Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Abschiebung was kann man dagegen tun?
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Abschiebung was kann man dagegen tun?
 
Autor Nachricht
Giuse
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 08.07.2006
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 15 Aug 2006 - 20:35:24    Titel: Abschiebung was kann man dagegen tun?

Also mein bester freund sitzt im gefängnis..seid 2jahren soll jetzt feburar
07 rauskommen..aber es halt sich festgestellt das sie iuhn abschieben wollen und es jetzt fest steht.....er istkeine bedrohung für das land..er hat nur paar überfälle gemahct ohne verletze ohne nix....ich bin so traurig und finde es so unfair....kann man das nicht verhindern??? wen ja wie??? bitte sagte mir wie....er hat noch nie was schlimmes gemahct..wieso schiebt die polizei nicht leute ab die menschne umbringen dun so...aber wie so er...er hat nochnie jemanden was gemacht..nur einen dummmen fehler beganngen..

ich bitte um eure Hilfe schnell...!!
Lenore
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 12.03.2006
Beiträge: 106
Wohnort: Konstanz

BeitragVerfasst am: 15 Aug 2006 - 20:38:07    Titel:

Naja, wenn er noch nie was schlimmes gemacht hätte, dann wäre er jetzt nicht im Gefängnis. Wenn er unbedingt hier bleiben will, dann müsst ihr euch einen Anwalt suchen der aufs Ausländerrecht spezialisiert ist.
Giuse
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 08.07.2006
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 15 Aug 2006 - 20:39:59    Titel:

wie stehen die chancen das er nicht abgeschoben wird..??? er hat paar läden überfallen....aber er ist keine bedrohung für das land....
Lenore
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 12.03.2006
Beiträge: 106
Wohnort: Konstanz

BeitragVerfasst am: 15 Aug 2006 - 21:33:55    Titel:

wenn er ein paar Läden überfallen hat, dann ist er nunmal schon eine Bedrohung für die öffentliche Sicherheit. Was hat er denn für einen Aufenthaltstitel gehabt und wie lange war er jetzt ununterbrochen in Deutschland?
Im allgemeinen sind die Chancen eher schlecht. Vielleicht würd was mir einer Heirat gehen.
Woher kommt dein Freund denn?
Mark123
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 31.07.2006
Beiträge: 1075

BeitragVerfasst am: 15 Aug 2006 - 21:45:51    Titel:

Wir dürfen hier sowieso keine Rechtsberatung geben. Wenn du das Geld hast, geh zu einem Anwalt.

Auch wenn deine Informationen sehr dünn sind, würde ich aber sagen, dass die Chancen auf eine Rücknahme der Abschiebung sehr schlecht stehen. Wenn es einen Grund für eine Abschiebung gibt, dann doch wohl das ein Ausländer "nur" ein paar Läden überfällt. Und dafür, dass dabei niemand verletzt wurde, braucht man ja wohl nicht auch noch dankbar zu sein.

Wenn bei dir zu Hause jemand etwas klaut und nicht zu deiner Familie gehört, schmeißt du ihn doch wohl auch heraus. Sehr vereinfacht ist das auf Staatsebene nicht anders. Zudem denke ich nicht, dass man jemanden in Abschiebehaft einfach heiraten kann und damit das Verfahren aushebelt.
Lord Pride
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 04.08.2005
Beiträge: 221
Wohnort: Bei Frankfurt/Main

BeitragVerfasst am: 15 Aug 2006 - 22:21:46    Titel:

Also, zu jammern, dass derjenige doch noch nie etwas Schlimmes getan habe, und im nächsten Augenblick zugeben, dass er ein paar Läden überfallen hat, ist schon mehr als dreist. Solche Leute brauchen wir hier nicht--->raus mit dem Subjekt!
Recht komisch
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.07.2005
Beiträge: 1956
Wohnort: Ruhrgebiet

BeitragVerfasst am: 15 Aug 2006 - 22:52:05    Titel:

§ 53 Aufenthaltsgesetz
Zwingende Ausweisung
Ein Ausländer wird ausgewiesen, wenn er
1. wegen einer oder mehrerer vorsätzlicher Straftaten rechtskräftig zu einer Freiheits- oder Jugendstrafe von mindestens drei Jahren verurteilt worden ist oder wegen vorsätzlicher Straftaten innerhalb von fünf Jahren zu mehreren Freiheits- oder Jugendstrafen von zusammen mindestens drei Jahren rechtskräftig verurteilt oder bei der letzten rechtskräftigen Verurteilung Sicherungsverwahrung angeordnet worden ist, (...)


§ 54 Aufenthaltsgesetz
Ausweisung im Regelfall
Ein Ausländer wird in der Regel ausgewiesen, wenn er
er wegen einer oder mehrerer vorsätzlicher Straftaten rechtskräftig zu einer Jugendstrafe von mindestens zwei Jahren oder zu einer Freiheitsstrafe verurteilt und die Vollstreckung der Strafe nicht zur Bewährung ausgesetzt worden ist, (...)
Pandur
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 16.03.2006
Beiträge: 849

BeitragVerfasst am: 15 Aug 2006 - 23:28:54    Titel:

Leonore und Mark123 haben bereits den Hinweis gebracht, dass wohl ein Besuch beim RA nicht verkehrt wäre. Ich schließe mich dem an. Recht komisch war zusätzlich so freundlich und hat das einschlägige Gesetz noch zur Verfügung gestellt um dir einen groben Überblick zu verschaffen.
Alles Weitere würde zu weit führen und einen Verstoß gegen die Regeln bedeuten. Insofern schließe ich den Thread.

Gruß Pandur
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Abschiebung was kann man dagegen tun?
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten. Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum