Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

von guten freunden enttäuscht
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Psychologie-Forum -> von guten freunden enttäuscht
 
Autor Nachricht
Rene1985
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 24.02.2006
Beiträge: 264

BeitragVerfasst am: 08 Aug 2006 - 21:07:40    Titel: von guten freunden enttäuscht

wer von euch musste schon so traurige erfahrungrn machen? Ich hab festgestellt, dass man sich heutzutage kaum noch auf jemanden verlassen kann und das die leute einen manchmal mit irgendwelchen versprechungen locken, und sich dann nicht dran halten. dies und andere dinge kommt leider auch bei leuten vor, die man schon jahre kennt, was besonders verletzend ist.

mit hat eine "freundin" mal gesagt "die schule is mir wichtiger als du, und für dich lass ich nicht alles stehen und liegen.

und eine andere: "meine azubis sind mir total wichtig und stehen bei mir über allem anderen" desweiteren werde ich in der öffentlichkeit nur als bekannten bezeichnet

was habt ihr so alles erlebt?
North
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 09.05.2006
Beiträge: 445

BeitragVerfasst am: 08 Aug 2006 - 21:09:06    Titel:

ich habe unheimliche sch**** erlebt, die ich aber hier nicht breittreten werde.
ich bin daher der meinung, dass es scheinbar ganz normal ist, sich auf niemanden verlassen zu können.
verlass dich auf dich selbst!
Pseudonym
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 29.07.2006
Beiträge: 61
Wohnort: Schweiz

BeitragVerfasst am: 08 Aug 2006 - 21:14:12    Titel:

was ich sowieso viel schwieriger finde: freunde zu gewinnen.
überhaupt mal in eine gruppe aufgenommen zu werden die schon ein leben vor dier hatte, ist fast unerreichbar. ich hoffe es fällt andern leichter, aber ich habe oft problem auf mich aufmerksam zu machen.

aber ich finde verlassen kannst du dich nur auf deine familie
Agrippine
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 18.05.2006
Beiträge: 396

BeitragVerfasst am: 08 Aug 2006 - 21:24:04    Titel:

Also auf meine Bekannten kann ich mich nicht verlassen...hab ich im Abi gemerkt...sie sind gute Freunde, solange sie besser sind als du... oder solange du keinen Studienplatz bekommen hast... die einzigen Menschen, denen ich bedingungslos vertraue sind meine Familie und mein Freund
~~Vicky~~
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 04.04.2006
Beiträge: 441

BeitragVerfasst am: 08 Aug 2006 - 22:14:38    Titel:

Man kann sich auf niemanden verlassen, nichtmal auf sich selbst.

Wer hat sich nicht schonmal was Vorgenommen und es dann doch nicht gemacht? Smile

Man sollte auf das geschwätz anderer nichts geben. Einfach nicht beachten dann wird man nicht enttäuscht.

Das Leben ist ein scheißspiel hat aber ne geile Grafikauflösung.
Individualistin
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 30.10.2005
Beiträge: 937

BeitragVerfasst am: 09 Aug 2006 - 00:33:13    Titel:

@ René:
ganz einfache Konklusion: du kennst die falschen Menschen!
Na ja, ich hatte ja vor kurzem diesen Unzulänglichkeitsthread gestartet und du weißt ja, wie das bei mir so ausschaut, na ja, und ich habe vorhin mit einem Schachbekannten, der der absolute Hardcore-Metaller ist, telefoniert und auch er meint, dass ich die falschen Menschen kenne und das definitiv nicht alle so sind!
Na ja, ich weiß auch nicht, wieso ich mich bei dem mehr oder weniger deswegen ausgeheult habe!

Ich suche mir jetzt quasi selbst mehr Beschäftigungen. Gehe auf Konzerte (habe fünf gute gefunden), gehe eben weiter zum Schach, gebe Nachhilfe usw. und ich denke mal, irgendwann wird sich sicher mal was Besseres ergeben, als sagen wir mal das mit meiner besten Freundin, was du ja kennst!

Und ich werde mit dem Schachbekannten mal was gemeinsam machen!

René, lass dich von deinen Pseudo-Freunden da nicht zu sehr runterziehen. Sie sind es nicht wert und sie wissen nicht, was sie an dir haben. genausowenig wie das die Wenigsten bei mir checken!
Wir beide sind eben die treuen Seelen und WIR sollten zusammenhalten! Evil or Very Mad Die anderen können uns doch gestohlen bleiben!
Sie haben ihre Prioritäten anders verlagert und zeigen uns damit, wie unbedeutend wir für sie sind! Obwohl wir an sich nicht unbedeutend sind! Well, that's rough life!!!

Aber ich bin mir sicher, dass wir irgendwann auch andere finden werden! Kommt Zeit, kommt Rat, wie es so schön heißt!

Und eines gebe ich dir noch mal so mit auf den Weg: habe lieber gar keinen, als dich nur unwohl zu fühlen, dich nur zu grämen, nur zu ärgern...
Freundschaften, die eigentlich keine sind, weiter aufrechtzuerhalten, bringt nichts, auch wenn es sehr weh tut! Es ist quasi vergebene Liebesmüh!
Ich muss mich auch gerade damit abfinden, dass das mit meiner besten Freundin nicht das Wahre ist, obwohl ich sie vor allen anderen im letzten Jahr immer so hoch gelobt habe, aber inzwischen fühle ich immer mehr, dass es nicht mehr so läuft und wir einfach zu grundverschieden sind.
Diese Verschiedenheit wird mir immer mehr schmerzlich bewusst und ich kann über Vieles, was da jetzt so ist, auch nicht mehr hinwegsehen. Siehe mein Thread mit der Unzuverlässigkeit!

Und eines noch: begib dich nicht auf das Niveau, aus Trotz genauso zu werden wie sie.
Ignorier sie stattdessen lieber bzw. kündige ihnen gleich die Freundschaft.
Genau, ein klarer Schnitt wäre das Beste... oder eine Androhung dessen, damit sie vielleicht noch mal rudimentär erahnen, was sie eigentlich an dir haben!!! Twisted Evil


Zuletzt bearbeitet von Individualistin am 09 Aug 2006 - 00:45:17, insgesamt einmal bearbeitet
phine
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 28.12.2005
Beiträge: 1823
Wohnort: 49°56'40''N11°34'40''E

BeitragVerfasst am: 09 Aug 2006 - 00:42:53    Titel:

@indi: übrigens hab ich das ernstgemeint, ich bin zu dir eigentlich nie ironisch
Individualistin
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 30.10.2005
Beiträge: 937

BeitragVerfasst am: 09 Aug 2006 - 00:47:17    Titel:

@ phine: Danke! Embarassed Dann entschuldige ich mich in aller Form bei dir - das muss wohl falsch herübergekommen sein!

Du wirst es ja nicht glauben, aber betrunken war ich sogar schon mehrmals... und ich war ja auch ein paar mal auf Party und Disse... und bald werde ich wohl auch öfter in Metaldiscos und auf Rock- und Metalkonzerte gehen. Die drei Tickets da für Sept. sind gebucht!!!

Hach, Leben ist gut, auch wenn ich dabei bin meiner besten Freundin den Laufpass zu geben!
phine
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 28.12.2005
Beiträge: 1823
Wohnort: 49°56'40''N11°34'40''E

BeitragVerfasst am: 09 Aug 2006 - 00:53:14    Titel:

gut!

brech aus deiner schale und tu, was in erster linie dir selbst gut tut. wünsch dir echt viel spaß auf den konzerten, find ich wie scho gesagt mutig. Smile
Tonka
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 03.08.2005
Beiträge: 2228

BeitragVerfasst am: 10 Aug 2006 - 12:56:42    Titel: Re: Freunde

fas hat folgendes geschrieben:
Was du alles erlebt hast, ist wirklich tragisch. Aber ich bitte dich, nicht die Hoffnung aufzugeben, denn nicht alle Menschen sind so. Wenn Du dich öffnest, wirst du auch einmal 'richtige' Freunde finden. Das Leben alleine zu bestreiten, kann nicht glücklich machen.


Ich wurde auch schon häufiger enttäuscht von sehr guten Freunden. Einige haben einfach so von heute auf morgen den Kontakt abgebrochen, und ich weiß bis heute nicht warum! Sad Liegt aber schon ein paar Jahre zurück.

Ich finde das einfach nur traurig, wenn so gute und enge Freundschaften einfach so kaputtgehen, wenn man sich alles sagen konnte und sich sicher war, dass diese Leute echt gute Freunde sind!

Aber auch wenn man häufig enttäuscht wurde, bringt es einem persönlich nichts, wenn man dann mit gar keinem mehr Kontakt haben will. Das habe ich aus Frust auch mal eine Zeitlang so gemacht, auch aus Selbstschutz. Leider führt das Alleine-Sein dann zu noch mehr Frust und Einsamkeit, und das ist gar nicht gut, wenn man sich so zurückzieht.

Ich kann irgendwie aus Angst immer noch nicht so wirklich zuvorkommend und unvoreingenommen auf fremde Personen zugehen - einfach aus Selbstschutz und aus Angst, dass ich wieder mal enttäuscht werde.

Ich möchte diese Einstellung mal etwas zum positiven verändern, denn ich möchte ja auch nicht isoliert von den anderen leben, sondern vielmehr mit den anderen.

Es ist aber sau schwer eine richtigen Freundeskreis zu finden, indem man sich richtig wohl fühlt und auch aufgenommen und vollständig akzeptiert wird.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Psychologie-Forum -> von guten freunden enttäuscht
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
Seite 1 von 8

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum