Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

lineare funktion
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> lineare funktion
 
Autor Nachricht
jack-the-ripper
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 20.10.2004
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 31 Okt 2004 - 14:51:51    Titel: lineare funktion

Ich habe so ein aufgabenblatt erhalten und komme da einfach nicht weiter:

Geben Sie von der zur Gleichung gehörenden Geraden die Steigung m, den Ordinatenabschnitt q sowie die Koordinaten des Schnittpunkts mit der x-Achse an.

2x - y = 3


da komm ich einfach nicht weiter... besser gesagt ich habe mich ein bisschen verfangen.
hoffe jemand kann mir da helfen.
toffa
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 06.09.2004
Beiträge: 189

BeitragVerfasst am: 31 Okt 2004 - 15:10:53    Titel:

2x - y = 3
y = 2x - 3

steigung m =2
Achsenabschnitt = 3

0 = 2x-3
3=2x
1,5 = x P (1,5/0)

verständlich?
Gast







BeitragVerfasst am: 02 Nov 2004 - 15:03:59    Titel:

aber wo bleibt denn das Minus vom Y ???
Gast







BeitragVerfasst am: 02 Nov 2004 - 15:05:33    Titel:

und vorallem dies irritiert mich

0 = 2x-3
3=2x
1,5 = x P (1,5/0)
algebrafreak
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 28.10.2004
Beiträge: 4143
Wohnort: Passau

BeitragVerfasst am: 02 Nov 2004 - 15:11:29    Titel:

Ganz grob hast Du mit sog. Äquivalenzumforumungen zwischen Gleichungen Umformungen, die die Erfüllungsmenge (Lösungsmenge, "Aussagegehalt") erhalten. Zwei davon sind die Addition von gleichen Termen (Ausdrücke) auf beiden Seiten und die Multiplikation mit einem Term, der nicht null werden kann, auf beiden Seiten. Das was gemacht wird sind Spezialfälle davon.

0 = 2 x - 3

Addition von 3 auf beiden Seiten

0 + 3 = (2 x - 3) + 3
3 = 2 x

Multiplikation auf beiden Seiten mit 1/2

3*1/2 = (2x) * 1/2
3/2 = x
x = 1.5

P(1,5/0) ist eine erfüllende Belegung deiner Ausgangsgleichung, die gerade die Y-Koordinate = 0 hat, also "Nullstelle" ist.

Besser?
toffa
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 06.09.2004
Beiträge: 189

BeitragVerfasst am: 02 Nov 2004 - 15:12:39    Titel:

2x - y = 3
y = 2x - 3 <<<<das -y wird "rüberaddiert" und die 3 subtrahiert

steigung m =2
Achsenabschnitt = 3

0 = 2x-3 <<< die nullstelle ist ja die stelle, wo die gerade die X_ACHSE schneidet. also MUSS er ja die y-koordinate 0 haben. d.h. einfach 0 für y einsetzen. und die gleichung auf x auflösen um die x koordinate zu erhalten...
Gast







BeitragVerfasst am: 02 Nov 2004 - 16:34:53    Titel:

du verstehst mich nicht ganz glaube ich, ich weiss auch, dass ich kompliziert bin.

2x - y = 3
hier steht noch 1 MINUS vor dem Y, aber dies hat doch nichts mit dem umformen zu tun, da Y garnicht berürt wird.
nur 2x

????
y = 2x - 3
Gast







BeitragVerfasst am: 02 Nov 2004 - 17:07:04    Titel:

jetzt versteh ichs, danke!!!!
toffa
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 06.09.2004
Beiträge: 189

BeitragVerfasst am: 02 Nov 2004 - 21:20:44    Titel:

ja, es wird das -y schon berührt-. aber das 2x halt nicht Wink
Gast







BeitragVerfasst am: 03 Nov 2004 - 10:16:03    Titel:

muss man den achsenabschnitt ausrechnen, kann man den nicht später am graphen ablesen?
irgendwie ist mir das ganze nicht so geheuer.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> lineare funktion
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum