Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Uni HD Ziv Groß
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Uni HD Ziv Groß
 
Autor Nachricht
Sibelle
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 02.10.2005
Beiträge: 45
Wohnort: Mannheim

BeitragVerfasst am: 25 Aug 2006 - 14:40:25    Titel:

Dass letztendlich anch der Erbfolge gefragt ist, ist mir auch klar,
mir fehlt der Ansatz.
Wo soll man letztendlich anfangen?
Soll man anfangen mit:
Zunächst ist zu klären, ob ein Testamnet vorliegt?
1. Testamnet 1 Paula
Dann mögliches Testament 2 : Postkarte und
3. Testament drei im Krankenhaus?
Gutachten oder?
Ansprüche prüfen oder?

Wie habt ihr denn angefangen???
n00by
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 01.09.2005
Beiträge: 137

BeitragVerfasst am: 25 Aug 2006 - 14:53:33    Titel:

ich hab einfach angefangen die testamente durchzuprüfen, also ob sie gültig sind.
Und dann die ganz normale Prüfungsreihenfolge aus den Lehrbüchern. Form, Inhalt etc.

Du musst weggehen von dem Anspruchsdenken im Zivilrecht. Hier prüfst du nur die gültigkeit der Testamente um festzustellen, nach welchem Testament wer wie beerbt wurde. Zumindest so in etwa.
Sibelle
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 02.10.2005
Beiträge: 45
Wohnort: Mannheim

BeitragVerfasst am: 25 Aug 2006 - 15:06:31    Titel:

Das wollte ich ja auch so machen: Testamente erst einmal durchprüfen, mit den entspr. VSS etc, um dann auf die gesetzl. Erbfolge zu kommen und automatsich das Ergebnis zu haben, aber habe mich nicht getraut, da ich gedacht habe, dass man immer mit einer Anspruchsgrundlage anfangen muss.
Dann fange ich mal schnell an, alle möglichen Testamente durchzuprüfen.
Merci beaucoup:)
n00by
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 01.09.2005
Beiträge: 137

BeitragVerfasst am: 28 Aug 2006 - 16:18:55    Titel:

n00by hat folgendes geschrieben:

ich hänge seit Tagen einem Problem bezüglich dem Inhalt der Postkarte, vll. weiß ja einer von euch was:

Nach welcher Auslegungsmethode ermittelt ihr den Inhalt der Postkarte? welche Kriterien zieht ihr dazu heran? Fragt ihr, ob auch nicht der Testamentsform entsprechende Schriftstücke zur ermittlung des wahren Willens herangezogen werden dürfen?

kommt ihr schon bei der erläuternden Auslegung zu einem guten Ergebnis? Oder sagt ihr, dass sich der wahre Wille aus der Postkarte nicht ergibt und somit die erläuternde Auslegung heranzuziehen ist?

Ich hab soviel dazu gelesen aber komme auf keinen grünen Zweig Evil or Very Mad Crying or Very sad


kann dazu keiner was beissteuern?
jabko83
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 11.09.2006
Beiträge: 61

BeitragVerfasst am: 11 Sep 2006 - 14:34:50    Titel:

Hey,
hat jemand von euch eine grobe gliederung, was ihr alles prüft?
Wäre euch dankbar für eine grobe Übersicht, da ich erst jetzt mit der Hausarbeit anfangen kann.

Danke schon mal!
sushi21
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 17.08.2006
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 14 Sep 2006 - 16:50:20    Titel:

@ nOObygezoge

also ich habe kurz angesprochen, dass das Testament 2004 nicht der Testamentsform genügt und somit lediglich zur Interpretation herangezogen werden kann.

Dann sag ich, dass Gabriele quasi statt Alfred das Haus bekommen soll und zwar auch in gleich starker Position. Und zieh deswegen einen Vergleich zum unwirksamen Testament. Das kommt dann zum Ergebnis Erbeinsetzung.

Ich hoff, ich kont dir helfen. Aber bin mir selber noch net 100%ig sicher, ob das so das wahre is.

Aber ich bräucht auch HIlfe: bei den 15.000 für die KLinik. Bringt ihr schon in der ersten FRage eine ergänzende Auslegung mit rein? Also ob E, wenn sie es in Betracht gezogen hätte, dass ein Behandlungsfehler möglich wäre, die 15.000 nicht zugewendet hätte. Und in der 2. Frage dann ne Anfechtung von Paula und Gabriele?
Komm hier einfach net weiter. Auch nicht wie ich so ne ergänzende Auslegung gescheit aufbau. Vielleicht kann mir ja jmd weiter helfen.
Ruff
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 09.08.2006
Beiträge: 137

BeitragVerfasst am: 26 Sep 2006 - 13:08:08    Titel:

Grundsätzlich habe ich das so ähnlich wie du. Bzgl. der Klinik habe ich im ersten Teil nur geschrieben, dass ein Testament vorliegt mit dem Inhalt, dass der Klinik ein Vermächtnis zusteht.

Der ganze Rest (Unwürdigkeit, Auslegung des wahren Willens, Anfechtung) erst bei der zweiten Frage, nachdem man festgestellt hat, dass die KLinik einen Anpruch hat. Evt. kann da JuS 2005 S.1097 ff. helfen.

Eine Frage noch: WIE und WO bringt man die Sache mit der Krankenschwester rein, die das amtlich verwahrte Testament abholt???????
Habe da keinen Plan.
Ruff
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 09.08.2006
Beiträge: 137

BeitragVerfasst am: 27 Sep 2006 - 11:50:43    Titel:

Bzgl. der ersten beiden Testamente gebe ich dir vollkommen Recht.

Das "Visisten-Testament" dürfte aber wirksam sein. Ob die Krankenschwester das Testament abgeholt hat oder nicht, spielt für die Wirksamkeit dieser neuen Verfügung meines Erachtens (und auch laut einiger anderer) keine Rolle. Nebenbei würde man sich ja dann Frage 2 sparen (ergänzende Auslegung, Anfechtung).
Jake Brigance
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 02.09.2005
Beiträge: 119

BeitragVerfasst am: 04 Okt 2006 - 18:15:12    Titel:

Sorry, aber das kann nicht sein.
Erben kann ich nur den Nachlass als Ganzes.
Das Haus ist nur ein Teil des Nachlasses, daher muss es ein Vermächtnis sein...

Grüße
Ruff
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 09.08.2006
Beiträge: 137

BeitragVerfasst am: 22 Nov 2006 - 16:05:37    Titel:

Hippel meinte, dass er sie schon noch vor Weihnachten zurückgeben will, will aber seine Korrketurassistenten nicht unter Druck setzen, d.h. kein fester Termin.
Vielleich gibts ja Hausarbeit und Klausur zusammen am 18.12. in einem Weihnachtspäckchen zurück ( Crying or Very sad oder Very Happy ???!!!)
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Uni HD Ziv Groß
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16  Weiter
Seite 5 von 16

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum