Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Gaaaaanz wichtige Frage
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Gaaaaanz wichtige Frage
 
Autor Nachricht
da-ani
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 08.08.2006
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 08 Aug 2006 - 19:39:39    Titel: Gaaaaanz wichtige Frage

also, vor ein paar Monaten habe ich eine Aussage bei der Polizei machen müssen, wegen meinem damaligen Freund.
ich habe allerdings gesagt, dass ich nicht dabei gewesen bin, also nichts dazu sagen kann.
Nun wurd ich angeschrieben um beim gericht zu erscheinen und will dort die warheit sagen....was steht mir bevor?
(falls es was an der sache ändert ich bin noch 16 jahre alt)
Butte um schnelle antwort
hani125
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.01.2006
Beiträge: 1205
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 08 Aug 2006 - 19:58:39    Titel:

Du könntest dich vor Gericht wegen Uneidlicher Falschaussage (§153 ) und wenn du unter Eid falsch aussagst wegen Meineid (§154) strafbar machen.

Durch deine Aussage bei der Polizei hast de dich nicht wegen uneidl. Falschaussage oder Meineid strafbar gemacht.

Vorbehaltlich besonderer Bestimmungen des JGG (dazu müßt ich was anchlesen) beläuft sich das Strafmaß im Falle des §153 auf drei Monaten bis zu fünf Jahren, im Falle des §154 wird grundsätzlich mit Freiheitsstrafe nicht unter einem Jahr bestraft; in minder schweren Fällen ist die Strafe Freihheitsstrafe von sechs Monaten bis zu fünf Jahren.

Da du 16 Jahre alt bist könnten sogenannte Zuchtmittel (laut §13 II sind das Verwarnung, Erteilung von Auflagen oder Jugenarrest) zum Tragen kommen, oder wenn Erziehungsmaßnahmen nicht ausreichen bzw. wegen der Schwere der Schuld Strafe erforderlich ist Jugenstrafe verhängt werden.


Zuletzt bearbeitet von hani125 am 08 Aug 2006 - 20:27:27, insgesamt 5-mal bearbeitet
Mireille
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 03.08.2006
Beiträge: 43
Wohnort: Mannheim

BeitragVerfasst am: 08 Aug 2006 - 19:59:13    Titel:

Ich denke, wenn du die Wahrheit sagst, brauchst du nichts zu befürchten. Wenn du allerdings in den Zeugenstand erhoben bist, und nicht die Wahrheit sagst (etwa weil du deinen Freund schützen willst - dann hast du dich wegen Aussagedelikten strafbar gemacht.
Wegen deinem Alter: Du bist ab 14 strafbar, wirst allerdings (wenn du vor Gericht stehst) nach Jugendstrafrecht beurteilt, d.h. die Strafe fällt nicht so schlimm aus wie im "normalen" Strafrecht.
jones49
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 04.06.2006
Beiträge: 373

BeitragVerfasst am: 08 Aug 2006 - 20:25:34    Titel:

Also ich denke auch, solange du vor Gericht nicht falsch aussagst wird nix passieren. Es wird die Frage kommen, warum du bei der Polizei falsche Angaben gemacht hast, aber das war es dann vermutlich auch.
da-ani
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 08.08.2006
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 08 Aug 2006 - 21:17:11    Titel:

danke, danke für die antworten....aber wie fang ich das am besten an? soll ich einfach sagen ich habe gelogen?=??
Mireille
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 03.08.2006
Beiträge: 43
Wohnort: Mannheim

BeitragVerfasst am: 08 Aug 2006 - 21:29:50    Titel:

Die Sache ist die: Als Polizist, oder auch der Richter im Amtsgericht hat so Fälle wie deinen (bei der Polizei gelogen um Freund, Bekannten, Verwandten zu schützen) schon x mal erlebt, die haben damit fast jeden Tag zu tun und sind auch nicht von gestern. Von daher würd ich dir raten, ehrlich zu sein (auch wenn das heißt, das du die Lüge zugeben musst, strafbar hast du dich damit eh nicht gemacht). Wenn die merken, das du denen nichts vormachst und ehrlich bist, werden sie besser mit dir kooperieren können und auch nicht so streng sein (die Erfahrung hab ich jedenfalls innerhalb eines Praktikums am Amstgericht gemacht). Du musst dich einfach in ihre Lage versetzen - du hättest wahrscheinlich auch keine Lust, den Zeugen die Wahrheit erst ewig aus der Nase zu ziehen. Falls du deinen Freund belasten würdest mit deiner Aussage - lieber das, als sich strafbar zu machen. Bist du erst mal vorbestraft, kannst du deine Ausbildung/Studium vergessen.
Liebe Grüße und Kopf hoch.
Lenore
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 12.03.2006
Beiträge: 106
Wohnort: Konstanz

BeitragVerfasst am: 08 Aug 2006 - 21:34:32    Titel:

Na antworte dem Richter einfach ehrlich auf seine Frage und wenn er dann wissen will, wieso du bei der Polizei was anderes gesagt hast, dann sagst, dass du ihn halt schützen wolltest. Dann passiert dir auch nichts. Eben, wie die anderen schon gesagt haben, bleib nur jetzt bei der Wahrheit!
da-ani
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 08.08.2006
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 09 Aug 2006 - 15:40:34    Titel:

ich würde es nur gerne vorher jemandem dort sagen, weil ich nicht im zeugsntand auf einmal mit der tür ins haus fallen wil...ich habe total angst und das schlimmste ist, dass ich mich an den damaligen vorgang auch wirklich nicht mehr richtig erinnern kann und echt heftigst überlegen muss.... ich habe die "tat" ans ci hauch nicht gesehen, sondern nur das "Vorspiel" sag ich mal.... aber das kann ja trotzdem nützlich sein, weil ich damit zugebe, dass mein ex freund angefangen hat, was ja auch ne menge ausmacht, oder?....
Ulpian
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 11.06.2006
Beiträge: 26

BeitragVerfasst am: 09 Aug 2006 - 18:51:58    Titel:

Du hast ja am Anfang gesagt, dass Du die Wahrheit sagen willst.
Dazu gehört dann halt auch, dass Du eventuell Deinen Exfreund belastest.
Den Einzigen vor Gericht, den Du eventuell mit Deiner Aussage "schockst" ist Dein Ex.
Das Gericht ist mit solchen Situationen vertraut. Für die ist es absolut nichts Ungewöhnliches, wenn jemand so wie Du, nun seine Meinung ändert.

Wichtig ist vielleicht folgendes:
Zur Wahrheit gehört auch, dass man sagt, wenn man etwas wirklich nicht mehr genau weiß. Die wahrheitsgemäße und richtige Antwort kann dann nur lauten: "Das weiß ich nicht mehr."
Auch ist Deine Meinung oder Bewertung des Vorfalls überhaupt nicht gefragt.
Viele Zeugen glauben Sie müssten da erzählen wie Sie das ganze sehen und wer nach ihrer Ansicht "schuld" ist. Du sollst nur erzählen was Du eventuell gesehen hast - so als währst Du eine "Videokamera".

Lass Dich auch nicht davon beirren, dass Dein Exfreund lügt. Er darf das als Beschuldigter. Lass Dich auch nicht vom Anwalt Deines Exfreundes unter Druck setzten. Nicht Du sitzt auf der Anklagebank sondern Dein ExFreund.
Fabian
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 03.06.2005
Beiträge: 94
Wohnort: Mainz

BeitragVerfasst am: 09 Aug 2006 - 19:20:59    Titel:

Wenn du luegst, kommt es eh raus. Richter haben ein feines Gespuer und Menschenkenntnis.

Vor allem: Um bei Gericht mit einer Luege durch zu kommen, muss man richtig fit sein. Die wenigsten Leute schaffen es, sich eine Geschichte so auszudenken, dass es passt. Vor allem bei den Details ist es eigentlich chancenlos, denn so viel kann man gar nicht mit anderen zeugen absprechen.

Also, sag die Wahrheit. Ist im Uebrigen besser fuer dein Gewissen.

Falschaussage bei der Polizei ist kein Aussagedelikt (§§ 153 ff. StGB), weil Polizei nicht zur Vereidigung zustaendig ist. Koennte hoechstens eine Strafvereitelung sein (§ 258 StGB), aber das ist harmlos im Gegensatz zu dem, was dich erwartet, wenn du bei Gericht falsch aussagt.

Die §§ 153 ff. StGB (Aussagedelikte, gelten bei Falschaussage bei Gericht) sind vom Strafmaß her richtig heftig.

Also: ganz heißer Tipp: Sag die Wahrheit. Wenn du selbst in irgendeiner Straftat mit drin haengst, musst du dich nicht selbst belasten 8darfst dann schweigen, aber nicht luegen). Dann wuerde ich aber in jedem Fall einen Anwalt aufsuchen.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Gaaaaanz wichtige Frage
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum