Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Entscheindungsproblem FH oder UNI?
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Entscheindungsproblem FH oder UNI?
 
Autor Nachricht
Liberty
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 15.07.2006
Beiträge: 292

BeitragVerfasst am: 12 Aug 2006 - 14:18:41    Titel: Entscheindungsproblem FH oder UNI?

Hallo,

ich besitze die Fachhochschulreife. Mich hat die FH-Bonn-Rhein-Sieg genommen und die Uni Marburg.

Jetzt kann ich mich nicht entscheiden. Soll ich zu einer guten FH oder lieber zu einer durchschnittlichen Universität gehen.

Beides ist BWL.
dieYwi
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 26.07.2006
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: 12 Aug 2006 - 14:26:38    Titel:

Hi,


bei BWL kenne ich mich nicht sooo aus. In meiner Studienrichtung würde ich heute nicht mehr an die Uni gehen sondern an die FH, weils dort einfach praktischer vermittelt wird und am Ende bei der Jobsuche kaum Unterschiede macht.
Da BWL aber sowieso ein eher theoretisches Fach ist und es einfach auch ein sehr volles Fach ist was zig studieren könnte ich mir gut vorstellen, dass man da mit Uni einfach bessere Chancen hat.
Ich würde einfach mal die Zeitung durchwälzen nach Stellenangeboten und wenns nicht vermerkt ist mal als angeblicher Interessent anrufen und fragen ob sie Uni oder FH bevorzugen.

Mittlerweile gehts doch nur darum ob man später nen Job bekommt oder nicht - ob dir das Studium da oder da besser gefallen würde bringt einem ja nix wenns dann hinterhernur schwer nen Job gibt weil man sich gegen so viele anderen durchsetzen muss die vielleicht den bevorzugten Abschluss in der Branche haben...
Liberty
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 15.07.2006
Beiträge: 292

BeitragVerfasst am: 12 Aug 2006 - 14:31:34    Titel:

Ich habe auch Angst das ich während des Studiums an einer Uni Schwierigkeiten bekommen, da ich kein Abitur haben, bzw. da mir 1 Jahr Schule fehlt.
alex008
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 27.02.2006
Beiträge: 385

BeitragVerfasst am: 12 Aug 2006 - 14:41:45    Titel:

Die FH Bonn hat einen ausgezeichneten Ruf und schneidet in vielen Rankings vorbildhaft ab. Ich würde definitiv nicht zögern, dort zu studieren.

Es kommt ohnehin auf deinen speziellen Lebenslauf an. Wenn du Auslandspraktikum oder -semester hast und verschiedenes anderes Zeug, kannst du als FH-Absolvent auch die Uni-Leute ausstechen.
DerDommi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 25.07.2005
Beiträge: 1195

BeitragVerfasst am: 12 Aug 2006 - 14:45:21    Titel:

jeder weiß doch, dass an FHs oft keine großen Ansprüche gestellt werden und deswegen fehlt FH-Absolventen vielfach die Substanz (im Vergleich zu Uni oder BA Absolventen) Fachhochschulen würde ich noch hinter BAs einordnen.
Liberty
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 15.07.2006
Beiträge: 292

BeitragVerfasst am: 12 Aug 2006 - 14:49:07    Titel:

Ich wollte später in der Unternehmensberatung bzw. in der Strategie arbeiten.

Uni Marburg ist aber laut den Rankings nicht so toll.
DerDommi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 25.07.2005
Beiträge: 1195

BeitragVerfasst am: 12 Aug 2006 - 14:51:40    Titel:

viele Unternehmensberatungen nehmen gar keine Absolventen von der FH, weil man das Denken an der Uni lernt und nicht an der FH.
Liberty
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 15.07.2006
Beiträge: 292

BeitragVerfasst am: 12 Aug 2006 - 14:54:32    Titel:

Wenn ich Unternehmensberater werden will, wo habe ich die größten Chance? Mit einem FH-Bonn-Rhein-Sieg Abschluss oder mit einem Uni Marburg Abschluss?
DerDommi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 25.07.2005
Beiträge: 1195

BeitragVerfasst am: 12 Aug 2006 - 14:56:40    Titel:

Unternehmensberater kann jeder werden, dazu musst du nicht mal studieren. Wenn du aber zu einer renommierten Unternehmensberatung willst, dann ist ein Uni Abschluss praktisch Pflicht. Und der muss natürlich auch sehr gut sein.
quatsch
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 31.08.2005
Beiträge: 3493

BeitragVerfasst am: 12 Aug 2006 - 14:57:09    Titel:

Mit dem Uni-Abschluss. Den Unsinn von wegen "an der FH lernt man gar nichts" lassen wir mal raus, aber Tatsache ist, dass UB eine der wenigen Bereiche ist, wo man als FHler echt Probleme bekommen könnte. Übrigens bzweifle ich, das Rankins so eine große Rolle spielen. Marburg ist so unbekannt ncht, ein anderes Ranking hat ein anders Ergebnis und die FH Bonn-Rhein-Sieg wird für die meisten Personaler halt 'ne FH sein.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Entscheindungsproblem FH oder UNI?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
Seite 1 von 10

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum