Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

HA Kleiner Schein stgb Uni Marburg
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> HA Kleiner Schein stgb Uni Marburg
 
Autor Nachricht
DelalxHejarx44
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 15.03.2006
Beiträge: 22
Wohnort: marburg

BeitragVerfasst am: 06 Aug 2006 - 13:35:16    Titel: HA Kleiner Schein stgb Uni Marburg

Hi leute...
stehe total auf dem schlauch was meine HA angeht. Ich habe den Fall mal durchgelesen und komme nicht weiter (stgb) Besser gesagt weiß ich nicht, ob das alles auch stimmt was ich mir überlegt habe... kann mir jemand helfen ????
Gruß Delal Sad
eDD
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 15.08.2005
Beiträge: 41

BeitragVerfasst am: 06 Aug 2006 - 14:32:48    Titel:

Sachverhalt wäre hilfreich! Wink
DelalxHejarx44
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 15.03.2006
Beiträge: 22
Wohnort: marburg

BeitragVerfasst am: 06 Aug 2006 - 17:28:10    Titel:

In der beliebten Studentenkneipe “Zweitsemester” wird anlässlich der Fußballweltmeisterschaft
eine Großleinwand aufgestellt, auf der die WM-Spiele verfolgt werden
können. Mitten in der Übertragung des Spiels zwischen Deutschland und Italien
kommt es jedoch zu einem Zwischenfall.
Die Stimmung ist zu diesem Zeitpunkt der Verlängerung bereits sehr aufgeheizt. Als
kurz vor Spielende sogar der Führungstreffer für die Italiener fällt, bricht Lothar, der
einzig anwesende Anhänger des italienischen Teams, in lauten Jubel aus. Dabei ist
ihm bewusst, dass er den Unmut aller anderen Anwesenden hervorrufen wird, was
ihn allerdings nicht weiter berührt. Der fanatische Fußballfan Jürgen ist über dieses
Verhalten derart empört, dass er ausholt, um Lothar mittels eines Bierkruges einen
Schlag zu versetzen. Um diesen abzuwehren, tritt Lothar kräftig gegen das Schienbein
von Jürgen, wobei – wie von ihm richtig vorhergesehen – der Bierkrug Jürgens
Hand entgleitet, zu Boden fällt und zerbricht. Durch das aufbrandende Gelächter der
anderen Gäste angespornt und erregt, versetzt er dem vor Schmerzen herumjammernden
Jürgen noch einen weiteren Tritt gegen das andere Schienbein, worauf dieser
auf allen Vieren kriechend das “Zweitsemester” verlässt.
Nach Spielende betreten weitere Gäste die Kneipe, um ihren zu Hause vor dem Fernseher
angesammelten Frust zu ertränken. Von diesen Neuankömmlingen erfährt Lothar,
dass sich Jürgen vor dem “Zweitsemester” herumtreibt, um sich an Lothar für
die erlittene Demütigung zu rächen. Hierdurch gewarnt, kommt Lothar auf folgende
Idee: Er fragt den ihm in der Statur ähnlichen Thomas, der schon recht viel getrunken
hat, ob er ihn nach Hause fahren solle. Als dieser dankbar annimmt, bittet ihn
Lothar, doch schon einmal zu seinem auf einem nahe gelegenen, nur spärlich beleuchteten
Parkplatz abgestellten Wagen voranzugehen, während er noch die Rechnung
bezahlt. Wie von Lothar geplant, glaubt Jürgen, dass es sich bei dem am Wagen
wartenden Thomas um Lothar handelt. Jürgen tritt von hinten an Thomas heran und
versucht ihm mit einem Messer einen Stich in die rechte Schulter zu versetzen, der
aber kaum durch die dicke Lederjacke von Thomas dringt und nur zu einer 1cm tiefen
Wunde führt. Als Thomas mit einem lauten Schrei herumfährt, bemerkt Jürgen
seinen Irrtum und macht sich schleunigst aus dem Staub.


Habe mir zwar stichpunkte gemacht aber weit bin ich nicht Sad
Lothar hat provuziert am Anfang... soll ich da schon was prüfen??? Anstiftung oder so ????
eDD
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 15.08.2005
Beiträge: 41

BeitragVerfasst am: 06 Aug 2006 - 18:18:16    Titel:

Strafbarkeit des J(ürgen) an L (T)

1. §§ 223, (224 I Nr.2) ( Bierkrug gefährliches Werkzeug?) an L(othar)
obj. Tb (+)
Subj Tb (+)
Rewi ( Notwehr (-) zwar hat L "provoziert", aber unverhältnismäßig),
daher insg. (+)

2. Da steht im Sv nichts von Tötungsabsicht, so dass es sich m.M nur um
KV handelt
§§ 223, 224 I Nr.2, 3, 5 (+)
obj (+)
subj. (+) zwar error in persona, aber unbeachtlicher motivirrtum
rewi (notwehr anprüfen, problematik beim gegenwärtigen angriff wg. zeitlicher komponente)(-)
daher im ergebnis (+)



Strafbarkeit des L(Othar) an J

1. § 223 an J
obj/subj (+)
rewi (notwehr (+), daher insg. (-)

2.§§223 , 224 I Nr.2,3,5, 13I an T : Körperverletzung durch Unterlassen der Aufklärungspflicht an T
(dass sich draußen ein rachewütiger J befindet)
--> dazu muss ich erst noch n bisschen recherchieren..ich klink mich wieder ein, sobald ich was
gefunden hab.
DelalxHejarx44
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 15.03.2006
Beiträge: 22
Wohnort: marburg

BeitragVerfasst am: 06 Aug 2006 - 18:30:45    Titel:

heyyy EDD erstens vielen Dank dass du mein Sachverhalt gelesen hast und zweitens fand ich auch übels nett und süüs von dir mir gleich deinen Vorschlag zu schreiben... dankee bussiee
eDD
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 15.08.2005
Beiträge: 41

BeitragVerfasst am: 06 Aug 2006 - 19:11:35    Titel:

Desweiteren könntest du die Problematik des §221 aufwerfen..

z.B ob der Lothar sich wegen Aussetzung gem §221 strafbar gemacht hat..
vor allem, ob ein Aussetzen durch Unterlassen (§13) möglich ist..
Nämlich dadurch, dass der Garant es duldet, dass sich der Hilflose (T) von sich aus in eine konkret bedrohliche Lage gebracht begibt (vgl. Joecks, StuKo §221 Rn.7)
DelalxHejarx44
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 15.03.2006
Beiträge: 22
Wohnort: marburg

BeitragVerfasst am: 07 Aug 2006 - 15:27:34    Titel:

EDD habe aber paar fragen und zwar der jürgen hat ja mit dem bierkrug ausgeholt jedoch konnte er es ja nicht vollenden da der L es abgewehrt hat soll ich dann erst KV prüfen und dann versuchte KV. ich meine wird der J nicht wegen versuch bestraft weil er es nicht vollenden konnte???

meine zweite frage lautet: der L hat ja einemal getreten durch Notwehr und wie soll ich den zweiten tritt prüfen?? das war ja kein notwehr mehr weil die gäste ihn ja dazu angespornt haben für den zweiten tritt


busieeee bist echt nett danke Smile
eDD
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 15.08.2005
Beiträge: 41

BeitragVerfasst am: 07 Aug 2006 - 16:52:56    Titel:

nee, der erste tritt hat doch schon gesessen..und beim zweiten tritt winselte er dann nur noch so aus dem "zweitsemester"

also bzgl des ersten trittes vollendete KV(+);durch notwehr dann aber insg (-)
und bezüglich des zweiten trittes (+)
----------------------------------------------------------------

bezüglich des biekrugs gings dann um die versuchte KV, da er ihm vorher entglitten ist, bevor er zuschlagen konnte..
hier: §§223, 224 I Nr.2, 22, 23 unmittelbar angesetzt hat er durch das ausholen, also (+)
dann bei rewi die notwehr anprüfen, aber das jubeln über den sieg kein "angriff" oder grund da mem bierkrug zu schlagen!
DelalxHejarx44
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 15.03.2006
Beiträge: 22
Wohnort: marburg

BeitragVerfasst am: 08 Aug 2006 - 15:48:50    Titel:

ok d.h. ich prüfe dann die KV für den ersten tritt ollendet (+) jedoch durch notwehr (-) und dnn prüfe ich die KV für den zwiten trittund der ist dann strafbar da es ja keine notwehr mehr war. Soll ich dann den zweiten tritt unter niedrige Beweggünde einordnen????
DelalxHejarx44
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 15.03.2006
Beiträge: 22
Wohnort: marburg

BeitragVerfasst am: 09 Aug 2006 - 13:21:39    Titel:

Hi edd

Sorry dass ich dich jetzt wiedermal überrumple, aber habe noch ne Frage und zwar: Soll ich die Sachbeschödigung auch prüfen (Bierkrug??) Im Gutachten sollte doch immer das Mögliche rein oder???
Wenn ja dann weiss ich aber nicht ob ich die Sachbeschädigung bei Lothar nehmen soll, da ja dank seinem tritt der Bierkrug gefallen ist, oder bei Jürgen. Denn hätte er den schlag versetzt dann wäre vielleicht der Bierkrug auch kaputt gegangen

Ach Mann Sad
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> HA Kleiner Schein stgb Uni Marburg
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum