WE-Haus. Schließlich wollte er ihn dort unter Androhung seines Todes auffordern einen Vertrag zu unterschreiben und ihn danach töten. Jedoch ist U schon auf dem Weg dorthin gestorben.

Kann mir jemand sagen, ob in einer Ausbildungzeitschrift ein ähnlicher Fall besprochen wurde?
Prüfe ich §§ 212,211, 22, 23? Problem: Versuch setzt voraus, dass der Erfolg nicht eingetreten ist, er ist aber tot.
Recht komisch
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.07.2005
Beiträge: 1956
Wohnort: Ruhrgebiet

BeitragVerfasst am: 06 Aug 2006 - 12:16:59    Titel:

Der "verfrühte Erfolgseintritt" und die subjektive Zurechnung ("Kofferraum-Fall"):
http://www.fall-des-monats.de/file.php/inline/Famos_2002_03.pdf?id=WWWREWI_LSMXN0000000000000436
Dazu ausführlich Sowada, JURA 2004, 814 ff., mwN.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> HA für Fortg. im StrafR Uni Marburg
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum