Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Entscheindungsproblem FH oder UNI?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Entscheindungsproblem FH oder UNI?
 
Autor Nachricht
_Ude_
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 27.04.2006
Beiträge: 184

BeitragVerfasst am: 12 Aug 2006 - 17:50:02    Titel:

Liberty hat folgendes geschrieben:
Also soll ich jetzt an die FH-Bonn-Rhein-Sieg gehen oder auf die Uni Marburg?


Und im Eifer des Gefechts hört ihn gar niemand mehr Cool.
Agrippine
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 18.05.2006
Beiträge: 396

BeitragVerfasst am: 12 Aug 2006 - 17:51:31    Titel:

DerDommi hat folgendes geschrieben:
Agrippine hat folgendes geschrieben:
Achso noch was an den Dommi...
Du kannst mich nicht erzählen, dass aus jemanden mit soliden Fähigkeiten, die er halt einfach besitzt, weil ihn meinetwegen das Fach interessiert, ein minderwertiger Student wird, wenn er auf die FH geht...

keine Ahnung wer dir das erzählt hat. Vermutlich war es dein Gehirn, ich jedenfalls nicht. Ich sage nicht, dass FHler minderwertige Studenten sind, aber es ist doch einfach so, dass man dort am meisten lernt wo die Ansprüche am höchsten sind. Wenn du einen talentierten Schüler auf die Hauptschule schickst kann aus dem auch nichts werden.


Entschuldige, aber wenn du FHs mit Hauptschulen vergleichst und meinst du FHs hätten kein Niveau, dann ist das ja wohl eine Herabsetzung, oder etwa nicht?
quatsch
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 31.08.2005
Beiträge: 3493

BeitragVerfasst am: 12 Aug 2006 - 17:52:07    Titel:

Zitat:
Achso noch was an den Dommi...
Du kannst mich nicht erzählen, dass aus jemanden mit soliden Fähigkeiten, die er halt einfach besitzt, weil ihn meinetwegen das Fach interessiert, ein minderwertiger Student wird, wenn er auf die FH geht... von daher ist die Leistung sehr wohl viel entscheidender als die Hochschule. Denn ich glaube nicht, dass er, wenn er einen super Abschluss hat weniger kann als ein Uni-Absovent mit super Abschluss- es ist einfach auch entscheidend, wie man mit den gelernten Dingen umgeht und was man sich selbst erarbeitet und kann.

Ich halte zwar wenig von dem FH-Bashing, das derDommi betreibt, aber Dein Argument ist auch zweischneidig. Eigentlich sagst Du doch, dass die Ausbildung gar nichts bringt, sondern nur die Persönlichkeit entscheidet. So gesehen müßte man Schule und den ganzen Kram ganz weglassen. Wenn man aber unterstellt (was wir doch eigentlich alle tun), dass der Mensch was lernen kann und die Kombination aus Intelligenz/Persönlichkeit oder wie man es nennt und Ausbildung entscheidend ist, dann ist eine bessere Ausbildung sinnvoll.
quatsch
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 31.08.2005
Beiträge: 3493

BeitragVerfasst am: 12 Aug 2006 - 17:53:25    Titel:

_Ude_ hat folgendes geschrieben:
Liberty hat folgendes geschrieben:
Also soll ich jetzt an die FH-Bonn-Rhein-Sieg gehen oder auf die Uni Marburg?


Und im Eifer des Gefechts hört ihn gar niemand mehr Cool.

Die Frage bleibt einfach blöd gestellt, deswegen antwortet wohl auch keiner. Niemand hier kann ihm sagen, was er machen soll. Das muss er schon selbst wissen. Eine Entscheidungsgrundlage könnte die Diskussioin sein.
friendlyfox
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 25.09.2005
Beiträge: 1342
Wohnort: Europa

BeitragVerfasst am: 12 Aug 2006 - 17:54:52    Titel:

Wenn du den Bachelor in einer etwas kleineren Atmosphäre machen willst, dann geh an die FH. Dass du danach nicht in die Elite der UBs kommst, wird dann leider so sein. Allerdings kannst du eben deinen Master an einer Uni machen, und dich so interessanter machen. Wenn du das Studium etwas theoretischer haben willst dann geh an die Uni. Da ist es unpersönlicher, aber meist haben Unis auch bessere Kontakte in die Wirtschaft. Es gibt zuviele Faktoren die da eine Rolle spielen, du musst entscheiden wie du dich ausrichten willst.

Ich finde aber durch den Bachelor/Master ist es etwas schwämmig geworden und die klare Linie zwischen Uni und Fh verschwindet in vielen Bereichen irgendwie. Geh dort hin wo du dich wohler fühlst.
_Ude_
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 27.04.2006
Beiträge: 184

BeitragVerfasst am: 12 Aug 2006 - 17:55:45    Titel:

Irgendwie fühle ich mich hier wie in den fortgesetzten "FOS vs. Gymnasium"-Flamewars aus dem Abi-Forum...

Naja, im Übrigen wurde BWL an der FH Bonn mit 1,6 (Studiensituation gesamt) und an der Uni Marburg 2,2 CHE gerankt.

Nur 0,1% der Professoren empfehlen BWL an der Uni Marburg fürs Studium, 1,3% der Profs. BWL an der FH Bonn (Nennung der eigenen Uni nicht möglich).

Nachzulesen unter http://www.das-ranking.de/ . Ja, nicht mal das ist objektiv, ich weiß.


Trotzdem kann ich auch nicht nachvollziehen wie die FHs hier zerrissen werden.


Zuletzt bearbeitet von _Ude_ am 12 Aug 2006 - 17:56:58, insgesamt einmal bearbeitet
DerDommi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 25.07.2005
Beiträge: 1195

BeitragVerfasst am: 12 Aug 2006 - 17:56:20    Titel:

Agrippine hat folgendes geschrieben:
DerDommi hat folgendes geschrieben:
Agrippine hat folgendes geschrieben:
Achso noch was an den Dommi...
Du kannst mich nicht erzählen, dass aus jemanden mit soliden Fähigkeiten, die er halt einfach besitzt, weil ihn meinetwegen das Fach interessiert, ein minderwertiger Student wird, wenn er auf die FH geht...

keine Ahnung wer dir das erzählt hat. Vermutlich war es dein Gehirn, ich jedenfalls nicht. Ich sage nicht, dass FHler minderwertige Studenten sind, aber es ist doch einfach so, dass man dort am meisten lernt wo die Ansprüche am höchsten sind. Wenn du einen talentierten Schüler auf die Hauptschule schickst kann aus dem auch nichts werden.


Entschuldige, aber wenn du FHs mit Hauptschulen vergleichst und meinst du FHs hätten kein Niveau, dann ist das ja wohl eine Herabsetzung, oder etwa nicht?

sag mal bist du so dumm wie du tust? Ich habe FHs nicht mit Hauptschulen verglichen, sondern nur dein Argument veranschaulicht. Du behauptest nämlich, dass es egal ist wohin ein Student geht und das stimmt auf keinen Fall. Ein Mensch kann noch so intelligent sein - wenn er nicht gefordert wird, dann wird er sich nicht weiterentwickeln. Deswegen macht es sehr wohl einen Unterschied ob ich an eine anspruchsvolle Hochschule gehe oder nicht. Und das ist völlig von der FH vs. Uni Diskussion zu trennen, denn es gibt auch sehr gute FHs.
DerDommi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 25.07.2005
Beiträge: 1195

BeitragVerfasst am: 12 Aug 2006 - 17:59:18    Titel:

friendlyfox hat folgendes geschrieben:
Allerdings kannst du eben deinen Master an einer Uni machen, und dich so interessanter machen.

das alles ist noch sehr theoretisch. Theoretisch kann ein FH-Absolvent an die Uni und dort den Master machen, aber wie das dann aussehen wird weiß noch niemand. Einige Unis sichern ihren eigenen Studenten ja jetzt schon zu, dass sie sie ins Masterprogramm aufnehmen. Da es bestimmt eine begrenzte Platzzahl geben wird, kann man nicht davon ausgehen, dass sich ein Fhler nach dem Bachelor einfach so aussuchen kann an welche Uni er will.
dönis
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 4740

BeitragVerfasst am: 12 Aug 2006 - 18:00:59    Titel:

Agrippine hat folgendes geschrieben:
Zum Beispiel weil es keine Uni gibt, die dieses Studienfach anbietet?


Könnte daran liegen, das man auf ner FH viel öfter sehr spezielle Fächer studieren kann, während die Uni nur den allgemeinen Studiengang anbietet und man sich nachher selbst spezialisieren muss, durch seine Fächerwahl.
Beispiel wäre jetzt zum Beispiel die FH Wolfenbüttel wo Elektrotechnik FR Automation angeboten wird...
An der Uni Hannover gibts das auch, nur der Studiengang heisst Elektrotechnik und man kann sich in diesem dann später seinen Schwerpunkt auf Automation legen Wink
Agrippine
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 18.05.2006
Beiträge: 396

BeitragVerfasst am: 12 Aug 2006 - 18:01:25    Titel:

Nicht verglichen...nein ein Vergleich...das sind ja die Sätze mit "wie" nicht wahr?
Also du machst aber den Niveauunterschied an einer Hauptschule und ich schätze mal Gymnasium fest- sonst hättest du ja Realschule geschrieben...
Und das finde ich überzogen. Aber wahrscheinlich bin ich wirklich zu dumm dich zu verstehen...geh ja auch nur auf eine Fh Smile

Ich wollte auch gar nicht sagen, dass es nicht entscheidend ist, wie man inen talentierten Menschen fördert- aber ihr tut doch gerade so, als würde jedem ein FH-Abschluss geschenkt werden.
Und dass die NCs an einigen FHs höher liegen ist demnach ja auch Verschwendung...die guten Schüler hätten ja viel mehr lernen können.
Ich kann mich einfach nicht eurer Sichtweise anschließen tut mir leid.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Entscheindungsproblem FH oder UNI?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
Seite 5 von 10

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum